Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Verheerende Trockenheit in NSW

Australien Forum mit Tipps für die Reiseplanung und den Reisealltag - Sehenswürdigkeiten, besondere Reiseinteressen, Ureinwohnern begegnen, Zoll, Zahlungsmittel, Technik

Verheerende Trockenheit in NSW

Beitragvon Rusty am Sa 11. Aug 2018, 16:30

In grossen Teilen des Staates hat es seit sehr langem nicht mehr geregnet,der Klimawechsel,von uns allen verursacht,findet auch hier statt.

Fast alle Farmer,und noch mehr deren Tiere leiden sehr darunter.Was macht man wenn man kein Futter mehr hat und kein Geld neues zu kaufen und kein Grass wächst.
Wenn die Transportkosten fuer abgemagerte Tiere den Erlös fuer sie,überschreiten. Touris wissen da meist nix darüber.

Die Regierung hat Hilfe versprochen,eher Tropfen auf einen heissen Stein.

War heute mit meinem Motorradclub unterwegs,zwecks Charityride. Australier sind, da wir alle in einem jungen Land leben,sehr solidarisch.
Der Pioniergedanke ist noch total vorhanden,ich helf Dir und Du hilfst mir,wenn immer nötig.Die Spendenfreudigkeit ist hier ggf.groesser als in anderen Ländern.

Wir sammelten etwa $ 3.600 zusammen und der Club toppte es,aus der Vereinskasse auf $ 4 k up.
Ohne Regen wird es nicht viel helfen,aber was kann man sonst machen.

Wieder mal eine kleine Geschichte aus dem australischen Leben.

http://www.abc.net.au/news/2018-08-08/n ... t/10088628

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2631
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Verheerende Trockenheit in NSW

Beitragvon serenity am So 12. Aug 2018, 09:11

Da seid ihr leider nicht die einzigen - auch in großen Teilen Deutschland bzw. überhaupt in Europa herrscht extreme Trockenheit und es gibt deshalb auch von Skandinavien bis Griechenland in vielen Ländern verheerende Waldbrände. Viele Landwirte haben Ernteausfälle bis zu 60% und mehr - auch hierzulande wird das Futter knapp.

Die Permafrostböden tauen auf, in der Arktis hat es 20°C! Und wenn's mal regnet, sind es Unwetter mit heftigen Stürmen, die zu Überflutungen führen, weil der trockene Boden das Wasser gar nicht aufnehmen kann! Das Leben ist im Moment in vielen Teilen der Welt ziemlich ungemütlich.

Aber man sollte auch mal darüber nachdenken, ob man wirklich derart viele Tiere für die Fleischproduktion braucht, zumal gerade die Kühe mit ihren "Pupsen" und dem Aufstoßen beim Wiederkäuen ziemlich viel Methangase ausstoßen und damit auch stark zur Klimaerwärmung beitragen. Von der Gülle, die die Schweine produzieren und die inzwischen in vielen Gegenden zur Verschmutzung des Grundwassers beitragen, will ich gar nicht erst anfangen.
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 133
Registriert: 16.10.2015

Re: Verheerende Trockenheit in NSW

Beitragvon jom am So 12. Aug 2018, 12:14

Die Dürre in Australien sieht schon sehr schlimm aus mich - diese Woche hat mir Youtube die folgende Sendung von ABC News Australia empfohlen: https://www.youtube.com/watch?v=gByMrCKkZco
Das stehen viele Existenzen auf dem Spiel...
jom
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.04.2018

Re: Verheerende Trockenheit in NSW

Beitragvon kalbarri am So 12. Aug 2018, 16:37

moin zusammen,

von der Dürre im Outback von NSW konnte ich mir im März/April 2018 ein Bild machen. Und wenn es seitdem auch in den Wintermonaten keinen Regen gegeben hat, dann ist das wirklich übel.

Der Norden Deutschlands ist hart getroffen, seit April hat es in einigen Landstrichen keinen Tropfen Regen gegeben. Das hört sich im Verhältnis zu NSW nicht sooo schlimm an, aber wir haben hier eine wesentliche höhere Bevölkerungsdichte.

Die Höchsttemperatur wurde am 31.07. mit 39,5 Grad in Bernburg gemessen.

Viele Flüsse führen Niedrigwasser oder sind bereits trocken, auch der Rhein, die Elbe und Oder sind teils nicht mehr schiffbar. Selbst die Wutachschlucht im Schwarzwald ist trocken. In vielen Seen hat das große Fischsterben bereits begonnen.

Die erste Heuernte hat die Bauern noch glücklich gemacht, sehr gute Qualität, aber der zweite Schnitt ist bereits ausgefallen. Und diejenigen die ansonsten im Juli ihr Bioheu schneiden, hatten nur noch Heu am Stängel - alles vertrocknet. Die Maisernte mit Geringstertrag hat bereits begonnen, sonst frühestens Ende September, aber die Felder sind einfach vertrocknet. Was mit Kartoffeln oder Rüben ist, vermag ich nicht zu sagen. Unsere Pferde kommen nur noch stundenweise auf die Koppeln, alles gelb und kein Halm mehr weit und breit. Wir füttern zum Glück noch Heu vom letzten Jahr, aber ich kenne diverse Ställe, die diese Reserven nicht haben und jetzt bereits das Heu des kommenden Winters verfüttern. Woher der Nachschub kommen soll, ist absolut unklar; die Preise explodieren auf jeden Fall im Futtermittelsektor.

Nicht umsonst hat die EU die Quadratur des Kreises gesprengt und für D erlaubt, dass Brachflächen für den Futtermittelanbau genutzt werden können, wenn denn noch was drauf wächst. Beihilfen werden seitens der EU ebenfalls schon gezahlt während die Bundesregierung erst den Erntebericht Ende August abwarten will.


Ansonsten sind die verheerenden Unwetter mit Starkregen in einzelnen Landstrichen auch nicht das Gelbe vom Ei, führen sie doch zu massiven Schäden. Ende letzter Woche war durch ein Gewitter der Frankfurter Hauptbahnhof eine Stunde außer Betrieb und FRA Airport mußte auch für rund 30 Minuten den Betrieb einstellen.

Trotzdem allen noch ein schönes Restwochenende.

mfg Kalbarri
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 712
Registriert: 20.05.2010

Re: Verheerende Trockenheit in NSW

Beitragvon Sarah92 am Mo 13. Aug 2018, 08:39

Auch die österreichische Landwirtschaft leidet unter der enormen Dürre.. seit Monaten fällt kaum bis gar kein Regen.
Ernteausfälle, Rehe, Hasen, Vögel, Igel finden kaum Wasser und immer wieder sieht man ein totes Tier am Waldrand liegen.
Wir wohnen in unserem Haus direkt neben dem Wald, haben Wasserschüsseln für die Tiere aufgestellt am Waldrand - kleine & große... ein kleiner Tropfen am am heißen Stein aber besser als nichts. Jeden Morgen sind die Schüssel leer.
Auch unsere Haustiere nimmt die Hitze schwer mit.. der Hund nur am Hecheln, die Katzen nur am Miauen und auf der Suche nach schattigen Plätzen.

Unter der Klimaerwärmung leidet sowohl Mensch als auch Tier - überall auf der Welt, am meisten aber die Tiere.

Grüße & Wünsche für etwas Regen nach OZ
Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 334
Registriert: 06.07.2016

Re: Verheerende Trockenheit in NSW

Beitragvon WestSkills WA am Mo 13. Aug 2018, 12:34

'Hay Mate: Buy a Bale'

https://www.perthnow.com.au/news/region ... b88926301z

It's about time to support our Cockroaches and Mexicans. We already donated .. YOU ARE NEXT (applies to Aussies only).

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1495
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Verheerende Trockenheit in NSW

Beitragvon Rusty am Mo 13. Aug 2018, 15:45

Es tut sich schon was.In einem jg.Land ist der Pioniergedanke und auch die Solidarität und Hilfsbereitschaft noch sehr ausgeprägt.

http://www.abc.net.au/news/2018-08-13/d ... s/10113044
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2631
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Verheerende Trockenheit in NSW

Beitragvon serenity am Mo 13. Aug 2018, 20:22

Ich finde es echt toll, dass man sich in AUS so hilft - nur, leider, setzt das voraus, dass es auch irgendwo noch Futter etc. gibt. Das gibt es vermutlich im riesigen Australien immer noch irgendwo - im sehr viel kleineren Europa derzeit leider so gut wie nicht. Hinzu kommen natürlich die Landesgrenzen ...

In Baden-Württemberg werden derzeit schon Milchkühe geschlachtet, weil es einfach kein Futter mehr gibt. Vögel verdursten zur Zeit, Förster schlagen Alarm, weil auch die Waldtiere kein Wasser mehr finden.

Etliche kleinere Flüsse im Südwesten -z.B. die Dreisam - sind komplett ausgetrocknet, die Elbe hat bei Dresden gerade mal noch 30 cm Wassertiefe.

Heute Nacht hat es etwas geregnet - aber das ist schon wieder vorbei und es geht wieder rauf auf 33°C!!!

Wish it would rain!!!!!!!!!!
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 133
Registriert: 16.10.2015

Re: Verheerende Trockenheit in NSW

Beitragvon WestSkills WA am Di 14. Aug 2018, 10:55

In Australia haben wir eine andere Kultur.

Wir 'verarschen' uns gegenseitig - Banana Benders, Cockroaches, Mexicans, Sandgropers ... aber wenn 'hart auf hart' geht, halten wir zusammen. Muessen wir auch, wir sind ja 'nur' 25 Millions.

It always works 'both ways' .. als wir hier letztens massive Problem mit unseren 'Wildfires' hatten, sind die Firefighters aus VIC und NSW eingeflogen, um uns zu unterstuetzen.

Wir hatte die Beste Ernte seit langem in WA. Ca. 20% mehr Ertrag als im Vorjahr. Es ist nass und ein Winter, wie wir ihn vor 40 Jahren erlebten.

Wir haben genuegend und sollten / muessen teilen. Also machen wir dieses. Full Stop.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1495
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth


Zurück zu Das schwarze Brett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste