Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

visa subclass 187

Forum für Aufenthalt > 1 Jahr in Australien: Permanent Residence, Visabestimmungen, Jobs, Wohnunggsuche, etc.

visa subclass 187

Beitragvon Chocolat am Fr 27. Jul 2018, 13:27

Hallo allerseits,

ich hoffe mein Post ist so richtg erstellt, ansonsten bitte Bescheid geben :)

Ich interessiere mich für das Visa Subclass 187 (Regional Sponsored Migration Scheme visa) und zwar über den direct entry stream.
Ich habe bereits einige Monate für meinen möglichen Sponsor im QLD Outback gearbeitet und dort würde man mich sehr gerne zurück haben wollen, weil sie dort echt Probleme haben (lokale) Arbeiter zu finden.
Nun habe ich in Deutschland leider keinen Universitätsabschluss und bin auch nicht Handwerker/Krankenschwester, habe aber viele Jahre Berufserfahrung und eine abgeschlossene Berufsausbildung. Ich weiß, dass man für die meisten working visa eher hohe Qualifikationen braucht und als ich nun auf das 187 visa gestoßen bin konnte ich es nicht glauben, dass da nichts weiter gefordert wird. Darum denke ich, ich habe was übersehen?? :?:
Kennt sich jmd mit den Visabedingungen zum 187 direct entry stream aus? Kann es sein, dass es da keine "list of eligible skilled occupations" gibt? Laut den Bedingungen, muss man lediglich Berufserfahrung haben, den English+Persönlichkeits-Test bestehen und natürlich einen regionalen Arbeitgeber haben, der einen sponsorn möchte.
Bei meinem möglichen Sponsor handelt es sich um ein Roadhouse im Outback und neben der Tankstelle und dem Imbiss gibt es dort halt auch einen relativ großen Shop mit Lebensmitteln, Handwerker und Autobedarf. Ich selbst bin gelernte Einzelhandelskauffrau mit über 12 Jahren Berufserfahrung.

Würde mich über jeden Tipp von Eurem Schwarmwissen freuen :)

Vielen herzlichen Dank!
Beste Grüße
Chocolat
Chocolat
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.07.2018

Re: visa subclass 187

Beitragvon mounia114 am Di 9. Okt 2018, 18:39

Die Hauptschwierigkeiten, mit denen Arbeitgeber bei der Beantragung von RSMS-Visa konfrontiert sind, sind folgende: Ermittlung des korrekten Förderfähigkeitsstroms Erhalt einer RCB-Genehmigung - jede RCB hat andere Kriterien und eine Genehmigung muss möglicherweise individuell mit der RCB ausgehandelt werden.




________________________________________________
Bluestacks TextNow VPN
mounia114
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.09.2018

Re: visa subclass 187

Beitragvon theodor am Mi 10. Okt 2018, 12:28

Ich kann nicht behaupten dass ich die Antwort meine Vorredners komplett verstanden habe, kann aber bestaetigen, dass bei Visa mit Arbeitgeber-Sponsoring die Huerde auf Seite des Sponsors nicht zu unterschaetzen ist. Das heisst, dass potentielle Sponsoren ziemlich sicher konkret nachweisen muessen, dass sie wirklich jemanden aus dem Ausland brauchen und dass das nicht alles nur eine billige Masche ist, um Menschen mit einem schnellem Visa zu versorgen. Auch sind die Kosten fuer die Bewerbung erheblich.

Will sagen: Der Aufwand fuer Sponsoring ist gross, da reicht es nicht, mal eben ein Formular auszufuellen und $50 cover fee zu entrichten. Wobei ich Dir natuerlich nicht unterstellen moechte, dass Du das angenommen hast.

Wahrscheinlich warst Du schon auf https://www.homeaffairs.gov.au/trav/visa-1/187- und hast gesehen, dass die aktuelle Bearbeitungszeit bei 2 Jahren liegt?

So wie ich das Visa verstehe musst Du keinen der gesuchten Berufe haben, aber klar, dafuer hast Du ja auch einen Sponsor der fuer Dich buergt. Deine Herausforderung besteht darin die Qualifikation und Erfahrung im nominierten Beruf nachzuweisen ('Skills Assessment'). Das haengt jeweils von Deinem konkreten Beruf ab. Bei mir (Informatik) waren das der uebersetzte Studienabschluss und Zeugnisse / Bestaetigungen, welche ich mir von ehemaligen Arbeitgebern habe austellen lassen. Insgesamt habe ich gut 6 Monate gebraucht, bis ich alles zusammen hatte und es anerkannt war.

An Deiner Stelle wuerde ich auch noch ueberlegen, ob Du prinzipiell eine derartige Abhaengigkeit zu einem Sponsor eingehen moechtest. Letztendlich waerest Du auf Gedeih und Verderb fuer x Jahre (ich meine 2) an dieses eine Roadhouse gebunden. Vermutlich wird Dir Dein Gehalt keine grossen Spruenge erlauben. Natuerlich kann das alles super werden und gut gehen, aber ueber das damit verbundene Risiko wuerde ich schon noch mal explizit nachdenken. Sicherlich bist Du in einer ziemlich schwachen Position wenn es um Arbeitsbedingungen und Gehaltsvorstellungen geht, und mit der isolierten Lage im Outback liegt Dir auch nicht gerade die Welt zu Fuessen.

Vermutlich kommt Working Holiday Visa fuer Dich nicht (mehr) in Frage? Ansonsten gaebe es vielleicht den - sehr sehr schwammigen - Weg ueber WHV und Bridging Visa mit Working Permit zu einem Sponsoring zu kommen. Aber ich kenne mich damit ueberhaupt nicht aus und bin sicherlich nicht in der Position Ratschlaege zu erteilen.

Wenn Du das weiter verfolgen moechtest, wuerde ich Dir empfehlen zuenaechst einmal den Visa-Prozess komplett und von hinten bis vorne zu verstehen. Sicherlich die Immi-Seiten, und dann in Foren versuchen Praxisbeispiele zu finden. Leider sind die deutschsprachigen Foren mehr oder weniger tot, ich glaube aber dass es noch ganz gute englischsprachige Optionen gibt, zb hier: https://www.pomsinoz.com/

Sorry dass das keine positiveren Infos sind :-(

Alles Gute!
theodor
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 163
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Sydney


Zurück zu Auswandern nach Australien - Planen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste