Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Beitragvon sunny-june am So 6. Jan 2019, 21:41

Ein herzliches Hallo in die Runde und frohes neues Jahr!
Mein Mann und ich, zwei abenteuerlustige Reisende möchten nun nach Südostasien, Afrika, Mittelamerika, USA nun auch das erste Mal nach Australien. Wir haben uns bewusst gegen die Ostküste entschieden und möchten gern mit Outback und die Westküste beginnen.
Dafür haben wir 2 Monate Zeit über den Jahreswechsel 2019/2020. (Dezember, Januar)
Reiseroute geplant ca. 10.000 km
Perth – Busselton - Leeuwin-Naturaliste National Park - Margaret River - Hamelin Bay - Walpole-Nornalup-Nationalpark – Denmark – Albany- Fitzgerald River NP- Wave Rock – Kalgoorlie (über die Great Central Rd und State Route 4) nach Alice Springs - Uluru Kata Tjuta NP – Broome - Karijini NP – Exmouth - Ningaloo Reef - Shark Bay, Monkey Mia – Kalbarri NP – Nambung NP – Yanchep NP – Swan Vallay – Perth – Rottnest Island – Rückflug
Eigentlich wollten wir auch in den Norden, aber aufgrund der Wetterlage würden wir vorher abbiegen nach Broome.

Mietwagen: 4 WD Trailfinder oder Overlander (wir sind uns da noch nicht ganz sicher), wir hoffen das wir einen Vermieter finden, welcher uns auch das Outback fahren lässt. Kaufen wäre auch eine Option, aber nach Recherche lohnt sich das aufgrund des Zeitaufwandes wohl bei 2 Monaten noch nicht.

Meine Fragen:

Wie ist denn der Straßenzustand der Tanami Road und Highway 1 und wie sieht es mit Tankstellen aus?

Die Planung ist momentan eine grobe Orientierung, wir wollen nichts vorbuchen und ggf. dann unterwegs auch mal länger oder kürzer bleiben, notfalls was streichen.
Haben am Ende in und um Perth noch 3 – 4 Tage, die könnte man ggf. auch weglassen.

Nach dieser Planung wären wir Weihnachten im Uluru Kata Tjuta NP und Silvester in Broome.
Wie sieht es denn dort mit vorbuchen aus oder gibt es auch dort immer Stellplätze zum Übernachten?

Das solls für das erste gewesen sein.

Ich freue mich über Tipps und Hinweise und ggf. Korrekturvorschläge und sage schon mal ganz lieben Dank.

LG sunny-june
sunny-june
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2019

Re: 2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Beitragvon mv am Mo 7. Jan 2019, 17:23

Hallo sunny-june,

die Tanami Rd ist teils unbefestigt, teils befestigt. Der Highway 1 ist eine mehr oder minder ausgebaute Landstraße (meistens zweispurig; Durchschnittstempo kaum höher als 100 möglich). Für die Tanami Rd und die Central Rd gilt: Es kann zu Sperrungen kommen in dieser Zeit (aufgrund von Regen/Überflutungen), auf jeden Fall wird es sehr heiß. Die derzeitigen (hohen) Temperaturen im Outback gehen ja gerade wieder durch die deutschsprachigen Medien. Laut meiner Wetter-App für heute: Broome 32 °C, gefühlt (wegen Luftfeuchtigkeit) 45 °C; Alice 38 °C.

Zum Andrang kann ich euch nichts sagen. Tankstellen sind kein Problem. Gibt es lange Zeit keine, steht das in den Reiseführern und vor Ort auf unübersehbaren Schildern. Früher gab es in der Aboriginal Community (Name entfallen) auf der Tanami, die man anfahren durfte, nicht immer verlässlich Sprit. Wie das heute ist, weiß ich nicht.

Viel Spaß beim Planen!

Michael
mv
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 193
Registriert: 12.09.2005

Re: 2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Beitragvon Rusty am Di 8. Jan 2019, 09:31

Hi suuny-june,

Die Zeit ist gut, auch wenn im Januar Ferien sind. Wo immer Autos fahren, gibt es in OZ auch regelmäßig Tankstellen. Die Spritpreise variieren natürlich, je nach Entfernung zur Raffinerie, hier in WA in Kiwnanna.
Wenn Du auf der HWY No. 1 in eine Richtung fährst, überall Bitumen, kommt ihr nach fast 24 000 km an der selben Stelle wieder an. Mit der Great Central Rd und dem Landesinneren wäre ich vorsichtig, in Alice sind seit einiger Zeit Temperaturen ueber 40 Grad und auch nachts ueber 25. Broome um diese Zeit, nein danke nix fuer mich.

Evtl. den Trip nach Esperance und Cape le Grand verlängern, wenn Ihr euch Zeit lasst, verbringt Ihr eh die ganze Zeit hier im SW, den besten Teil von OZ.

Zu sehen gibt es unwahrscheinlich viel, ohne dass man ewig bei der Hitze nördlich, stundenlang in einer Blechkiste sitzt.

Waren nach Weihnachten wieder mal in Pembie, zum Marron- und Forellenessen und Avo holen. Da fährt man halt stundenlang durch den Wald und einen derartigen gibt es in Europa nicht..
Man freut sich richtig, mal etwas von Leuten zu lesen, die flexibel sind und nicht unter Abhakdruck stehen. Zeigt von einer gewissen Gelassenheit, die sich erst nach längeren Reisen einstellt. Bringt hier sehr viel.

Ruft an wenn Ihr nach Busso kommt, sicher weiss ich auch noch das eine oder andere.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2835
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: 2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Beitragvon sunny-june am Di 8. Jan 2019, 22:07

Hallo und ganz lieben Dank für die Rückmeldung und die Tipps.

Wir haben mittlerweile viel gelesen und werden wohl die Route etwas umstellen, Alice Springs auf das nächste Mal verschieben und tatsächlich eher gemächlich den SW erkunden.
Aber wegen der Ferien beginnen wir nun in Perth Anfang Dezember un dfahren dann Richtung Norden:

Perth – Yanchep – Nambung – Kalbarri – Monkey Mia – Coral Bay - Exmouth – Cane River - Karijini NP - (einige Seen/NP unterwegs) Golden Quest– Kalgoorlie – Southern Cross – Wave Rock – Esperance – Albany – Denmark – Margaret River – Swan Vallay – John Forrest NP – Perth

Damit hoffen wir, dass wir nicht vorbuchen müssen und bei Ferienbeginn die Küste bereits verlassen haben.. Mittlerweile habe ich auch bereits Karten mit eingezeichneten abseits gelegenen Campsites gefunden..bis wir dann nach den Feiertagen wieder Küste sehen..

Müssten dann nur noch so 6000 km sein in 2 Monaten - ich glaube das müsste entspannt sein. Wir können ja flexibel reagieren und ggf. etwas weglassen oder dazunehmen - das ist diesmal das wichtigste - endlich mal nicht streng nach Plan fahren..

@Rusty: Mit der Planänderung sind wir ziemlich am Ende der Reise in der Nähe von Busselton... Habe ich am Anfang gedacht, was machen wir 2 Monate.. merke ich bei meiner Recherche - dass wir in den zwei Monaten so viel sehen werden - dass vielleicht noch einiges gekürzt werden muss - aber das ist ja das Gute - wir sind flexibel:-)

LG und schönen Abend

sunny-june
sunny-june
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2019

Re: 2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Beitragvon mv am Mi 9. Jan 2019, 14:48

Hallo sunny-june,

6000 km in 60 Tagen - ja, das klingt entspannt. :-)

Im Nordteil eurer neuen Route wird es womöglich trotzdem Einschränkungen geben, siehe z.B. für den (sehr schönen) Karajini NP: https://alerts.dbca.wa.gov.au/home/index#440c6cb5-cee1-453d-8991-9842ee9102ee. Von der Karajini-Website: "Its climate can best be described as tropical semi-desert. A highly variable, mainly summer rainfall of 250–350 mm, often associated with thunderstorms and cyclones, is accompanied by temperatures frequently topping 40 degrees Celsius. The ideal times to visit the park are late autumn, winter and early spring."

Für alle Nationalparks findet ihr im Netz Infoseiten der Nationalparkverwaltung, auf denen auch zu sehen ist, was dort gerade geschlossen oder (vorübergehend) gesperrt ist.

Vorgebucht habe ich übrigens beim Campen in Australien nie - erschien mir zu unflexibel. Irgendwas fand sich immer.

Michael
mv
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 193
Registriert: 12.09.2005

Re: 2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Beitragvon sunny-june am Mi 9. Jan 2019, 20:08

Hallo Michael,

vielen Dank für den Hinweis, wir werden das im Auge behalten und den NP dann halt beim nächste Mal mitnehmen und dafür anders fahren..

Schönen Abend

Gruß
sunny-june
sunny-june
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2019

Re: 2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Beitragvon ELL2829 am Do 10. Jan 2019, 00:07

sunny-june hat geschrieben:Hallo Michael,

vielen Dank für den Hinweis, wir werden das im Auge behalten und den NP dann halt beim nächste Mal mitnehmen und dafür anders fahren..

Schönen Abend

Gruß
sunny-june

Hi Sunny-June,

es ist ja noch ein Jahr hin, OK nicht ganz. Meine Idee ist, fliegt nach Perth, übernehmt das Auto und dann schaut Euch den Wetterbericht an. Euer Ziel sollte da sein, wo es nicht nass ist. Und dann lasst Euch einfach treiben. Das haben wir im letzten Jahr so gemacht. Das einzige Ziel war unser Abflugtermin.
Leider kann ich Euch auch nicht sagen, wie das Wetter wird (Glaskugel hat einen Sprung.) Richtet Euch einfach darauf en, dass Ihr in der WET in den Norden wollt. Es weiß nur keiner, wann es wirklich WET ist. Aber, wenn Ihr nicht zuviel plant, seid ihr am wenigsten enttäuscht.
Und den Kaffee bei Rusty solltet ihr mitnehmen. Der ist gut.

CU
Peter
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1075
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: 2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Beitragvon Rusty am Fr 11. Jan 2019, 08:08

Hi,

da ihr ja länger in WA sind werdet, hier ist mehr Info ueber unseren Staat.

Wie immer, die Jahreszeit beachten:

https://www.ytravelblog.com/things-to-d ... australia/
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2835
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: 2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Beitragvon sunny-june am So 13. Jan 2019, 19:09

Ganz lieben Dank! Wir werden also demnächst viel recherchieren und lesen, um überall gut vorbereitet zu sein :-)

LG sunny-june
sunny-june
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2019

Re: 2 Monate Australien - Reiseroute machbar?

Beitragvon VIC am Mo 14. Jan 2019, 14:28

Hallo sunny-june
Im SW zwischen Esperance und Busselton ist empfehlenswert im Januar zu Reservieren.
War die letzten zwei Wochen in dieser Region unterwegs und haben auf einigen CP kein Platz gefunden.
Gruss VIC
VIC
Insider
Insider
 
Beiträge: 56
Registriert: 05.04.2002
Wohnort: Riehen, Schweiz

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste