Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

WA - Unsere 1. Australienreise

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Re: WA - Unsere 1. Australienreise

Beitragvon Micknick am Mi 30. Jan 2019, 10:04

Zwischen Exmouth und Coral Bay sind allerdings mehr Schafe als Roos auf der Strasse :-)
Micknick
Fan
Fan
 
Beiträge: 43
Registriert: 03.07.2018

Re: WA - Unsere 1. Australienreise

Beitragvon Rusty am Mi 30. Jan 2019, 14:16

Hi Alex,

Natürlich bin ich fleissig am Werben fuer die Gegend in der wir schon lange leben. Schliesslich haben wir uns vorher über ein Jahr lang den Rest des Landes angeschaut.

Bekomme ja auch vom Touristbuero fuer jeden angelockten Touri einen Eimer Wasser. Australien ist ja ein trockenes Land.

Warst Du denn vor kurzem im Dolphin Center in Bunbury? Im Gegensatz zu anderen Plaetzen werden die Delfine nicht mit Futter angelockt.

Dolphin Discovery Centre – Australia's Premier Wild Dolphin Experience
http://dolphindiscovery.com.au

Hier ist dann noch mehr Info ueber den SW von WA, fuer den Fall ihr habt was verpasst und wenn ihr wiederkommt, erbitte ich etwas mehr Zeit, dann klappt es sicher mit dem Kaffeetrinken.

https://www.westernaustralia.com/en/thi ... ten.aspx#/

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2769
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: WA - Unsere 1. Australienreise

Beitragvon Älex am Mi 30. Jan 2019, 14:50

:lol: :lol: :lol: das mit dem Wasser ist gut ;-)

ja, nächstes Mal bringen wir mehr Zeit mit, hoffe ich. Und dann werden wir es vielleicht auch mal nach Bunbury schaffen und dort die Delphine anschauen.

Dennoch bin ich ein sehr großer Fan von Monkey Mia, denn es ist sehr abgelegen, die Delphine sind den ganzen Tag dort unterwegs, direkt vorne am Strand, ohne dass sie gefüttert werden, das Meer ist super warm und es gibt Pelikane, Dugongs, große Schildkröten, Rochen und vieles mehr. Einfach ein Traum.

Und ich kann nur nochmal wiederholen, dass der Südwesten auch total vielfältig und wunderschön ist und sehr empfehelenswert!
Älex
Insider
Insider
 
Beiträge: 59
Registriert: 18.03.2016

Re: WA - Unsere 1. Australienreise

Beitragvon Micknick am Do 31. Jan 2019, 10:16

Dennoch bin ich ein sehr großer Fan von Monkey Mia, denn es ist sehr abgelegen, die Delphine sind den ganzen Tag dort unterwegs, direkt vorne am Strand, ohne dass sie gefüttert werden, das Meer ist super warm und es gibt Pelikane, Dugongs, große Schildkröten, Rochen und vieles mehr. Einfach ein Traum.


Monkey Mia liegt zwar recht abgelegen, da stimme ich zu aber das die Delphine nicht gefüttert werden wäre mir neu. Als wir das erste und auch letzte Mal dort waren (2010) standen rund 200 Menschen am Stand, ein paar bis zu den Knöcheln im Wasser und haben drauf gewartet das ne Handvoll Delphine zu den Ranger'n kamen (die etwas tiefer im Wasser standen) um sich füttern zu lassen.
Ein paar Kinder haben dann en Fisch in die Hand bekommen um se den Delphinen zu geben. Der ganze Spuk war nach knapp 30 min vorbei und die Delphine hat man bis zum Abend nicht mehr gesehen... okay weiter draussen bei der Katamaranfahrt hat man dann auch Dugongs, große Schildkröten und Rochen sehen können.
Alles in allem ist in unseren Augen Monkey Mia völlig überbewertet und Touri Nepp. Das mag jeder für sich persönlich anders sehen aber unsere Meinung.

Btw. unsere Kinder die 2010 gerade mal 7 und 10 Jahre alt waren fanden es toll ;)
Micknick
Fan
Fan
 
Beiträge: 43
Registriert: 03.07.2018

Re: WA - Unsere 1. Australienreise

Beitragvon Rusty am Do 31. Jan 2019, 10:55

Hi Micknick,

so gehen die Meinungen auseinander, wenn man wie wir hier im SW so wieso oft Delfine und gelegentlich auch Waale vom Strand aus sieht oder sie beim Netzfischen auch schon oft im Wasser mit den Fischen, die im Netz hingen und die man selbst nicht wollte, gefuettert hat, denkt man eben anders. Erstaunlich wie clever sie sind, frassen uns die Fische aus der Hand.Waren nur zu dritt, ich, ein Kumpel und mein Neffe aus Dt. Der ist fast abgehoben.
Das ganze kostet nichts und jeder von uns hatte eine satte Fischmahlzeit. Auch fuer die Einheimischen ist Monkey Mia wirklich nur Touri Nepp.
Manta Rays, sieht man in Augusta oft von dem kl. Jetty and der Mündung des Blackwood Rivers. Sah letztes Jahr zum ersten Mal einen Fischadler, der hier im Vasse River in Ortsnähe einen Fisch fing. Wiederum bedarf es lokaler Kenntnisse, Zeit und Glück. Das Land ist so gross, ganz einfach in dem üblichen 3 bis 4 Urlaubswochen und das auch mehrfach, individuell nicht zu erkennen und erleben.
Kinder in diesem Alter finden fast alles toll, sogar ein Hamsterrad.

Wie halt immer, jedem das Seine und uns allen das Beste.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2769
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: WA - Unsere 1. Australienreise

Beitragvon Älex am Do 31. Jan 2019, 11:11

Hab ganz viele Beweis-Videos von 2011, 2015, 2017 und 2019 ;)
Älex
Insider
Insider
 
Beiträge: 59
Registriert: 18.03.2016

Re: WA - Unsere 1. Australienreise

Beitragvon Rusty am Do 31. Jan 2019, 16:25

Das Ganze ist zwischenzeitlich etwas aus geufert. urspruenglich ging es, wie so oft um eine Riesenstrecke von Neulingen, die zwar schon mal irgendwo gefahren sind und dadurch unbelehrbar wurden. Vielgereiste wissen, jedes Land und jede Kultur ist anders. Am besten man richtet erstmal nach den Einheimischen und hört auf deren Ratschläge und knüpft Kontakte.
When in Rome, do as the romans do, wird im Zeitalter der Internet Alleswisser, nicht mehr gern gehört, Tips werden kaum anerkannt und geschätzt sowieso nicht.
Man weiss ja eh schon alles, oder wo man alle Informationen her bekommt. Warum fragen da noch manche an, nur zwecks Selbstdarstellung?

All diese Eintagsfliegen halten sich hier nicht lange, die Reisetagebücher von manchen, sind mit Vorsicht zu geniessen, aber sicher meist nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Aber die Anfragen, leicht selbst lösbar im Archiv und anders wo, ähneln sicher immer.
Wenige lernen wirklich OZ kennen, dafür ist das Land zu gross und zu vielseitig. Auch wir lernen bei jeder größeren Tour immer wieder dazu.
Trotzdem nehme ich noch immer gerne hier teil, um mein Deutsch zu pflegen und auch um festzustellen, wie naiv gar manche Anfragen hier sind.
Wir leben alle nur einmal und jeder hat am Tag 24 Std. zur Verfügung.

Wie immer, jedem das Seine und uns allem das Beste.

Muss gestehen, ich hänge z.Zt. und auf Grund eines Unfalles mehr am Computer herum als üblich. Aber der Aufenthalt draussen und im Land unserer Wahl, mit seiner einzigen Natur, bringt mir eigentlich mehr. Vermisse die Spoonbills, ( Löffelreiher) beim Morgenspaziergang und gar vieles anders auch.

Servus
Rusty

P.S.
Habe mich und werde mich sicher nicht, auf twitter oder facebook aehnliche Kommentare begeben, right or wrong, may way.
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2769
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: WA - Unsere 1. Australienreise

Beitragvon yvy am Mi 13. Feb 2019, 07:36

Ich hänge mal hier eine persönliche Frage dran:

Würdet ihr den Südwesten auch für den Monat Juli empfehlen?
Oder ist das viel zu kalt?
Mindestens 20 Grad und schön sonnig hätte ich es gerne ;-)

LG yvy
yvy
Fan
Fan
 
Beiträge: 48
Registriert: 12.11.2017

Re: WA - Unsere 1. Australienreise

Beitragvon Rusty am Mi 13. Feb 2019, 10:52

Nun der SW ist wie alle Gegenden in OZ auch sehr gross.
Wenn es bei uns in Busso im July 21 Grad hat mag es in Albany vielleicht 17 sein.

Vielleicht hilft das: http://www.bom.gov.au/climate/map/clima ... a12a.shtml

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2769
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: WA - Unsere 1. Australienreise

Beitragvon Australiagirl2 am Mi 13. Feb 2019, 14:32

Hallo zusammen

Gerne möchte ich das Thema aufgreifen und meine Frage in die Runde werfen. Wir planen eine 3-wöchige Südwestaustralien-Reise ab Mitte Dezember bis Mitte Januar 2019. Sind die Sehenswürdigkeiten und Campingplätze zu dieser Zeit extrem überlaufen wegen den Ferien? Oder ist es noch im Rahmen? Wir möchten wieder einen Britz-Camper mieten, jedoch wurde uns gesagt, dass es zu dieser Zeit dort extrem heiss ist...das hat uns ein bisschen stutzig gemacht, da wir beim campen wohl auf eine Klimaanlage verzichten müssen :) Wir waren bereits vor 2 Jahren im Westen (Perth-Broome) und haben die verlassenen Gegenden sehr geschätzt.

Danke für eure Antworten.
Liebe Grüsse
Lisa
Australiagirl2
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.02.2019

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste