Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

4.5 Wochen Australien im Juli 2020 - Route?

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Re: 4.5 Wochen Australien im Juli 2020 - Route?

Beitragvon peiper2 am Mi 5. Jun 2019, 16:58

Wir haben nun unsere Strecker etwas geplant (ohne Stopover):

- Anreise über Singapore nach Perth
- 1 Nacht in Perth (ausruhen)
- 4 Nächte in Fremantle (Besuch bei Verwandten), dann Flug nach Broome
- 24 Nächte Strecke Broome-Darwin mit Crikey Camper
- Rückflug

Wir haben ein Offerte für die Strecke Broome-Darwin, die 27 Nächte ist. Die müssen wir um 4 Nächte kürzen. Ich wäre froh um Ratschlag, welche 4 Nächte man am besten weglassen kann oder was sonst abgeändert werden könnte:

- 2 Nächte Broome
- 3 Nächte Cape Leveque
- 1 Nacht Broome
- 3 Nächte Windjana Gorge, Geikie Gorge, NP
- 3 Nächte Bungle Bungle NP
- 2 Nächte Kununurra (mit Tagesausflug zu Lake Argyle)
- 2 Nächte Home Valley Station
- 3 Nächte El Questro, Emma Gorge
- 1 Nacht Kununurra
- 2 Nächte Katherine Gorge
- 2 Nächte Kakadu NP
- 2 Nächte Litchfield NP
- 1 Nacht Darwin


Bin sehr froh um eure Inputs!!
peiper2
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 29.04.2019

Re: 4.5 Wochen Australien im Juli 2020 - Route?

Beitragvon ELL2829 am Mi 5. Jun 2019, 17:34

peiper2 hat geschrieben:Wir haben nun unsere Strecker etwas geplant (ohne Stopover):

- Anreise über Singapore nach Perth
- 1 Nacht in Perth (ausruhen)
- 4 Nächte in Fremantle (Besuch bei Verwandten), dann Flug nach Broome
- 24 Nächte Strecke Broome-Darwin mit Crikey Camper
- Rückflug

Wir haben ein Offerte für die Strecke Broome-Darwin, die 27 Nächte ist. Die müssen wir um 4 Nächte kürzen. Ich wäre froh um Ratschlag, welche 4 Nächte man am besten weglassen kann oder was sonst abgeändert werden könnte:

- 2 Nächte Broome
- 3 Nächte Cape Leveque
- 1 Nacht Broome
- 3 Nächte Windjana Gorge, Geikie Gorge, NP
- 3 Nächte Bungle Bungle NP
- 2 Nächte Kununurra (mit Tagesausflug zu Lake Argyle)
- 2 Nächte Home Valley Station
- 3 Nächte El Questro, Emma Gorge
- 1 Nacht Kununurra
- 2 Nächte Katherine Gorge
- 2 Nächte Kakadu NP
- 2 Nächte Litchfield NP
- 1 Nacht Darwin


Bin sehr froh um eure Inputs!!


Dann fange ich mal an:
- 2 Nächte Broome

- 2 Nächte Darwin

Und jetzt fragst DU Dich, was ist mit den Nächten und den Tagen dazwischen?

Lasst Dich treiben, wenn das Wetter mitspielt und es Dir gefällt, dann bleib einen Tag länger, ansonsten fahr eher weiter.
Ich vermisse bei Deiner Planung ein oder zwei Puffertage. Was machst Du, wenn Dein Auto streikt?
Ich würde z.B zu den Horizontal Waterfalls fliegen, entweder von Broome oder von Derby. Warum fährst Du zweimal Broome und Kununurra an? Mit dem Crickey darst Du doch die GBR fahren.
Wir haben im letzten Jahr unseren Aufenthalt im Karijini NP zweimal verlängert, weil es dort schön war. In Coral Bay sind wir vier Tage geblieben, weil es in Perth geregnet und kalt war. Du bist in Australien, da gibt es keine Hektik.
Ich hoffe, Du verstehst mich.

In dem Sinne

CU Peter
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1191
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: 4.5 Wochen Australien im Juli 2020 - Route?

Beitragvon peiper2 am Mi 5. Jun 2019, 18:42

Hallo Peter
Wir möchten nicht die Gibb fahren, nur einen kleinen Teil davon.
Uns wurde gesagt, dass wir die CG's in Leveque wie auch den NP bei Kakadu, Litchfield & Katherine im Voraus reservieren sollten. Darum die Planung.
peiper2
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 29.04.2019

Re: 4.5 Wochen Australien im Juli 2020 - Route?

Beitragvon yvy am Fr 7. Jun 2019, 07:10

Kürzen kann man so:

1 Nacht Broome am Anfang
2 Nächte Cape Leveque
2 Nächte Windjana Gorge
2 Nächte El Questro
1 Nacht Litchfield

Außerdem würde ich die Tour drehen.

LG yvy
yvy
Insider
Insider
 
Beiträge: 72
Registriert: 12.11.2017

Re: 4.5 Wochen Australien im Juli 2020 - Route?

Beitragvon peiper2 am Fr 7. Jun 2019, 14:18

@yvy: danke für den Input. Wieso die Tour drehen? Was spricht gegen die Richtung?
peiper2
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 29.04.2019

Re: 4.5 Wochen Australien im Juli 2020 - Route?

Beitragvon yvy am Fr 7. Jun 2019, 17:15

Hallo, dann will ich mal schnell antworten ;)
Ich selbst bin damals Perth-Darwin gefahren.
Ich finde es aber immer schön, wenn man am Ende der Tour etwas Meer zur Entspannung hat.
Deshalb Broome/Cape Leveque für mich lieber am Ende von viele Staub und roter Erde.
Darwin fand ich nicht so toll!
Ansonsten spricht nichts dagegen auch anders herum zu fahren.
Ob das Auswirkungen auf die Einwegmiete hat, weiß ich leider nicht....

LG yvy
yvy
Insider
Insider
 
Beiträge: 72
Registriert: 12.11.2017

Re: 4.5 Wochen Australien im Juli 2020 - Route?

Beitragvon ELL2829 am Fr 7. Jun 2019, 19:12

yvy hat geschrieben:Darwin fand ich nicht so toll!
LG yvy


So schlimm ist Darwin ja nun nicht. Und den Staub kann man im Wellenbad an der Waterfront auch hervorragend abspülen. Der Mindile Market und auch die ein oder andere Krokodilfarm können den Aufenthalt dort im Top End erträglich machen. Ein wenig in der Fußgängerzome schlendern, ein Eis oder einen Kaffee, das ist OK. Keine drei Wochen, da muss ich Yvy zustimmen.

CU
Peter
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1191
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Vorherige

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste