Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Die groesste Lithium Mine der Welt?

Australien Forum mit Tipps für die Reiseplanung und den Reisealltag - Sehenswürdigkeiten, besondere Reiseinteressen, Ureinwohnern begegnen, Zoll, Zahlungsmittel, Technik

Die groesste Lithium Mine der Welt?

Beitragvon Rusty am So 16. Jun 2019, 18:59

Info aus WA, fuer den normalen Touristen ggf. nicht interessant, aber es gibt ja auch andere. Australien bietet ja gar manches und fuer viele.

Nach dem sich offensichtlich auch die Autoindustrie in Deutschland mit dem Gedanken an elektrische Fahrzeuge befasst, mag sicherlich die weltweite Nachfrage nach dem Rohstoff weiter stark steigen und der Hafen von Bunbury ist nah.

Fuer den SW von WA und einem Nest wie Greenbushes kann das einen ungeheuren Aufschwung bedeuten, trotz der seit langem existierenden Zinnmine dort, fühlt man sich dort noch immer 50 Jahre zurückversetzt. Die Immobilienpreise ziehen schon an.

https://www.abc.net.au/news/2019-06-15/ ... n/11212776

Weitsichtige hier in OZ haben sich schon mit Aktien der Fa. eingedeckt, schaun mer mal.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2913
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Die groesste Lithium Mine der Welt?

Beitragvon Followme am Mo 17. Jun 2019, 07:33

Ich will ja nicht der Spielverderber sein. Aber leider, leider hat auch diese Sache zwei Seiten.

Für die Gewinnung von Lithium sind gewaltige Mengen Wasser nötig. Die Frage die ich mir gerade stelle, wo kommt das in WA her?

Das Elektroauto ist im derzeitigen Entwicklungsstand überhaupt nicht der Heilsbringer der Zukunft. Hauptsächlich halt wegen der Problematik der Energiespeicherung. Zur Zeit hat tatsächlich noch ein sparsamer, moderner Benziner eine bessere Umweltbilanz als das E- Auto.

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Auto Motor Sport" gibt es einen sehr interessanten Bericht zum Thema Wasserstoffantrieb. Hier berichtet der (in Deutschland) sehr bekannte und populäre Physiker und Fernsehmoderator Harald Lesch über die Problematik der E Autos und stellt die absolut berechtigte Frage, warum nicht der Wasserstoffantrieb viel mehr gefördert wird.

Zitat aus dem Artikel:
"In einem Youtube-Video hebt Harald Lesch, Astrophysiker, Professor an der Ludwig-Maximilian-Universität München und Fernsehmoderator, die Nachteile des batterieelektrischen Antriebs hervor und fordert die Politik auf, den Wasserstoffantrieb zu fördern. Am E-Auto, das sich aus seiner Sicht als CO2-neutraler Antrieb durchzusetzen scheint, stört ihn die Umweltproblematik und die erkennbare Überlastung des Stromnetzes. So rechnet er vor, dass zur Erzeugung einer Tonne Lithium 2 Millionen Liter Wasser verbraucht werden – dass also ein erheblicher ökologischer Schaden etwa in der chilenischen Atacama-Wüste angerichtet wird, um in Europa CO2 zu sparen. Und weiter beschreibt der Physiker, dass 1 Million E-Autos, die gleichzeitig ihre Batterien per Schnellladung füllen wollen, das sechsfache der elektrischen Leistung bräuchten, die das deutsche Stromnetz aktuell bereitstellt."

Tut mir leid Rusty! Ich kann mir gut vorstellen, wie wichtig das vom wirtschaftlichen Standpunkt für die Region ist, ökologisch halte ich es für eine Katastrophe. Genauso wie die Genehmigung der Carmichael-Kohlegrube im Nordosten Australiens.

Dabei sitzt ihr alle auf einem Kontinent, der möglicherweise der erste der Welt ist, der unbewohnbar wird - irgendwann. Ich war im Januar von NSW über VIC, SA und NT mehr als 7000 km in Australien unterwegs. Temperaturen selbst in gemäßigten Regionen von NSW nahe 50 Grad. Trockenheit und Dürre ist da seit Jahren an der Tagesordnung.

Daher nochmal die Frage, wo kommt das Wasser für den Lithiumabbau her, das kann ich mir gerade überhaupt nicht vorstellen.

Ich weiß, das ist ein ernstes Thema, der eine oder andere wird das vielleicht in einem Australien- Forum, das sich vorrangig mit Reisen beschäftigt, nicht lesen wollen. Aber man kann einfach nicht die Augen vor der Problematik verschließen - auch nicht vor den großen Problemen die durch das Mining entstehen.

Wer den ganzen, absolut informativen Artikel zum Wasserstoffantrieb lesen will:

https://www.auto-motor-und-sport.de/tec ... e-lithium/
Zuletzt geändert von Followme am Mo 17. Jun 2019, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 760
Registriert: 15.04.2015

Re: Die groesste Lithium Mine der Welt?

Beitragvon WestSkills WA am Mo 17. Jun 2019, 10:51

Hi Andy,

Greenbush Lithium - hard rock Lithium mining. Ist 49% Chinese Government kontrolliert. Ich stehe auf Brine Mining in Southern America, die Produktionskosten sind wesentlich geringer und Toyota kaufte sich ein und baut gerade mit Panasonic ne Solid State Battery Plant in Japan (effective 2020). Ich erspare Euch die technischen Details. Brine Spod ist wesentlich einfacher zu verarbeiten, wenn es um Solid State geht. Ab 2023 geht's los, wir haben die Produktion runtergefahren, da die conversion plants in China ein paar Probleme haben und wir 'oversupply' = niedrigere Preise, nicht abkoennen. Albemarle are also holding some interest in Greenbush. I'm riding shotgun atm.

If you got any questions, give me a buzz please Rusty J

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1692
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Die groesste Lithium Mine der Welt?

Beitragvon WestSkills WA am Mo 17. Jun 2019, 10:59

Sorry Andy,

I didn't mention my point. Hard Rock Lithium mining braucht kaum Wasser.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1692
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Die groesste Lithium Mine der Welt?

Beitragvon Followme am Mo 17. Jun 2019, 13:32

Okay, das wusste ich nicht, dass es da Unterschiede gibt.

In Südamerika ist die Lithiumgewinnung hinsichtlich Wasserverbrauch ein gewaltiges Problem.
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 760
Registriert: 15.04.2015

Re: Die groesste Lithium Mine der Welt?

Beitragvon ELL2829 am Mo 17. Jun 2019, 13:35

Im Ersten gab es am 3.6. einen interessanten Film dazu:

https://www.daserste.de/information/rep ... o-102.html

Der Antrieb mit Batterien ist ein totes Pferd, das gerade mit einem neuen Sattel versehen wird. Die physikalischen Gesetze lassen sich auch durch die Politik nicht umgehen. Wenn ich eine 4000 Ah-Batterie laden will, brauche ich entweder 4000 Stunden lang ein Ampere oder 1 Stunde lang 4000 Ampere. Das Kabel ist da schon etwas dicker.

Beim Innenministerium in Düsseldorf gab es als Testfahrzeug mal eine A-Klasse mit Brennstoffzelle. Das Projekt ist leider nicht weiterverfolgt worden. Und um Followme zu ergänzen, ein Batterieauto muss ca. 150.000 km fahren bevor es eine insgesamt bessere Umweltbilanz hat als ein sauberer Diesel.

In dem Sinne fahre ich meinen 2,5l 5-Zylinder-Diesel weiter.

Peter
Zuletzt geändert von ELL2829 am Di 18. Jun 2019, 08:31, insgesamt 1-mal geändert.
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1150
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Die groesste Lithium Mine der Welt?

Beitragvon Rusty am Di 18. Jun 2019, 07:56

Na das Thema wurde ja zwischenzeitlich erklärt und das Objekt geht offensichtlich vonstatten.

Sicherlich wissen Fa. die zu derartigen Investments bereit sind etwas mehr als wir, zumindest mehr als ich. Wenn die Amis mit 49 % dabei sein, weiss jeder dass es nur ums Geld geht, alles andere ist ganz, total oder Sch.... egal.
Politiker entscheiden sich immer fuer etwas, was die meisten Wählerstimmen bringen könnte. Umwelt kommt immer später, ob hier oder in Deutschland. Machterhalt geht da vor. Ökologisch gesehen ist die kürzlich genehmigte Ardani Kohlenmine in Qld, das auch so wie der Braunkohleabbau, die Ueberfischung der Weltmeere, der Plastikmuell, mangelndes Recycling, Ueberbevoelkerung usw. eine Katastrophe. Die Liste wird nicht kürzer und alles hat zumindest zwei Seiten.

Keiner von uns wird etwas ändern, meine bescheidenen Spenden an Greenpeace helfen nix, sondern nur kurz meinem Gewissen.

Beitraege hier, müssen ja nicht immer nur Anfragen nach den tollsten und absolut besten Plätzen
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2913
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Die groesste Lithium Mine der Welt?

Beitragvon Micknick am Di 18. Jun 2019, 08:14

@Rusty: Du hast sicherlich recht das sich derzeit damit Geld verdienen lässt, aber längerfristig gesehen wird es eine Totgeburt werden. Es wurde schlicht und ergreifend nicht langfristig gedacht, die Automobilhersteller haben einfach die elektrifizierten Fahrzeuge in ihr Flotte aufgenommen um den CO² Ausstoß zu drücken und so Strafzahlungen zu umgehen. Bedingt durch die Schlafmützigkeit der Politik und der fehlenden Investitionen in die Infrastruktur zieht sich das jetzt schon etliche Jahre hin und wird sich auch noch etliche Jahre hinziehen.
Massentaugliche E-Autos gibt es noch nicht und sind derzeit auch noch viel zu teuer für den Otto Normal Verbraucher.
Die Automobilhersteller sind zwar auf den Zug aufgesprungen aber meiner Meinung nach nur als Show für Customer. Kaum ein großer Automobil Hersteller hat eigene E- Antriebe entwickelt, sondern kaufen diese bei innovativen "kleinen" Firmen für teuer Geld ein.

Wasserstoff wird die Zukunft sein.
Aber ich schätze keiner von uns beiden wird den Wechsel erleben das Fahrzeuge mit Fossilen Brennstoffen in der Minderzahl auf der Strasse sein werden.
Micknick
Insider
Insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 03.07.2018

Re: Die groesste Lithium Mine der Welt?

Beitragvon WestSkills WA am Mi 19. Jun 2019, 11:15

Will auch kein Spielverderber sein, trotzdem hat Greenbushes die niedrigsten Produktionskosten fuer Hard Rock Mining in Australia, im Moment. Eine metric tonne koennen sie fuer nur $200 ausbuddeln, Stand December 2018.
Solid State Batteries reduzieren das Gewicht um ca. 30%, bei erhoehter Kapazitaet, keiner 'Brandgefahr' usw.
Es geht hier nicht nur um EV's .. in euren Laptops, Mobile Phones, Torches, Power Drills ist Lithium verbaut.
Conversion Plants veredeln Hard Rock Mined Lithium. Diese Plants haben ein Problem. Brine mined Lithium ist einfach zu Solid State zu verarbeiten. Deswegen kaufte sich Toyota ein und schloss einen Deal with Panasonic.

Totes Pferd mit neuem Sattel, Totgeburt - schaumermal. Wird in OZ schwierig, aber wir sind ja nur 23 Millions aber haben viel (unmoegliche) Flaeche abzudecken. Ich denke da eher an Asia und ihre Scooters, Tuk Tuks etc.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1692
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Die groesste Lithium Mine der Welt?

Beitragvon Micknick am Mi 19. Jun 2019, 11:24

Naja, wir haben 41 Mio. PKW allein in Deutschland, auf einer winzigen Fläche (im Verhältnis zu euch), dass abzudecken wird allein aufgrund der Masse an Fahrzeugen das Problem bei uns.
Micknick
Insider
Insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 03.07.2018

Nächste

Zurück zu Das schwarze Brett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


cron