Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Südosten / Osten, 8 Wochen

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Südosten / Osten, 8 Wochen

Beitragvon tallangatta am Do 19. Sep 2019, 08:12

Hallo zusammen

Wir dürfen im Winter/Frühjahr 2021 nochmals eine Familienzeit in the road verbringen und sind uns am überlegen, wohin. Die letzte Reise 2015 (auch 2 Monate) war Südostaustralien, Südwestaustralien plus Westen bis Darwin hoch. War sehr toll und für damals auch richtig. Dieses Mal möchte ich aber bewusst langsamer unterwegs sein und weniger weit fahren pro Tag.

Wir sind eher einfach unterwegs; von daher wird’s der kleinst mögliche Camper werden, der Sinn macht (Empfehlungen werden gern entgegengenommen) :-) . Zudem haben wir ein Homeschooling Kind dabei, das braucht auch noch Zeit. Welche Route würdet ihr so spontan aus dem Bauch heraus bevorzugen? Wir reisen Februar und März, Reisedauer 8 Wochen. Teilnehmer: 2 Erwachsene, 2 Kinder (11 und 4). Alle sind fahrt - und ourdooerprobt, mögen die Tier- und Pflanzenwelt, den Sternenhimmel (und ich das Rot des Gesteins), Sandburgen bauen und im Meer unterwegs sein.

A Tasmanien - Melbourne - GOR - Mildura - Broken Hill - Sydney - Brisbane (-Fraser Island)
B Melbourne - Wilsons Promontory - zurück: GOR - Mildura - Broken Hill - Sydney - Brisbane (-Fraser Island)
C Tasmanien - Melbourne - Wilsons Promontory - Küstenfahrt nach Sydney - Blue Mountains - Sydney - Brisbane (-Fraser Island)
D Melbourne - Phillip Island - Wilsons Promontory - Küstenfahrt nach Sydney - Blue Mountains - Sydney - Brisbane - (Fraser Island)

Die tollen NP zwischen Sydney und Brisbane habe ich weggelassen zwecks Lesbarkeit. Da würden wir aber gern immer wieder ins Hinterland.

Freue mich über eure Inputs.

Herzliche Grüsse
tallangatta
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
Kurt Tucholsky
tallangatta
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.09.2019
Wohnort: mit Weitblick

Re: Südosten / Osten, 8 Wochen

Beitragvon Sarah92 am Mi 25. Sep 2019, 09:04

Hallo tallangatta,

anhand eurer Reisezeit & meinen Teilerfahrungen zu dieser Route würde ich die Variante A wählen. Aber statt Tasmanien die Zeit auf dem australischen Festland verbringen und zb die Blue Mountains mit reinpacken.
Wobei C auch eine gute Wahl wäre - ohne Tasmanien aber dafür mit GOR.
Einfach aus dem Grund, weil ich finde entweder man bereist Australien ODER Tasmanien - aber das ist dann wieder Ansichtssache...

Das wäre jetzt der Tipp von mir - aus dem Bauch heraus ;-)

Bezgl. Camper habe ich (noch) keine Erfahrungen.

LG Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 452
Registriert: 06.07.2016

Re: Südosten / Osten, 8 Wochen

Beitragvon serenity am Mi 25. Sep 2019, 12:37

Tasmanien würde ich auch weglassen - ist zwar eine wirklich schöne Ecke, aber bietet vor allem Kindern nicht wirklich sooo viel.

Stattdessen evtl. eine weitere Variante:
Melbourne-GOR bis Port Fairy, dann in die Grampian Mountains (Übernachtung in Halls Gap - da laufen die Kängurus im Ort auf der Straße herum und man kann wirklich tolle und spannende Touren zu Wasserfällen und in die Berge unternehmen, mit Klettereien durch Bachbetten, kleine Canyons usw.). Dann durch das Goldgräberland nach Echuca - dort evtl. eine Fahrt mit einem alten Paddelsteamer auf dem Murray River. Weiter durch die Alpen, ein, zwei Tage in Bright und dann runter an die Küste bis Lakes Entrance.

Oder von Echuca durch die Yarra Ranges bis Wilsons Prom, Camper in Yanakie oder in Tidal River abstellen (früh vorbuchen!) und einfach ein paar Tage die Landschaft genießen, Wombats suchen und die Strände erforschen.

Dann weiter nach Lakes Entrance, dort mindestens 4 Tage bleiben - Bootchen mieten und mit den Kids durch die Wasserläufe fahren (führerscheinfreie kleine Boote), auf Raymond Island nach den Koala in den Bäumen schauen und die Pelikane bestaunen, in den Lagunen nach Seehunden Ausschau halten.

Anschließend die Küste hoch bis Sydney - wobei ihr die Jervis Bay mit ihren Puderzuckerstränden nicht auslassen solltet! Und kurz vor Sydney unbedingt einen Abstecher ins Kangaroo Valley machen solltet! Die Landschaft ist bei den Fitzroy Falls ähnlich wie in den Blue Mountains.

Und dann weiter bis Brisbane - wenn ihr gerne am Meer seid, solltet ihr Port Stephens/Nelson Bay mitnehmen, da gibt es tolle flache Strände.

Und zum Schluss Brisbane - auch toll für Kinder, mit Strandbad mitten in der Stadt und kostenlosem Bootsverkehr auf dem Fluss.
Insgesamt wäre das etwa diese Route https://goo.gl/maps/xE9ZngHh1qcgwwok6

Falls dich die Routen/Beschreibungen/Bilder interessieren
2018 - von Sydney aus bis Lakes Entrance , dann durch die Alpen und das Goldgräberland in die Grampians und nach Melbourne - Australien Ostküste 2018
2015 - Melbourne-Wilsons Prom-Lakes Entrance-Eden-Jervis Bay-Sydney - Australien Ostküste 2015 (davor sind wir von Adelaide bis Melbourne gefahren, inkl. Kangaroo Island - aber das kennt ihr ja schon - und waren 10 Tage auf Tasmanien)
2011 - Melbourne-GOR-Grampians-Goldgräberland-Lakes Entrance-Wilsons Prom - dann waren wir ein paar Tage im Roten Zentrum und anschließend nach Sydney.
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 149
Registriert: 16.10.2015

Re: Südosten / Osten, 8 Wochen

Beitragvon tallangatta am Fr 27. Sep 2019, 16:34

Herzlichsten Dank für eure Rückmeldungen und Anregungen. Tasmanien braucht wohl nochmals etwas Bedenkzeit :-)
"Sydney und Stellplatz" stell ich mir auch recht tricky vor. Da habe ich mir plötzlich gedacht, dass folgende "Uhrzeigersinn-"Route auch noch interessant wäre:


Sydney (ankommen, Hostel ein paar Tage, dann Camperübernahme) - der Küste nach bis Melbourne - dann via Küste und Grampians eine "Goldgräberroute" fahren (wie vorgeschlagen: Bendigo, Echuca) - dann entweder

a) nach Norden bis Cobar - Dubbo - Blue Mountains - runter an die Küste und hoch bis nach Brisbane
oder
b) übers Land in Richtung Canberra und Sydney - Blue Mountains - runter an die Küste und hoch bis nach Brisbane
oder
c) via Lakes Entrance der Küste nach wieder hoch.

Könnte ja je nach Hitze, Möglichkeiten, Lust und Laune etc. entschieden werden.

Vorteil: Wir würden wohl besser ankommen, hätten dem Camper nicht für nix gemietet in Sydney und auch kein Problem von wegen Parking, während wir in der Stadt unterwegs sind. Die Route erscheint mir ziemlich flexibel so, wär wohl auch ganz praktisch (man weiss ja nie... letztes Mal ist mein Mann in WA in einem kleinen Krankenhaus gelandet mit einer akuten Nierenkolik...)

Was meint ihr dazu?
Sonnige Grüsse
tallangatta
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
Kurt Tucholsky
tallangatta
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.09.2019
Wohnort: mit Weitblick

Re: Südosten / Osten, 8 Wochen

Beitragvon elean am Fr 27. Sep 2019, 17:00

Hallo tallangatta,
hier meine 5 cents:
Lasst Melbourne weg, bleibt ein paar Tage in Sydney, unbedingt mit Northern Beaches, fahrt dann in die Blue Mountains, von da aus Richtung Norden, und zwar unbedingt bis Cape Tribulation, nicht nur bis Brisbane! Dort ist es richtig anders, Urwald, Tropen, Fahrt über den Daintree River - mit Krokodilen, unvergesslich nicht nur für Kinder - und in Cape Tribulation gibt es einen schönen Campingplatz! Das ist dann ganz was anderes als Europa.
Ihr braucht einen übersetzten Führerschein für Euer Womo.
elean
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.09.2019

Re: Südosten / Osten, 8 Wochen

Beitragvon Rusty am So 29. Sep 2019, 17:55

Hi tallangatta,

da freut man sich doch als Dt. hier in OZ, wenn Touris eine Weisheit die die Einheimischen hier seit immer verkünden, take your time and often less is often is more, wahrnehmen.

In unserem Land, muss nicht alles so wie in Dt. total organisiert sein. Gelegentliches improvisieren entscheidet vom organisiertem Reisen, mit Schadensersatzforderung, aber wer das will, ist ggf. anders besser dran.

Dafuer erlebt man gar oft manch anderes, unerwartetes, interessantes und neues. Ggf. der Sinn des Reisens?

War zumindest früher so.

Viel Spass and good luck.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2965
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Südosten / Osten, 8 Wochen

Beitragvon serenity am So 29. Sep 2019, 19:03

elean hat geschrieben:Lasst Melbourne weg, bleibt ein paar Tage in Sydney, ... von da aus Richtung Norden, und zwar unbedingt bis Cape Tribulation, nicht nur bis Brisbane! Dort ist es richtig anders, Urwald, Tropen, Fahrt über den Daintree River - mit Krokodilen, unvergesslich nicht nur für Kinder - und in Cape Tribulation gibt es einen schönen Campingplatz! Das ist dann ganz was anderes als Europa.

Ist Feb/März dafür wirklich eine gute Jahreszeit?
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 149
Registriert: 16.10.2015

Re: Südosten / Osten, 8 Wochen

Beitragvon ELL2829 am Mo 30. Sep 2019, 09:30

serenity hat geschrieben:
elean hat geschrieben:Lasst Melbourne weg, bleibt ein paar Tage in Sydney, ... von da aus Richtung Norden, und zwar unbedingt bis Cape Tribulation, nicht nur bis Brisbane! Dort ist es richtig anders, Urwald, Tropen, Fahrt über den Daintree River - mit Krokodilen, unvergesslich nicht nur für Kinder - und in Cape Tribulation gibt es einen schönen Campingplatz! Das ist dann ganz was anderes als Europa.

Ist Feb/März dafür wirklich eine gute Jahreszeit?

NÖÖÖÖ

Und ein Internatinaler Führerschein reicht aus. Fragt Euer Reisebüro.

Gruß aus Melbourne
Peter
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1180
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Südosten / Osten, 8 Wochen

Beitragvon Sarah92 am Mo 30. Sep 2019, 12:05

serenity hat geschrieben:
elean hat geschrieben:Lasst Melbourne weg, bleibt ein paar Tage in Sydney, ... von da aus Richtung Norden, und zwar unbedingt bis Cape Tribulation, nicht nur bis Brisbane! Dort ist es richtig anders, Urwald, Tropen, Fahrt über den Daintree River - mit Krokodilen, unvergesslich nicht nur für Kinder - und in Cape Tribulation gibt es einen schönen Campingplatz! Das ist dann ganz was anderes als Europa.

Ist Feb/März dafür wirklich eine gute Jahreszeit?


Also wir waren im Januar im Norden und ich muss sagen für uns ja, ich finde den Norden wunderbar zur Regenzeit... so saftig grün und lebendig.
Straßenverhältnisse hatten wir gute - kann aber auch anders sein.

ABER die Reisenden wollen ja bewusst langsamer reisen, würde daher eher von der Route bis Norden abraten und die von serenity vorgeschlagene Route oder hald ähnlich wählen.
Obendrein kommt, dass Kinder mit dabei sind da ist es zur Regenzeit im Norden vielleicht nicht sonderlich optimal. Was tun wenn es tagelang regnet und die Kinder allmählich ungeduldig werden? ;)
LG Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 452
Registriert: 06.07.2016

Re: Südosten / Osten, 8 Wochen

Beitragvon serenity am Di 1. Okt 2019, 12:14

Flug nach Sydney und von dort die Küste runter gibt euch wirklich eine Menge Möglichkeiten! Falls ihr allerdings Melbourne einschließen wollt, werdet ihr dort ähnliche Stellplatzprobleme kriegen wie in Sydney.

Allerdings gibt's dort stadtnah ein paar Campingplätze, von dort aus könntet ihr dann mit Bus/Straßenbahn in die Stadt.
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 149
Registriert: 16.10.2015

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste