Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Chancen

Hier finden Sie alle alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Auswandern - Planen"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Chancen

Beitragvon Gast am So 16. Jun 2013, 09:42

Guten Morgen allerseits!

Gleich vorweg, ich weiß, dass das jetzt nicht unbedingt representativ ist, aber vielleicht hilft es mir und anderen ja doch. ;)

Meine Frage ist: Habt ihr persönlich oder über andere Erfahrungen gemacht, wie die Chancen stehen ein Sponsorship im Bereich "Journalists and other writers" (Link zu der Berufsgruppe: http://www.abs.gov.au/ausstats/abs@.nsf ... er+Writers )
zu bekommen?
Wenn man vor Ort ist und vielleicht schon mal einen Bürojob in Australien gemacht hat?

Ist eine sehr spezielle Frage, aber ich wollte es mal nicht unversucht lassen. ;)
Und ist euch schon mal Rassismus im Arbeitsleben begegnet? Habe ich ab und an was drüber gelesen..

Würde mich freuen, wenn ihr was zu berichten habt. (,:

Liebe Grüße!
Gast
 

Re: Chancen

Beitragvon an go am Mi 19. Jun 2013, 10:46

Hi
Also zu Rassismus:
Einer sprach mich mal als Nazi an und zeigte mir den Gruss,war aber schon ein bisschen vorgewarnt durch nen Kollegen,daher wusste ich wie ich damit umgehen soll/kann.
So setzte ich nen smile auf und antwortete nur,dass ich das von irgendwo her kenne bin mir aber nicht mehr sicher von woher,dann fragte ich Ihn was das ist/zu bedeuten hat??

Tja so genau konnte ers mir nicht erklaeren und wurde ein wenig verlegen sodann hatte er gleich ein anderes Gespraechsthema :D


Zu Deiner Jornalists Frage:
Weis leider nichts genaueres,denke aber dass vor Ort zu suchen immer die Beste sache ist.

Hoffe hilft ein wenig

LG

Bg
an go
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1613
Registriert: 17.12.2007

Re: Chancen

Beitragvon Gast am Do 20. Jun 2013, 02:40

Eine spezifische Antwort zu Deiner Frage kann ich Dir nicht geben weil ich nicht im schreibenden Gewerbe taetig bin. Aber dennoch kann ich Dir von meiner Erfahrung berichten.

Am besten ist es wirklich vor Ort zu sein und hier Kontakte zu knüpfen. Ich hatte mich von Deutschland aus im medizinischen Bereich beworben aber wegen des fehlenden Arbeitsvisums bin ich nicht weit gekommen. Ich bin dann mit einem Touristenvisum eingereist und habe eine neuerliche Aktion gestartet. Mit sehr viel Ueberzeugungskraft und Penetranz (ich sollte wieder nichtmal zu dem jeweiligen Headhunter durchgestellt werden wegen fehlendem Arbeitsvisum) bin ich dann doch durchgekommen und fand dann recht schnell eine Firma die mich gesponsort hat.

Dann hatten sie weniger Auftraege und mein Vertrag wurde nicht verlaengert. Ich habe inzwischen aber wieder einen Job und diesmal aus einer Flut an Initiativbewerbungen heraus. Eine Personalchefin ueberlegte gerade eine neue Stelle zu schaffen und sie meinte, es sei voellig schraeg gewesen, dass in dem Moment meine Email auf ihrem Bildschirm aufflackerte und ich genau das ansprach was sie suchten. Es dauerte dann zwar noch eine Weile aber nun arbeite ich fuer die Firma.

Von daher versuch es einfach. Ich glaube selbst wenn hier jemand aus Deinem Kenntnisbereich kommt, irgendwie sind wir alle Einzelfälle.

Dein Buerojob schaetze ich, wird Dir vielleicht im Sinne von Referenzen helfen. Australier legen ja grossen Wert auf Referenzen.

Und Rassismus gibt es sicher aber nicht unbedingt den Deutschen gegenueber. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Es kommt ja auch immer darauf an wie man rüberkommt. Wir kennen jedenfalls unsere halbe australische Nachbarschaft und ich denke da gehoeren wir eher dazu. Jedenfalls soweit man nach so kurzer Zeit dazugehoeren kann.
Gast
 

Re: Chancen

Beitragvon Gast am So 23. Jun 2013, 16:14

Hey,

lieben Dank für eure Antworten! Hatte gar nicht mehr auf Antworten gehofft.
Auch, wenn wir ganz richtig "alle Einzelfälle" sind, sind so Erfahrungsberichte immer interessant und hilfreich.

Ich werde mich kommende Woche mal an eine Beratungsstelle für Auswanderer und Auslandstätige vom Bundesverwaltungsamt, bzw. Raphaelswerk wenden. Die scheinen ganz gut informiert zu sein, vielleicht ja auch in Detailfragen. Nur so als Tipp für Andere, die gerade am selben Punkt stehen. ;)
Gast
 

Re: Chancen

Beitragvon BiancaAusCairns am Mo 24. Jun 2013, 02:50

Hallo Ping,

wenn du als Journalist bei einem Magazin oder einer Zeitschrift gesponsort werden willst, sieht's nicht ganz so gut aus. Zeitungen werden immer seltener gekauft und viele Leute lesen Ihre Nachrichten doch lieber kostenlos online.

Mehr dazu findest du zB hier:
http://au.pfinance.yahoo.com/photos/pho ... /14370352/

Die Nachricht ist zwar noch vom letzten Jahr, aber die Tendenz geht trotzdem weiter in die Richtung.

Viele Grüße,

Bianca
Bianca de Loryn
Meine Homepage: www.Australien-Reisetipps.de
Meine Autoren Seite bei Amazon
BiancaAusCairns
Australien-Profi
Australien-Profi
 
Beiträge: 265
Registriert: 09.08.2007
Wohnort: Cairns

Re: Chancen

Beitragvon Rusty am Mo 24. Jun 2013, 10:30

Ping,

wie schon von Bianca erwaehnt, geht es den meisten gedruckten Medien so wie fast ueberall auf dieser Welt, nicht so gut. Fast alle Zeitungen entlassen Redaktionsmitglieder. Auch geht nicht aus Deinem Thread nicht hervor,in wie weit Du mit der australischen Kultur,Lebensweise,der Umgangssprache, den ueblichen Gepflogenheiten usw. vertraut bist. Wie wuerdest Du den es deuten wenn ein Aussie sagt, me rellies are goin this arvo? Jeder weiss was hier was das bedeutet. Die Tochter einer Freundin hat trotz sehr gut abgeschlossenem Journalistk Studium in der Branche keinen Job gefunden.
Rassismus gibt es sicher,faengt oben mit den Spruechen, we are gonna stop the boats an und setzt sich dann so quer durch die Gesellschaft fort.Jedoch ueberhaupt nicht mit der Lage in Dt. zu vergleichen. Solange Du kein Aboriginal oder ein Fluechtling aus Somalia bist,wirst Du sehr wenig davon mitbekommen. Ausgesprochen auf Rassismus basierende Verbrechen sind aeusserst selten, sowas wie 10 NSU Morde eigentlich undenkbar.
D.h. eine Sponserung ohne sehr,sehr gute Kontakte,evtl mit Hilfe des old mens network ist meiner Meinung nach ziemlich unmoeglich.

Nur meine persoenliche Meinung,halte trotzdem saemtliche Daumen.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3267
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Chancen

Beitragvon Gast am Mo 24. Jun 2013, 20:30

Hey ihr Zwei!

Ich bin gar keine Journalistin, mein Beruf fällt wohl nur unter diesen ganzen Bereich "and other writers". Als Content Managerin schreibe ich nicht nur, sondern gestalte auch auf jedwege Art, inkl. Programmieren, für Websites und digitale Anwendungen.

Vertraut bin ich noch nicht sehr, ich war letztes Jahr anderthalb Monate in Australien und möchte die erste Hälfte meines WHVs eh erstmal nutzen, um zu testen, wie ich klar komme, wohl inkl. jobben. Wenn das passt, schaue ich weiter. Nur sollte es passen, möchte ich schon vorbereitet sein. ;) Wenn nicht, dann hatte ich (hoffentlich) eine schöne Zeit und kehre zurück.

Jedenfalls danke für eure ehrlichen Einschätzungen. Dass man nicht gerade auf mich wartet, ist klar. ;,D
Gast
 

Re: Chancen

Beitragvon Gast am Di 25. Jun 2013, 10:12

Hallo,

Ping hat geschrieben:Ich werde mich kommende Woche mal an eine Beratungsstelle für Auswanderer und Auslandstätige vom Bundesverwaltungsamt, bzw. Raphaelswerk wenden. Die scheinen ganz gut informiert zu sein, vielleicht ja auch in Detailfragen.

Versprich Dir nicht allzu viel von den Auswandererberatungsstellen des DRK und Raphaelswerk. Ich war schon ziemlich gut informiert, als ich bei denen auch mal vorbeigeschaut hatte. Die waren sehr nett und bemueht, kannten sich mit den aktuellen Regelungen aber nicht gut aus! Das kann bei weniger gut vorbereiteten Ratsuchenden dann schnell zu falschen Hoffnungen fuehren, oder aber moegliche Optionen werden nicht genutzt.

Bei mir ist das nun zwar schon rund 15 Jahre her, ich glaube aber nicht, dass die heute besser informiert sind, allein schon deshalb, weil die Einwanderungsgesetze heute eher noch komplizierter sind als damals. Und es hat sich auch gerade in den letzten ein/zwei Jahren sehr viel geaendert.

Von daher nimm lieber alles mit einer Prise Salz, was Dir dort gesagt wird, und verifiziere deren Ratschlaege mit anderen Quellen... ;)

Good luck,
Joerg
Gast
 

Re: Chancen

Beitragvon Gast am Di 25. Jun 2013, 18:33

Hey Joerg,

okay, dann erwarte ich mal nicht zu viel. Hoffentlich hat sich in den 15 Jahren was getan. ;) Man ist halt im Endeffekt seines eigenen Glückes Schmied - und beim Umzug ans andere Ende der Welt ganz besonders.

Lieben Dank!
Gast
 


Zurück zu Auswandern nach Australien - Planen (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste