Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Unbedingt beachten bei der Planung

Hier finden Sie alle alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Auswandern - Planen"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Unbedingt beachten bei der Planung

Beitragvon Gast am Fr 12. Jul 2013, 23:00

Ich will mein miesmacher sein oder schwarzmaler aber manchmal ist es sehr blauaeugig wenn Leute sagen Ich gehe in Urlaub in Down Under und will das mit Jobben finanzieren oder ich migriere mit Kindern und so.
Worauf laesst man sich ein?

Oft werde ich gefragt, Wie ist Australien.
Man muesste einen Deutschen dann fragen, Wie ist Europa.

Auch werde ich oft gefragt, Australien ist so schoen im TV oder im Urlaub, Wie kann man migrieren.
Als Antwort kann ich nur sagen, vieles ist anders wie man denkt, wenn man versucht hier zu leben.

Da wo wir hinzogen, rund um Sydney, Blue Mountains und Central Coast, da ist Australien ein armes Land.
Sydney sieht gross und modern aus, aber direkt vor den Schranken von Sydney muss man damit leben das Obdachlose (Heutzutage auch Familien mit kleinen Kindern) abtransportiert werden nach Katoomba, um die von der grossen sauberen Stadt weg zu bringen, was man schon ehemals in Frankfurt a./M. kritisiert hat.
In Sichtweite der Harbour Bridge kaempft man schon im Alltag damit das man oft kein Strom hat, Blackouts sind Alltag, oft kein Trinkwasser hat, entweder sind die alten verrotteten Leitungen geplatzt und keiner repariert es weil kein Geld da ist oder als Wassser ist sowieso nur Regenwasser da fuer Essen und Trinken.
DAS hier ist das Australien, das ich in den letzten Jahren kennen gelernt habe, ein armes Land wo man um's ueberleben kaempft.
http://www.dailytelegraph.com.au/newslo ... 6677448089
http://www.dailytelegraph.com.au/newslo ... 6677221056

Meine (australische) Frau arbeitet jetzt in einem Programm vom Staat in dem Muetter ohne Schulabschluss darauf trainiert werden ins Leben einzusteigen, Jobsuche, Wohnungssuche, diese Dinge.
Es ist ein Alptraum und so frustrierend.
Australien ist ein armes Land und die Verhaeltnisse sind hart.
Nach unserem Umzug haben wir auch 6 Jahre gekaempft bis wir das erste mal eine Basis hatten das wir keine Angst mehr hatten mussten jeden Monatsende, die Wohnung zu verlieren oder das ich wieder zurueck nach Deutschland muss.
Meine Partnerin ist Australierin und durch sie habe ich nur Kontakt zu Australiern in Penrith und den Blue Mountains und da sind viele die keinen festen Job haben, oder jedes halbes Jahr von Job zu Job ziehen, oder mit 'nem Schild auf der Strasse stehen "Suche Arbeit".
Und das ist nur die Spitze des Eisberges.
Im alltag ist da noch viel mehr, von im Laden verdorbenes Fleisch in den Blue Mountains weil man beim Transport die Kuehlaggregate aus hat um Transportkosten zu sparen, Autos die man gebraucht kauft und erst noch repariert werden muessen weil man reingelegt worden ist (Volkssport in Australien ist Leute bescheissen, das man mehr humorig als moralisch sieht), Mietswohnungen mit kaputten Rollos oder kaputten Trockner oder Schimmel und man kann dem Realestate Agent 100mal anrufen und nix passiert weil der nur dazu da ist einen ruhig zu halten waehrend der Hausbesitzer kein Geld ausgeben will usw usw usw.

Das hier ist nicht Deutschland.
Vieles ist anders, und anders geregelt, und oft nicht geregelt.
Und hier leben ist anders wie Urlaub machen in Oz.
Ich habe das Gefuehl das viele das nicht verstehen.

Viele liebe Gruesse von einem der es gepackt hat, aber es nicht nochmal machen wuerde wenn ich gewusst haette wie hart es ist, hier einen Anfang zu finden.
Gast
 

Re: Unbedingt beachten bei der Planung

Beitragvon Gast am Sa 13. Jul 2013, 17:48

Hey!

Ich finde es schön von dir, dass du uns auch diese Seite von Australien mal schilderst. Das, was mal nach Deutschland dringt, sind ja nur Naturkatastrophen und politische Missstände.

Lieben Dank also!
Gast
 

Re: Unbedingt beachten bei der Planung

Beitragvon Rusty am Sa 13. Jul 2013, 20:00

Hi Win_Ebi,

interessantes Thema,schoen von Dir die andere Seite Australiens schilderst.Wie mit allem im Leben,passt nicht so alles.
Gar mancher ist aus Deutschland hier eingewandert,einfach war es fuer keinen,ausser einigen Forumteilnehmern.
Viele haben es gepackt und manche sind zurueckgekehrt.Sicherlich haben die Medien,vor allem TV Shows,so manche zum Auswandern verleitet.Vielleicht machen die das mit verschiedenen Shows immer noch.
Australien ist jedoch nicht nur im Urlaub schoen,wie so immer ist hier manches besser und anderes schlechter.
Wie von Dir erwaehnt,gruendliche Hausaufgaben sind schon absolut wichtig.Evtl.sollte schon mal laengere Zeit im Lande gewesen sein,d.h. nicht nur mal so im Urlaub.
Gar manches ist hier im Argen,aber ggf. ist das auch,wenn auch anders,in Deutschland.
Generell ist es ein sehr junges Land das Millionen von Jahren alt ist.1500 Jahre Entwicklung wie in Europa fehlen, mit allem was dazu gehoert.Auch ist die Erwartungshaltung so mancher Migranten aus Europa,oder besser Deutschland,doch sehr hoch.
Die aus den dritten Welt Laendern jammern selten. Generell haben wir hier jedoch eine sehr lebendige demokratische Regierungsform und ein absolut offenes Wirtschaftssystem,in dem es meiner Meinung nach,noch immer einfacher ist als in Deutschland.Siehe Handwerksordnung usw.
Man muss sich hier halt entscheiden,wo man leben will.Bush or Coast.Wobei die Grosstaedte in Deutschland vielleicht mehr bieten.
Jedenfalls sind die Australier gegenueber Einwanderern aus allen Laendern diese Erde,wesentlich offener,toleranter,hoeflicher und auch hilfsbereiter, als die Germanen.
Wie immer, lasse ich mich eines besseren belehren. Wenn moeglich jedoch bitte nicht auf Facebook Niveau.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2543
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Unbedingt beachten bei der Planung

Beitragvon Sfera72 am Mo 15. Jul 2013, 08:17

Hallo.

Ich denke, grade Auswanderer nach Australien machen sich da per se mehr Gedanken, denn 1. ist es sehr, sehr weit weg und 2. sind die Hürden ja auch einiges Höher.

Natürlich ist es in Australien, wie in jedem anderen Land auch, nicht das selbe wenn man dort lebt oder Urlaub macht. Ich lebe seit 7 Jahren in der Schweiz und fühle mich hier sehr wohl, aber auch ich kenne einige Einwanderer die wieder zurück gegangen sind. Auch hier ist nicht alles wie in den Ferien oder wie in Deutschland. Der eine kommt damit zurecht und der andere nicht. Mit Australien ist es da sicher nicht anders. Ich denke aber auch, es liegt an jedem selber dies herauszufinden und für sich zu entscheiden. Das Land in dem Milch und Hpnig fliessen gibt es nicht, zumindest hab ich es noch nicht gefunden. :-)
Gruss.

Dennis

Okt-Nov. 2012 (Perth-GRR- Tanami- Alice + Cairns-Sydney-Flinders-GOR- Melbourne):
Youtube
Reisebericht ohne Bilder
Reisebericht mit Bildern
Sfera72
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 294
Registriert: 14.02.2011
Wohnort: CH-Luzern

Re: Unbedingt beachten bei der Planung

Beitragvon an go am Mi 17. Jul 2013, 09:51

Hi
Denke hier nur an SPAM mehr sag ich nicht :o

LG

BG
an go
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1533
Registriert: 17.12.2007


Zurück zu Auswandern nach Australien - Planen (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste