Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

kurzfristig als Kellner arbeiten

Hier finden Sie alle alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Work & Travel / Backpacking"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

kurzfristig als Kellner arbeiten

Beitragvon Gast am Fr 10. Okt 2014, 15:21

Hallo Zusammen!

Mein Freund und ich fliegen am 27. Januar nach Adelaide und wollen von dort aus ein halbes Jahr lang durch Australien reisen (und arbeiten ;)).
Wir haben uns schon ein bisschen mit dem Wetter vor Ort beschäftigt und dementsprechend unsere Reiseroute geplant um immer mit dem schönen Wetter mitzureisen. Deswegen soll es von Adelaide aus über Melbourne, Sydney und Brisbane die Ostküste hoch bis nach Cairns und dann einmal mitten durchs Outback gehen, bis wir wieder in Adelaide sind.
Damit also unsere Planung wegen dem Wetter halbwegs gut klappt, können wir nur schwer sagen, wir bleiben jetzt einfach mal zwei Monate in Melbourne zum arbeiten. Weil dann würde ja das ganze gute Wetter an uns vorbeiziehen. Deswegen jetzt meine Fragen:

1. Mach ich mir zu viel Stress wegen dem Wetter? Aber man stellt sich Australien eben überwiegend warm und sonnig vor, deswegen möchte man das ja auch ansatzweise so dann erleben.
2. Wenn wir kellnern wollen, zum Beispiel dann in Melbourne, hat jemand Erfahrung damit wie kurz man so einen Job machen kann? Ich habe in vielen Erfahrungsberichten etc. gelesen, dass die Leute das immer mindestens so 4-6 Wochen gemacht haben... Und eigentlich würde ich lieber maximal zwei Wochen an einem Ort arbeiten und dann weiterziehen (eben auch wegen dem Wetter).
3. Um als Kellner zu arbeiten muss man ja dieses RSA-Zertifikat machen, jetzt hab ich gelesen, dass ausgerechnet Victoria und New South Wales da nur ihr eigenes akzeptieren. Kann es mir also worst-case passieren, dass ich das Zertifikat für Victoria mache um in Melbourne zu arbeiten, dort keinen Job finde, dann irgendwann weiter nach Sydney gehe und dort dann ja das Zertifikat von New South Wales brauche, mein Geld also aus dem Fenster geschmissen habe für das erste Zertifikat?

Ich weiß es sind viele Fragen, und vielleicht mach ich mir teilweise auch einfach zu viel Sorgen, aber ich würde mich freuen wenn ihr uns weiterhelfen könnt! Vielen Dank schonmal! :)

Liebe Grüße
sirooris
Gast
 

Re: kurzfristig als Kellner arbeiten

Beitragvon Rusty am Fr 10. Okt 2014, 18:08

Hi Sirooris,

Deine Hauptsorge ist offensichtlich das Wetter,sollte es aber nicht sein.Januar bis Maerz,wirst Du die Hitze,vor allem wenn man arbeitet noch anders sehen.
Wie gut ist denn Dein Englisch,kannst Du den australischen Slang,den Du nicht in 2 Wochen erlernst,ueberhaupt verstehen?
In den Grosstaedten sind derartige Jobs meist vergeben und kein Arbeitgeber will einen Mitarbeiter fuer 14 Tage.In den Feriengegenden mag es anders sein.Wuerde mich schon mal bei Job Agencies wie www.thejobshop.com.au schlaumachen.Wie schaut es denn mit einem Visum aus?
Geht aus dem Thread nicht hervor.Generell ist es so,wenn jemand einen Waiter dringend braucht und Du bist gut und hast ein WHV,dann wirst Du auch einen Job bekommen.Natuerlich kannst Du nach 2 Wochen den Flieger machen,ob das fair ist ist eine andere Sache.
Hier ist ein Jobangebot das mein Nachbarsohn kuerzlich erhalten hat zu Deiner Information:

The Job Shop is looking for experienced hospitality staff for new positions on a mining camp in remote Queensland.

These are live-in roles on a 2 week on, 1 week off roster and will start around October 31st. Duties will include cleaning accommodation units, working in the kitchen and some customer service.

Pay rate is $20.50 -$21.50/hour with an average of 56 hours per week. Accommodation and meals are provided for free when working.

The closest airport is about an hour away in Emerald, QLD. Flights costs are staff responsibility, but airport pick-up and transport to the site can be arranged.

Applicants must fit all of the following criteria:

- Previous hospitality experience – especially with kitchen work and housekeeping

- Excellent English

- Physically fit and capable of working long hours in the heat

- Ability to commit a minimum of 6 months (no exceptions!)

- Manual drivers license

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3267
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: kurzfristig als Kellner arbeiten

Beitragvon minnie orb am Sa 11. Okt 2014, 18:14

ab Januar sind Semesterferien, da gibt es wohl genug Studenten, die einen Job brauchen und dann auch bevorzugt bekommen, weil sie "local experience" haben. Und auch die Sprache besser beherrschen.
Wenn dir das Wetter so wichtig ist, dann geh in Deutschland arbeiten, lege dir genug Euros auf die Seite, dann kannst du in Australien unbesorgt reisen....
Also ich sehe, wenn überhaupt Chancen als "glassy" in a pub. Da wirst du Gläser einsammeln und waschen etc.
Ansonsten kann es dir auch passieren, daß du erstmal eine oder auch mehrere Schichten zur Probe arbeiten darfst, also ohne Bezahlung.
„Das Problem mit dummen Menschen ist, dass sie oft zu dumm sind, selbst zu erkennen, dass sie dumm sind“. (John Cleese)
minnie orb
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 520
Registriert: 24.11.2003

Re: kurzfristig als Kellner arbeiten

Beitragvon Gast am So 12. Okt 2014, 03:46

Leider habe ich keine Ahnung bzgl. RSA-Zertifikat. Aber bzgl. Wetter muss ich sagen, dass auch in Australien nicht jeden Tag die Sonne scheint. Du wirst garantiert auch schlechtes Wetter haben, aber doch meist sonnige Tage. Du solltest dich nur grob danach halten, dich ab Juni in Richtung Norden zu bewegen und ab November wieder in Richtung Sueden.
Ich schlage dir vor, dass du zunaechst so viel Geld wie moeglich in Deutschland sparst, damit du nicht zu viel in Australien arbeiten musst. Dann arbeite in Australien jeweils in den Ferien in den Touristengebieten. Es waere natuerlich besser, wenn du schon kurz vor Weihnachten nach Australien reist, damit du in den grossen Sommerferien arbeiten kannst. Reise, wenn keine Ferien sind, dann ist es ueberall ruhiger und es sind nicht so viele Familien unterwegs und es gibt auch nicht viel Arbeit fuer Saisonkellner.
Ich hoffe, dies hilft dir weiter! LG
Gast
 

Re: kurzfristig als Kellner arbeiten

Beitragvon Gast am So 12. Okt 2014, 03:54

Ach ja, ich wollte noch erwaehnen, dass mich das Wetter in Melbourne sehr an Deutschland erinnert hat: Viel bedeckter Himmel, Nieselregen und kalt, auch an Sommertagen. Ja, es kann auch heiss sein. Aber wenn du das schoene Wetter liebst, dann halte dich von Melbourne fern!!!
Gast
 

Re: kurzfristig als Kellner arbeiten

Beitragvon Gast am Mo 13. Okt 2014, 10:01

Erst mal vielen Dank für eure Antworten! Um eure Gegenfragen zu beantworten, mein Englisch ist sehr gut, ich war schon ein halbes Jahr in Großbritannien, ob ich den australischen Slang gut verstehen werde, wird sich zeigen. Gespart habe ich auch schon sehr viel, aber man will ja doch irgendwie nicht aus Australien zurückkommen und keinen Cent Ersparnis mehr haben.
Mit dem Wetter ist mir klar, dass es in Australien auch schlechtes Wetter geben kann, es ging mir nur darum, dass ich nicht allgemein total schlechtes Wetter will.
Was das Kellnern angeht, les ich so aus euren Antworten raus, dass das für 1,2 Wochen eher nicht geht... Außer evtl als glassy. Also wären dann Erntearbeiten wahrscheinlich die bessere Wahl? Diese gehen ja auch nur für ein paar Tage oder?

Liebe Grüße :)
Gast
 

Re: kurzfristig als Kellner arbeiten

Beitragvon Rusty am Mo 13. Okt 2014, 16:52

Hi sirooris,

man kann praktisch das ganze Jahr in Australien herumreisen und eigentlich immer schoenes Wetter haben.

Nachdem Du offensichtlich finanziell gut drauf bist,sollte das dann kein Problem fuer Dich sein um dann,falls das richtige Visum vorhanden ist auch einen Job zu finden. Wir hatten dieses Jahr den Neffen eines Kumpels aus Dt.hier.Der hatte zum Schluss einen Job im Wheatbelt,natuerlich am Ende der Welt.Arbeitete tgl.12 Std,Unterkunft frei,zum Essenskauf in Albany konnte er an seinem freien Tag einen Farm Ute benutzen und bekam in der Std.$25.00.Da er es dort nichts ausgeben konnte,sparte er in 4 Wochen etwa 7 Grand.
Dann war der Job zu Ende und er suchte sich einen neuen Richtung Esperance.
Allerdings konnte er selbsstaendig einen grossen $ 400 000 teueren Header (Maehdrescher)bedienen und Lastwagen fahren.
Ernten fuer 2 Tage kannst Du evtl. in meinem Gemuesegarten,sonst dauert das schon laenger.
Prinzipiell ist es so wie ueberall,je mehr Du kannst und bringst,desto mehr kannst Du verdienen und jeder Farmer wird versuchen Dich so lange wie moeglich zu beschaeftigen,denn unfaehige Touris gibt es genuegend.Viele sind totale Cityslickers,die es bei ueber 40 Grad in der Sonne es oft nicht lange packen und schnell das Handtuch werfen,hoffe Du gehoerst nicht dazu.

Viel Spass dabei.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3267
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: kurzfristig als Kellner arbeiten

Beitragvon Gast am Do 30. Okt 2014, 05:27

Eine andere Version an Reisen, die wesentlich guenstiger ist, grade wenn ihr schon gut gespart habt, ist wwoofen.
Da arbeitet man fuer 3-6 std am tag fuer kost und logis, generell trifft man super leute, lernt neue dinge und kann von einer farm zur naechsten und da 2 wochen bleiben. viele der hosts nehmen einen auch mit fuer eine kleine rundtour.
www.helpx.net ist eine seite, wo sich farmen und hosts, sowie helpers kostenlos anmelden und finden koennen.
Auf unserer Farm in der Naehe von adelaide haben wir staendig backpackers, die uns helfen. Wir haben viel Spass mit unseren Besuchern und die Arbeit ist nie schwer. Die, die sich viel Muehe geben werden generell belohnt mit einer kleinen Tagestour oder so.
Koennt ihr ja mal reingucken.

Wettermaessig locker bleiben. Alles was ihr jetzt so ganz genau plant, kommt eh nie so hin, wenn man erstmal unterwegs ist ;-)
Viel Erfolg noch bei der planung!
Gast
 

Re: kurzfristig als Kellner arbeiten

Beitragvon Gast am Fr 7. Nov 2014, 07:12

Hallo;
Wenn du relativ einfach einen Job suchen möchtest, würde ich mal bei den Sprachschulen vorbeischauen. Ich habe damals einen Sprachaufenthalt in Sydney über StudyLingua gemacht und die Sprachschulen sind super organisiert und geben dir sofort diverse Adressen. ELC in Sydney beispielsweise hat sogar ein Jobclub. Dieser ist öffentlich, nicht nur für Studenten. Da ist es total einfach, sofort auch für kürzere Zeit etwas zu finden. Ich reiste nach meinem Sprachaufenthalt in Australien bis nach Cairns hinauf und konnte auch an der Sunshine Coast und in Cairns in Restaurants arbeiten. Wenn Ihr eine Liste von internationalen Sprachschulen in Australien sucht, wendet euch vielleicht am besten auf die Webseite eines Sprachreise Anbieters. Eine gute Auswahl mit Sprachschulen für fast alle Städte in Australien hat StudyLingua. Da sind auch die Schulnamen und Adressen drauf: http://www.studylingua-sprachaufenthalte.ch/de/sprachaufenthalt/englisch/australien.php
Gast
 


Zurück zu Work & Travel / Backpacking (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste