Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Reisen mit Kindern

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Reisen mit Kindern

Beitragvon Gast am So 3. Mai 2015, 10:48

Hallo liebe Australien- Freunde,

Ende Januar 2016 reisen mein Mann und ich mit unserem Sohn (bei Reiseantritt 2 Jahre) zum zweiten Mal, aber zum ersten Mal mit unserem Sohn nach Australien.

Nun brauchen wir eure Hilfe.

- Geplant ist ein Flug von Zürich nach Sydney. Zwischenstopp noch nicht definiert.

- In Sydney möchten wir 4-5 Tage verbringen, da meine Eltern dann auch dort sind, und wir einen Cousin von meinen Mann noch besuchen werden.

- Von Sydney fliegen wir dann nach Adelaide, wo wir dann unseren Camper in Beschlag nehmen.
(Habt Ihr Erfahrungen mit einem kinderfreundlichen Camper? Uns ist es wichtig, dass der Kindersitz auch vorne platziert werden kann. Wir haben an einen Endeavour- Camper gedacht. Habt Ihr sonst Ideen für einen Camper?)

- Von Adelaide wollen wir dann nach Perth reisen. (Campermiete ca. 21. Tage)
Was sind eure Erfahrungen?

- In Perth wollen wir dann nochmals 3-4 Tage bleiben, bevor wir dann wieder nach Hause fliegen.

Ich würde mich sehr über eure Erfahrungsberichte freuen.

Liebe Grüsse

Sophia
Gast
 

Re: Reisen mit Kindern

Beitragvon Micha am Mo 4. Mai 2015, 18:06

Hi Sophia

bis Adelaide sicher ein toller Trip, aber von dort nach Perth wird Euer Nachwuchs evtl.etwas quängeln, nur Landschaft und viele KM !
Die Nullabor zieht sich, ich liebe die Strecke, aber mit Kleinkind kann es stressig werden. Wenn Ihr entweder im Südosten bleibt- Grampions,Great Ocean Road, Barossa Valley, Adelaide, Broken Hill, Murry River, Melbourne, habt Ihr sicher mehr. Alternativ von MEL nach Perth fliegen und dort den Südwesten bereisen.
Rusty wird Euch dazu ggf.noch mehr sagen können!!
Cu Micha
Cu Micha
Micha
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 265
Registriert: 04.01.2012
Wohnort: Reutlingen und Kressbronn

Re: Reisen mit Kindern

Beitragvon Gast am Mo 4. Mai 2015, 18:39

Also in Australien, haben wir so eine Tour noch nicht gemacht, dafür in Südafrika als unser Sohnemann 2 Jahre alt war, ich würde es nicht mehr machen... warum? Das Kind hat nix davon weils einfach zu klein ist und als Eltern hat man auch nicht wirklich etwas davon ....lieber 3-5 Jahre den Urlaub nach hinten schieben, da haben alle mehr von.

Ganz ehrlich, was gibt es langweiligeres für ein Kind als im Kindersitz über 3 Wochen angeschnallt zu sein ... okay 4 Wochen :)
Gast
 

Re: Reisen mit Kindern

Beitragvon ELL2829 am Mo 4. Mai 2015, 22:27

Vielleicht wäre ja ein Selbstversuch gut.

Setz Dich mal in eine mit dünnem Schaumstoff ausgepolsterte Kunststoffschale. Wenn Du das 21 mal 6 Stunden aushältst, dann schafft der Kleine auch. Ich fand schon eine Fahrt nach Frankreich für die Kids eine Strafe.

Unsere Kinder waren 2002 44 und 16 Monate alt. Wir haben einen festen Standort gehabt und dann alle drei Tage einen Ausflug gemacht. An den übrigen Tagen waren wir am Strand, im Zoo oder am Pool.
Keines der Kinder erinnert sich übrigens noch an den Urlaub. Neun Jahre später haben sie es genossen.

Den Kindersitz "vorne" anzubringen geht nur, wenn das Auto drei Sitze hat.

Trotzdem viel Spaß

Peter
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1369
Registriert: 16.01.2011

Re: Reisen mit Kindern

Beitragvon Rusty am Di 5. Mai 2015, 09:05

Hi Sophia,

klingt schon gut,ich wuerde aber,wie bereits mehrfach erwaehnt,mit einem Kind in diesem Alter,nicht von Adelaide nach Perth im Camper fahren.Da waere ggf.der Indian-Pacific noch besser. Aber Kinder brauchen Kinder zum wohlfuehlen. Km abspulen mag vielleicht manche beeindrucken,euren Sohn sicher nicht.
Der Nullarbor ist interessant,aber unter diesen Umstaenden fuer wen wohl? Nicht zu vergessen ist wird dort ziemlich heiss um diese Zeit.

Warum fahrt ihr nicht mit einem Camper von Sydney nach SA,fliegt dann nach Perth und bleibt mit Camper die restliche Zeit im SW von WA.Dort ist viel geboten,ideales Wetter,trotz Saison gibt es noch Platz und jede Menge Familien mit Kindern.Jeden Tag etwa 100 bis 200 km fahren,es gibt viele Orte und noch mehr zu sehen und an stolze Preise seit ihr als Schweizer eh gewohnt.
Notfalls kann man fast immer in einem Tag nach Perth zurueckfahren.

Bezueglich Camper mit Kindersitzen kann ich keine Ratschlaege geben,unsere Kinder sind ausser Haus,gelegentlich nutzen wir oder jemand unseren Camper,aber der ist nur fuer zwei geeignet.

Viel Spass bei der weiteren Planung.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3269
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Reisen mit Kindern

Beitragvon Gast am Do 7. Mai 2015, 01:58

Hallo Sophia!

Zum Camper kann ich dir leider auch keinen Tipp geben. Wir reisen in Australien meistens mit einem 4wd und da müssen sie hinten sitzten. Wichtig ist auf jeden Fall, dass ihr 3 Sitze mit 3 3-Punkt-Gurten vorne habt, wenn ihr eure Kleine vorne anschnallen wollt. Ich habe mir letztens einen Camper bei Freunden angeschaut, die "nur" 2 1/2 Sitze vorne haben. Sie reisen mit einem 8 jährigem Kind, das auf einem Booster-Sitz sitzt. Es geht, ist aber schon sehr eng und ein Schalensitzt passt dort definitiv nicht hin.

Zum Theme reisen mit Kindern in Australien kann ich dir viel berichten. Wir sind gerade mit unseren 3 Kids (1 1/2, 9 und 11 Jahre alt) für 5 1/2 Monate unterwegs. Unsere älterstete Tochter war mit 14 Monaten mit am Cape York und mit beiden Mädls waren wir im Western Australia unterwegs als sie 1 1/2 und 3 1/2 Jahre alt waren. Das Reisen mit ihnen war immer sehr entspannt. Die Kinder (und auch wir Eltern) sind beim Reisen viel gelassener als zu Hause - auch wenn wir da viel mehr Auto fahren. Ich denke, dass das Leben in und mit der Natur (wir campen viel wild bzw. in Bushcamps) ein Geschenk für die Kids ist - egal welches Alter. Sie saugen alles auf, machen viele Erkundungen und lernen extrem viel. Wir lassen ihnen dafür auch die Zeit. Die Autofahrten nutzen sie dann zum Malen, CD hören und zum Schlafen. Der Kleine macht während den Fahrten fast immer sein Tagesschläfchen. Und obwohl er zu Hause seine fixen Zeiten hatte, ist er hier extrem flexibel was das angeht. Das war bei den Mädls auch so als sie klein waren. Was auch genial ist - überall ist Sand zum spielen - egal wo man aussteigt, die "Sandkiste" ist da :-). Das taugt ihnen am meisten! Und wenn sie sich auch nicht an alles von einer Reise erinnern können ist das doch in ihnen gespeichert. Und wenn meine Großen dann die Fotos-DVDs von ihren erlebten Reisen (wir waren mit ihnen auch in vielen anderen Länder Europas, in den USA und Thailand) anschauen freuen sie sich und ab einem Altern von ca. 2 1/2 bis 3 können sie sich auch an prägende Ereignisse erinnern, danach an fast alles.
Ich und meine 3 Geschwister waren auch von Klein auf an mit meinen Eltern viel in der Welt unterwegs und ich habe es immer genossen (ich war im Alter von 1 1/2 bis 2 1/2 in Ägypten, Persien, Saudi Arabien mit meinen Eltern unterwegs und es hat mir nicht geschadet). Ich finde es ist ein Irrglaube, dass Kinder immer eine Spielplatz, andere Kids, einen Zoo usw. brauchen. Ich finde sie brauchen entspannte Eltern die sich mit ihnen auseinandersetzten und dann ist es auch egal wie lange sie mal im Auto sitzen.
Und was gibt es schöneres als die Tier in der freien Natur zu beobachten! Dafür muss man sich die Zeit nehmen - z.B. Ameisen stundenlang zuzuschauen, die Wege verfolgen; Mistkäfern beim Kugel rollen beobachten, usw. Und in Australien gibt es das viel, viel mehr zu endtecken (die vielen Känguruhs, Koalas, Vögel, Wombats, Warane, Termiten, Lizards usw). Und das taugt ihnen von klein auf an. Auch Livio mit seinen 1 1/2 taugt das total.

Wenn du noch Fragen hast, dann kannst du dich gerne melden. Sind zwar nicht allzu oft online, da wir viel im Outback unterwegs sind. Berichte von unseren Reisen findest du auf http://www.lani2.com (2007 waren wir im Südwesten unterwegs). Und hier der Link zum Blog unserer jetzigen Reise: http://www.oz.lani2.com.

Liebe Grüße vom Uluru!

Andrea & Family
Gast
 

Re: Reisen mit Kindern

Beitragvon Gast am Do 7. Mai 2015, 22:34

Hallo Zusammen,
erstmals möchte ich mich herzlich bedanken für all eure promptem Antworten.

Wir sind uns bewusst, dass es für das Kind sicher nicht immer toll sein wird im Auto zu sitzen. (wir passen ja unsere Fahrten dem Kleinen an)
Ich bin auch der Meinung von Andrea. Das Kind fühlt sich dort wohl, wo seine Eltern sind. Und wenn wir, ich und mein Mann entspannt sind, ist es unser Sohnemann auch. Man kann ja Autofahrten auch sehr spannend gestalten. "Schau dort, der Lastwagen, usw.....", oder mit singen, Musik und Geschichten hören. Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Wir sind da ziemlich kreativ. Automatisch stellt man doch auch seine eigene Bedürfnisse in den Hintergrund. Wir möchten einfach Zeit als Familie verbringen und gemeinsam schöne Sachen erleben.

Eure bedenken bezüglich der Strecke von Adelaide nach Perth haben uns schon recht zum Nachdenken gebracht.
Auch die Option von Rusty, quasi die Reise in zwei Etappen zu machen haben wir diskutiert. Da haben wir jedoch beide gefunden, dass die Zeit schon eher knapp ist und auf Grund der gebuchten Flüge ein Zeitdruck da ist.


Momentan sieht es so aus, dass wir nach Sydney fliegen und dort ein paar Tage bleiben.

Danach fliegen wir nach Perth und nehmen unseren Camper entgegen. Den möchten wir dann gerne für drei Wochen behalten bis wir den dann auch wieder in Perth abgeben.
Wir haben dann schön drei Wochen Zeit die Umgebung von Perth zu erkunden. ( Margaret River, Hamelin Bay, Augusta, Albany, bis Esperance, und danach noch nördlich von Perth)
Was meint Ihr dazu?:-)

Im Moment sind wir auf der Suche nach dem richtigen Camper.
über bestcamper.de haben wir erfahren, dass es generell verboten ist das Kind in der vorderen Reihe sitzen zu lassen, auch wenn er im "child seat" sitzt.
Bei uns in der Schweiz ist es übrigens erlaubt das Kind als Beifahrer zu haben. Sind in Australien die Regeln so streng?
Jetzt müssen wir gezwungener Massen ein Camper suchen, der hinten auch einen Sitz hat, wo wir den "child seat" befestigen können.

@ Andrea: bin grad auf eurem blog. Echt total schön;-) Kann fast nicht aufhören die Bilder anzusehen.

Danke für eure Antworten, Tipps und Tricks!
Lena
Gast
 

Re: Reisen mit Kindern

Beitragvon Gast am Fr 8. Mai 2015, 02:06

Hallo!

Schau mal bei Travelcar ... http://www.travelcar.com.au/car-rental/campervans/ Wir hatten 2007 für 3 Wochen für den Südwesten einen Hitopcamper wo die Kinder hinten sitzen können. Mein Bruder mit auch einem Kind hat jetzt auch so einen gemietet - er kommt uns damit im Juli ein Stück auf unserer Reise "begleiten". Wir haben schon sehr oft bei TCC gemietet und ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis ist echt gut. Vorallem darf man mit den 2wds auch auf Schotterpisten fahren, was bei sonst fast allen anderen Vermietern nicht erlaubt ist.

Lg Andrea
Gast
 

Re: Reisen mit Kindern

Beitragvon Rusty am Fr 8. Mai 2015, 11:54

Hi Lena,

Nun andere Laender,andere Regeln und Vorschriften.
Gott sei dank hast Du die Idee mit dem Nullarbor aufgegeben.
Habe mal kurz im Kopf ueberschlagen,die geplante Route von Perth nach Esperance sind etwa 1300 km.
Durchschnittsgeschwindigkeit je nach Groesse des Campers 60 bis 70 kmh.Es gibt auf dieser Strecke sehr viel zu sehen,riesige Waelder,zauberhafte Straende und viele auch kleinere Orte.
Die Temperaturen sind hier in unserer Gegend meist 3 bis 5 Grad (Albany) kuehler als in Perth,noerdlich davon steigt es dann etwa aehnlich.
Ich wuerde das noerdliche nicht einplanen,ganz WA faehrt um diese Zeit in den SW.Unterschaetzt die Hitze und die Entfernungen nicht.
Schotterpisten gibt es schon,aber die fahren nur die die muessen.
Viel Spass beim weiterplanen.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3269
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Reisen mit Kindern

Beitragvon Gast am Sa 16. Mai 2015, 13:14

Hallo Sophia,

wünschen Euch schon jetzt ne tolle Zeit in down under... lasst Euch nicht von negativen Kommentaren verunsichern...wir waren 10 Wochen ( 10/14-01/15 ) mit unserem Sohn ( 6 Monate ) an der Ostküste unterwegs und würden es jederzeit wieder machen...wir haben eigentlich einen Mighty Double up gebucht, haben dann vor Ort einen Maui erhalten...in beiden konntest Du den Kindersitz hinter dem Fahrer anbringen, den Beifahrersitz konntest Du sogar drehen - hast also ständig direkten Kontakt zum Kleinen gehabt...

Viel Spaß bei der weiteren Vorbereitung
Severin

P.S. bei weiteren Fragen kannst Du Dich jederzeit melden
Gast
 

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste