Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Campingküche Australien

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem schwarzen Brett.
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Campingküche Australien

Beitragvon Gast am Mi 23. Nov 2016, 12:29

Hey ihr Lieben,

unsere Vorbereitungen schreiten voran...aber unsere To-Do Liste wird eher länger anstatt kürzer :D Aktuell möchte ich mich mit dem Thema "Campingküche" befassen. Bisher habe ich die Verpflegung für meine Leute immer nur innerhalb Europas übernommen, wie das in Australien aussieht kann ich mir nun überhaupt nicht vorstellen ^^ Oder mache ich mir da einfach zu viele Gedanken und so groß sind die Unterschiede garnicht!?

Ich habe beim Stöbern jetzt direkt keine Liste gefunden, wo man z.B. Campingrezepte oder ähnliches sammelt und untereinander teilt, falls es sowas schon gibt würde ich mich über einen Link freue und falls nicht könnte man ja hier einiges zusammentragen ;)

Vorab ein paar Fragen: Welche Nahrungsmittel sind besonders preiswert und/oder teuer? Ähnelt das Lebensmittelangebot in den Supermärkten dem Europäischen...kann man sich auf ähnliche Preise usw. einstellen? Und zu guter Letzt bin ich gespannt auf Eure Rezepte und Ideen zum Thema Campingküche!!


Cheerio
aurorah
Gast
 

Re: Campingküche Australien

Beitragvon eickhoff56 am Mi 23. Nov 2016, 13:09

Hallo aurorah,

die Supermärkte in Australien sind super sortiert und lassen kaum Wünsche offen ( außer du bestehst unbedingt auf Fleischsalat ;) )
die Preise sind zwar oftmals höher als in Deutschland, aber bei einigen wenigen Dingen auch wiederum nicht - außerdem gibt es auch
Wochenmärkte, wo man vieles frisch und relativ günstig bekommt - sofern du also keine sonderlich exotische Zutaten zum kochen
benötigst, wirst du in jedem IGA, Cooles oder Woolworth mehr als genug finden -
außerdem gibt´s auf jedem Campingplatz BBQ´s zur allgemeinen Nutzung ( meistens kostenfrei ) - die kann man nur empfehlen !
eickhoff56
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 159
Registriert: 10.12.2012

Re: Campingküche Australien

Beitragvon Sarah92 am Mi 23. Nov 2016, 14:06

Hallo aurorah,

ich kann eickhoff nur beiflichten.
Die Supermärkte in Australien sind durchaus mit denen aus Deutschland zu vergleichen. Die Preise sind höher als daheim, bei fast allem. Am schlimmsten empfinde ich es bei Säfte, Wasser und Gebäck.
Am günstigen kaufst du in OZ ein, wenn du auf Großpackungen zurück greifst. Wenn ihr mit dem Camper unterwegs seid, sollte das ja durchaus möglich sein.. bei uns war es mit dem PKW nicht ganz so leicht, da wir keine Kühlmöglichkeit hatten.
Wir bevorzugen immer Woohlworth, eine riesen Auswahl an Gemüse und Obst , sowie auch Fleisch und Fisch und ist für jedermann auch preislich gut geeignet.
Auf jeden Fall diese 7-Eleven Shops meiden, die sind schweineteuer und haben nichts außer Blödsinn wie zB überteuerte Chips, Süßes usw im Sortiment.

Bezgl. Kochen:
Wir haben uns da nicht sonderlich viele Gedanken vorher darüber gemacht. Haben uns je nach Möglichkeit im Supermarkt die Zutaten zum Kochen gekauft.
Einmal gabs zB Cevapcici mit Gemüse und Salat, einmal Avocado Salat mit Käse (Avocados hatten gerade Saison - hmmm) Spiegelei mit Gemüse, BBQ auf den öffentlichen Plätzen, mal haben wir nur einen gemischten Salat am Meer genossen...
Man kann aus allem etwas zaubern ;)
Zuletzt geändert von Sarah92 am Mi 23. Nov 2016, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 462
Registriert: 06.07.2016

Re: Campingküche Australien

Beitragvon Stuggi89 am Mi 23. Nov 2016, 14:09

Fleisch ist miener meinung nach qualitativ besser und günstiger, obst und gemüse kann man oft billig direkt an der straße von hof oder garten kaufen, mega lecker und erschwinglich du gehst nach australien nicht nach somalia, bekommst eigentlich alles, je nach dem wo du dich rumtreibst, logisch ist natürlich je weiter von der nächsten stadt desto teurer...

ggf. musst du halt für 10 tage einkaufen statt für 2 weil es eben zwischen z.b. perth und darwin nciht so viel gibt, aber das lernt man(n) schnell :-)
Stuggi89
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 344
Registriert: 18.09.2015

Re: Campingküche Australien

Beitragvon Gast am Mi 23. Nov 2016, 15:14

Das hört sich ja gut (und beruhigend) an, vielen Dank :)

Fleischsalat und Käsespätzle müssen dort nun auch wirklich nicht sein :lol: Aber gut zu wissen, dass man sonst fast alles bekommt was der "Magen" begehrt, dann kann ich schonmal ein paar preisgünstige Gerichte zusammenstellen und kombinieren, sodass wir möglichst viel verarbeiten können.

Diese "OZ" ist eine Supermarktkette wie z.B. auch Woolworth? Gibt es da auch Zutaten wie CousCous und Milchreis, etc.?
Gast
 

Re: Campingküche Australien

Beitragvon serenity am Mi 23. Nov 2016, 19:20

Ihr werdet ja überwiegend an der Ostküste unterwegs sein, wenn ich mich richtig erinnere - da gibt's auch massenhaft Aldis!!! Und da kannst du wirklich echt günstig einkaufen, auch Getränke - in Victoria und Queensland haben sie auch Alkohol, in NSW gibt es meist direkt daneben einen Bottle-Shop.

Die ALDIS sind sehr gut sortiert, haben auch frische Ware - aber auch jede Menge Zeugs, das man von daheim kennt ;) Und wie schon gesagt wurde - Fleisch ist erstklassig in AUS und deutlich günstiger als bei uns!

Google mal Aldi Australia - da kannst du nach Läden auf eurer Route suchen. Ansonsten ist Woolworth auch immer recht günstig und Coles, das ist ebenfalls eine große Kette. Die beiden letzteren sind in den letzten Jahren offenbar durch Aldi massiv unter Preisdruck geraten, so dass man am billigsten in den Orten einkauft, wo es alle drei gibt und sie sich gegenseitig Konkurrenz machen.

Einen Überblick über die großen Supermarktketten findest du hier https://www.choice.com.au/shopping/everyday-shopping/supermarkets/articles/cheapest-groceries-australia
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 150
Registriert: 16.10.2015

Re: Campingküche Australien

Beitragvon Stuggi89 am Mi 23. Nov 2016, 20:41

aurorah hat geschrieben:Das hört sich ja gut (und beruhigend) an, vielen Dank :)

Fleischsalat und Käsespätzle müssen dort nun auch wirklich nicht sein :lol: Aber gut zu wissen, dass man sonst fast alles bekommt was der "Magen" begehrt, dann kann ich schonmal ein paar preisgünstige Gerichte zusammenstellen und kombinieren, sodass wir möglichst viel verarbeiten können.

Diese "OZ" ist eine Supermarktkette wie z.B. auch Woolworth? Gibt es da auch Zutaten wie CousCous und Milchreis, etc.?




fast ist oz ein supermarkt :D



Die Bezeichnung Down Under beruht auf der geographischen Lage Australiens auf der Südhalbkugel. Auf einem Globus betrachtet liegt Australien unten drunter (engl.: down under). Oz oder Land of Oz ist ein 'Abkürzung' und leitet sich von "Oz-tralia" ab.
Stuggi89
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 344
Registriert: 18.09.2015

Re: Campingküche Australien

Beitragvon Gast am Mi 23. Nov 2016, 20:44

Wir hatten den Eindruck, dass Coles die beste Auswahl hat und teilweise günstiger als Aldi war.
Campingküche in Australien ist für uns vor allem das Barbie, das eigentlich auf keinem Campingplatz fehlt. Dafür braucht man einen guten Spachtel und/oder einen stabilen Pfannenwender aus Metall. Stahlwolle, um die Grillfläche zu säubern.
Rezepte? Alles, was man mag. Wir sind Veganer, da interessieren uns die Fleischpreise weniger. Gemüse ist leider sehr teuer in Australien und leider nicht immer von besonders guter Qualität. Trotzdem ist so eine Gemüsepfanne auch immer super lecker. Oder
Maispuffer vom Barbie...yammi! Ansonsten wie zuhause, Nudeln usw. Meistens gibt es in den Campkitchens auch Kühlschränke und Herdplatten und Wasserkocher. Unseren Spirituskocher benutzen wir mehr oder weniger nur in den Nationalparks. Oder auf dem offenen Feuer kochen - Supersache!
Gast
 

Re: Campingküche Australien

Beitragvon Gast am Mi 23. Nov 2016, 20:51

Achja - Bier ist in Oz unerträglich teuer. Das preisgünstigste war Anfang des Jahres Weidmann Dosenbier. Importbier aus Europa und durchaus trinkbar.
Gast
 

Re: Campingküche Australien

Beitragvon Stuggi89 am Mi 23. Nov 2016, 23:22

up & away hat geschrieben:Wir hatten den Eindruck, dass Coles die beste Auswahl hat und teilweise günstiger als Aldi war.
Campingküche in Australien ist für uns vor allem das Barbie, das eigentlich auf keinem Campingplatz fehlt. Dafür braucht man einen guten Spachtel und/oder einen stabilen Pfannenwender aus Metall. Stahlwolle, um die Grillfläche zu säubern.
Rezepte? Alles, was man mag. Wir sind Veganer, da interessieren uns die Fleischpreise weniger. Gemüse ist leider sehr teuer in Australien und leider nicht immer von besonders guter Qualität. Trotzdem ist so eine Gemüsepfanne auch immer super lecker. Oder
Maispuffer vom Barbie...yammi! Ansonsten wie zuhause, Nudeln usw. Meistens gibt es in den Campkitchens auch Kühlschränke und Herdplatten und Wasserkocher. Unseren Spirituskocher benutzen wir mehr oder weniger nur in den Nationalparks. Oder auf dem offenen Feuer kochen - Supersache!



ich verweise nochmals auf den straßen oder gartenverkauf da kann man ordentlich kohle sparen :-P
Stuggi89
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 344
Registriert: 18.09.2015

Nächste

Zurück zu Das schwarzes Brett (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste