Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem schwarzen Brett.
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Beitragvon Travel4dventures am Mi 28. Jun 2017, 08:17

Hallo zusammen,
in 3 Monaten geht es endlich los - ich kann es kaum noch erwarten! :D
Ich habe nun mal eine Frage an die Taucher oder auch Nichttaucher:
Würdet ihr den Tauchschein in Deutschland machen oder in Australien.
Wir möchten gerne am Great Barrier tauchen gehen, überlegen aber noch, wo wir den Schein am Besten machen.

Außerdem überlegen wir nach Lady Elliot Island zu fliegen - ebenfalls um zu tauchen.
War einer von euch schon mal dort? Uns wurde gesagt, dass aufgrund der notwendigen 18 Stunden zwischen Tauchen und Fliegen 2 Nächte auf Lady Elliot Island notwendig sind. Kann das jemand bestätigen?
Wir würden da gerne hin um u.a. mit den Mantas zu tauchen und mit etwas Glück auch noch Wale zu sehen, die zwischen März und Oktober dort sein können.
Lohnt sich ein Trip dahin? Preislich ist es ja nicht das Günstigste!

Würde mich über Rückmeldungen freuen!

Viele Grüße
Travel4dventures
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 145
Registriert: 08.12.2016

Re: Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Beitragvon Pouakai am Mi 28. Jun 2017, 11:45

Ich würde den Tauchschein in Deutschland machen. Begründung:

Es gibt keine sprachliche Missverständnisse (deutsch/englisch) weder während der Ausbildung, noch bei der Prüfung (Prüfungen werden entweder in der Landessprache oder Englisch gemacht - okay das wäre in Australien in jedem Fall Englisch)
Wenn ich aus irgendeinem Grund (auch Gesundheitlich) nicht tauchen kann, bin ich in Deutschland flexibler mit der Zeit die Tauchstunde nachzuholen
Fliege ich bei der Prüfung durch, habe ich entspannt Zeit auf die Nachprüfung
Ich würde jetzt mal behaupten, in Deutschland dürfte es billiger sein, bin mir da aber nicht sicher, Preisvergleich schadet nie, aber ein schönes Korallenriff und warmes Wasser ist manchem Aufpreis wert ;)

Vorteile im Urlaubsland den Tauchschein zu machen:

Urlaubsgefühl /- -erlebnis
Kompaktheit (zeitmäßig) des Kurses
warmes Wasser
exotische Tauchumgebung im Gegensatz zum kalten Baggersee
Urlaubsbekanntschaften (tauchen verbindet)
Gleich einen Einblick ins internationale Tauchgeschäft erhalten.

Wichtig ist bei einer international anerkannten Organisation den Tauchschein (z.B. PADI) machen, so dass ich damit auch weltweit tauchen kann. Es gibt lokale Tauchvereine deren Schein nicht dem internationalen Standard entsprechen und auch nur lokal anerkannt werden.
Happiness is not a destination - It's a way of life.
http://www.pouakai.photos
Benutzeravatar
Pouakai
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 675
Registriert: 17.04.2015

Re: Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Beitragvon Stuggi89 am Do 29. Jun 2017, 14:49

Servus,

ich hab den Tauchschein damals in Deutschland gemacht, und rate jedem nur ab das zu machen. es ist
1. viel teurer als im Ausland (Ob in australien keine ahnung, weiß es nur sicher aus ägypten und thailand)
2. du musst nicht in so ner trüben bagger see brühe tauchen
3. es ist viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel enstpannter
4. das feeling ist besser
5. die tauchlehrer vor ort sind echt entspannter als hier im regnerischen deutschland

abgesehen davon wenn man durch die prüfung fällt sollte man das tauch ggf. lassen das ist wirklich kein hexenwerk...

meine freundin hat ihren in thailand gemacht und ich meine advanced auch in thailand, ganz anderes lernen...
Stuggi89
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 344
Registriert: 18.09.2015

Re: Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Beitragvon Rusty am Do 29. Jun 2017, 16:16

Hier im SW von WA,da haben wir damals den Paidi Schein gemacht,kostet das Ganze z.Zt.inclusive alles und im 3 Tageskurs $ 548.

http://www.diveshed.com.au/open-water-diver

Damals wars billiger aber die Bedingungen und das Umfeld sind sicher noch immer gleich gut,aber natürlich im Sommer,da sieht man oft Gruppen von jg.Leuten mit dem Tauchlehrer am hiesigen Jetty.Vom Meelup Beach aus,in der Nähe von Dunsborough, sind dann auch oft Boote mit Tauchern zu sehen,die zum Wrack des Destroyers HMAS
Swan gehen,der in ca.40 m Tiefe liegt.Machten wir damals auch,ziemlich unvergesslich.
Eine medical excamination vorher ist aber nötig,näheres darüber erfährt man von der Tauchschule.

Manta Rays gibt es auch hier,in Augusta oft vom dem kl,Jetty aus zu sehen und das ganz jährlich,die Wale in Flinders Bay aber nur in der Saison.

Macht Euch auf,Oz hat viel zu bieten.

Servus
Rusty

Ggf.gehoert derartiges zum ultimaten Urlaubsergeniss dazu,Baggersee kann jeder.
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3021
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Beitragvon Pouakai am Do 29. Jun 2017, 19:09

So, jetzt hat er beide Seiten gehört :) jetzt muß er wohl selber entscheiden wo er es macht. Ich würde es in diesem Fall von den Englischkenntnisse abhängig machen.
Happiness is not a destination - It's a way of life.
http://www.pouakai.photos
Benutzeravatar
Pouakai
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 675
Registriert: 17.04.2015

Re: Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Beitragvon Stuggi89 am Do 29. Jun 2017, 19:30

eigentlich kann man überall die fragen auch auf deutsch beantworten.... das dürfte eigentlich kein problem sein das die die fragebögen organisieren ;)
Stuggi89
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 344
Registriert: 18.09.2015

Re: Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Beitragvon Pouakai am Do 29. Jun 2017, 19:34

Habe in Ägypten den AOWD bei nem Holländer gemacht. Die hatten die Unterlagen nur in Englisch.
Happiness is not a destination - It's a way of life.
http://www.pouakai.photos
Benutzeravatar
Pouakai
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 675
Registriert: 17.04.2015

Re: Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Beitragvon Travel4dventures am Fr 30. Jun 2017, 08:21

Danke für eure Antworten!
Wir werden beides machen, Theorie und Praxis in D., FW Tauchgänge in Australien!
Das ist zwar insgesamt was teurer, aber wir möchten eben auch nicht in den Seen in D. tauchen :D

Zu Lady Elliot Island konnte noch keiner was zu sagen?
Wir möchten halt sehr sehr gern Mantas sehen, aber der Preis ist eben schon was hoch. Dort überlegen wir noch.

Dann noch eine Frage zu Fraser Island:
Lohnt sich ein 2 Tageausflug oder reicht auch ein Tagesausflug?
Travel4dventures
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 145
Registriert: 08.12.2016

Re: Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Beitragvon Sarah92 am Fr 30. Jun 2017, 11:14

Travel4dventures hat geschrieben:
Dann noch eine Frage zu Fraser Island:
Lohnt sich ein 2 Tageausflug oder reicht auch ein Tagesausflug?


Lohnen tut sich beides,...
ob eine Tagestour reicht, hängt davon ab welche Sehenswürdigkeiten für dich wichtig sind.
Wir hatten eine Tagestour auf der Insel, (SS Maheno, ElliCreek, Colored Sands, Lake Mckenzie und eine Wanderung durch den aus Sand gewachsenen Wald).
Ich würde aber eine 2 Tagestour machen, da die Insel noch so viel mehr wunderbares zu bieten hat ..wollte zB unbedingt die Champagner Pools sehen, was zeitlich leider nicht drinnen war da es relativ weit von der Anlegestelle der Fähren entfernt war (sind von Hervey Bay aus angekommen).

wenn ihr nur die "berühmtesten" Dinge sehen wollt, reicht eine Tagestour vollkommen. Wollt ihr auch andere Dinge erkunden, die evtl. auf der Insel etwas weiter entfernt liegen dann auf jeden Fall 2 Tage!

Viel Spaß :)
Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 462
Registriert: 06.07.2016

Re: Fragen zum Tauchen und Lady Elliot Island

Beitragvon Bundy am Sa 1. Jul 2017, 00:48

Hallo Sarah

wir hatten erst vor ein paar Wochen eine junge Frau aus Deutschland bei uns in Bundaberg zu besuch, sie hat das Open Water Diver cert. gemacht hier in der lokalen Tauchschule. Das hat vier Tage gedauert und hat $350.- plus knapp $100 fürs Lernmaterial gekostet. Sie waren am ersten Tag im Pool und dann jeweils an verschiedenen Tauchlocations um Bundaberg sie war sehr begeistert und hatte keinerlei Verständigungsprobleme, aber ihr Englisch ist recht gut.
Lady Elliott kann ich sehr empfehlen, ich weiss der Trip kommt mit einem sehr heftigen Pricetag aber es lohnt sich! Ich gehe "nur" Schnorcheln aber auch wenn wir nun schon eine Weile hier in der Region leben ist es noch immer ein absolutes Highlight für mich.
Wir gehen zwar auch ab und an mal auf ein Trip nach Lady Musgrave Island (auch da kann man mit viel Glück Mantas sehen, aber auch auf Elliott hast du keine Garantie sind halt Wildtiere) aber da hast du eine Bootsfahrt die 2.5h dauert, meist sind die Mehrzahl an Passagieren toll Seekrank, ich kann dann den Trip auch nicht wirklich geniessen... dann hat man 4h auf dem Reef und wieder 2.5h zurück.
Auf Lady Elliott gehts ab in den Flieger knapp eine Stunde Flug mit tollster Aussicht und dann ab ins Wasser... Das mit dem Tauchen ist kein Problem, es gehen da ganz viele gleich tauchen, ich glaub das ist weil das Flugzeug nicht allzu hoch geht, ist auch nur ein kleines mit etwa 8 Sitzen. Und wenn ihr das Erlebnis noch toppen wollt, dann bleibt eine Nacht im Resort dann habt ihr das Reef sehr privat am Abend und Morgen wenn keine Tagestouristen da sind. Die Insel selbst ist eher langweilig und voll mit kreischenden Seevögeln und deren Hinterlassenschaften aber was zählt ist das Wasser und da ist es absolut super, es kann bei high oder low tide geschnorchelt werden jeweils auf der einen oder andern Seite der Insel, ich bleib immer im Wasser bis ich kurz vorm auflösen bin.
Noch kurz zu Fraser Island wenn es Zeit und Budget erlauben auf jeden Fall auch zwei Tage einplanen es gibt ganz viel zu entdecken da. Habt ihr vor selber zu fahren oder eine geführte Tour?
Wenn ihr selbst fahrt nur, wenn ich auch etwas Erfahrung mit 4WD habt, es gibt da ganz viele Unfälle mit Touristen die keine Ahnung vom fahren haben.
Noch viel Spass beim planen und wenn noch weitere Fragen zur Region auftauchen nur zu!
Liebe Grüße aus dem fast immer sonnigen Bundaberg!
Bundy
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 27.06.2017
Wohnort: Bundaberg

Nächste

Zurück zu Das schwarzes Brett (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste