Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem schwarzen Brett.
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon Gast am Do 3. Feb 2011, 14:51

Hallo liebe Reiseerfahrenen,
nach der Geburt meines Sohnes kam heraus, dass ich das so genannte "Faktor V Leiden Syndrom" habe. Das ist eine genetisch veranlagte Neigung zur Thrombose. Allerdings "nur heterozygot.
Nun wird mir geraten vor dem Flug nach Australien Heparin zu spritzen. Nun sagte der Arzt, dass ich das Heparin für den Rückflug mitnehmen könnte, es aber dauerhaft gekühlt werden müsste. Die Kühlkette zwei Monate aufrecht zu erhalten halte ich für unrealistisch. Nun hab ich in einem alten Beitrag hier gelesen, dass es ein Mittel gibt, dass sich bis 30 Grad hält. "Fraxiparin"? Wer musste auch spritzen und hat Medikamente mitgenommen? Weil wenn es ein Mittel gibt, das den Transport "überlebt" ist das ja super. Ist bestimmt einfacher, als in Australien an die Medikamente zu kommen, oder?
Danke für Eure Erfahrungen.
Gast
 

Re: Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon platypus am Do 3. Feb 2011, 15:24

Hatten auch Heparin für den Rückflug dabei. Kühlkette über 4 Wochen war kein Problem. Erst Hotel, dann Camper mit Kühlschrank. In der Kühltasche auch mal ein paar Stunden dazwischen ohne Kühlung.
Gruß
platypus

2003: Sydney - Cairns
2004: Adelaide - Tasmanien - Sydney
2006: Darwin - Broome - Perth
2008: Brisbane - Cairns - Brisbane
2010: Alice Springs - Adelaide
2013: Brisbane - Simpson Desert - Alice Springs
platypus
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 147
Registriert: 13.06.2007

Re: Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon Gast am Do 3. Feb 2011, 16:38

Wir haben auch auf Anraten unseres Arztes auf unseren diversen Langstreckenflügen uns schon immer eine Heparinspritze gesetzt und auch für den Rückflug mitgenommen.

Die Aussage über die Lagerung von Fraxiparin sind etwas unterschiedlich, von 25-30 Grad ist alles zu finden. Wir haben versuchen sie sooft es ging zu kühlen, was aber nicht immer möglich ist.

Nach Aussage unseres Arztes ist aber erst eine "längere" (was auch immer das heißt) Lagerung bei über 30 Grad schädlich.

Bisher haben wir nie Probleme mit dem Spritzen gehabt und auch keine Probleme nach der Anwendung.
Gast
 

Re: Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon Gast am Do 3. Feb 2011, 20:56

Hallo Ratsuchender :-)
Ich arbeite als Krankenschwester und das bei uns gebräuchliche Heparin ist folgendes :
http://www.narkosearzt-hamburg.de/NEF-M ... eparin.pdf
Es braucht nicht gekühlt zu werden, sondern kann bis 30 Grad so aufbewahrt werden.Gleiches gilt für Fraxiparin .
Ich bewahre meine Spritzen während des Australienurlaubs im Auto oder Zimmer ( beides mit Klimaanlage :D ) ganz normal auf .
Ich hoffe, ich konnte helfen
LG
Gast
 

Re: Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon Gast am Do 3. Feb 2011, 22:36

Während meiner Flüge nach Australien habe ich bisher Heparin oder Fraxiparin gespritzt und medizinische lange Stützstrümpfe getragen. Unterschiede zwischen den Spritzen außer ihrem Namen sind mir nicht bekannt. Die Spritzen halten kurze Strecken durch Hitze, klimatisierte Hotelzimmer und Campingkühlschränke ohne Weiteres aus.
Falls dir das zu ungenau ist: Frag deinen Arzt oder Apotheker ;) !

Beste Grüße
Silberdistel
Gast
 

Re: Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon Gast am So 6. Feb 2011, 19:34

Ich danke Euch für Eure Antworten!
Super! Das ist schon mal eine große Hilfe.
Habt ihr Euch die Medikamente verschreiben lassen (ich hätte ja eine medizinische Indikation) oder ist sowas sogar frei in Apotheken verkäuflich?
Gast
 

Re: Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon Gast am So 6. Feb 2011, 20:02

Die Spritzen musst Du Dir verschreiben lassen, sie sind nicht frei verkäuflich
Gast
 

Re: Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon Gast am Di 8. Feb 2011, 20:50

Hallo,

nach einer schweren Unterschenkelthrombose wende ich auch neben Kompressionsstrümpfen auch die Heparinspritzen an.
Um die Spitzen kühl zu halten habe ich sie nachts zusammen mit einer offenen Thermosflasche im Kühlschrank
und am Tage in der gekühlt und geschlossenen Flasche aufbewahrt.

Gute Reise
Gruss Alfpns
Gast
 

Re: Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon kakadu am Mi 9. Feb 2011, 18:38

Hallo,
ich nehme jahrelang bereits Heparinspritzen mit und habe nie ein Problem mit der Kühlkette gehabt. Wie bereits o.g. gibt es Kühlschränke, Klimaanlagen etc.
LG Kakadu
kakadu
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.08.2007

Re: Heparinspritzen - hat jemand Erfahrung?

Beitragvon Gast am Mo 14. Feb 2011, 15:55

Hallo
Ich nehme jedes Jahr meine Fraxodi-Spritzen mit nach Australien.
Es gab ja schon genug Antworten, wie man sie am besten kühl hält, aber es ist auch wichtig, sie nicht zu kalt zu halten. Vor ein paar Jahren hatte ich die Spritze für den Rückweg im Koffer. Im Laderaum des Flugzeugs sind aber bekanntlich Minusgrade und so ist das Medikament eingefroren, was ich natürlich nicht bemerkt habe, und als ich es benutzt habe sah es auch aus wie immer. Durch das Einfrieren, war es aber auskristallisiert. Die microfeinen Kristalle, reizen das Gewebe und ich hatte eine wirklich unangenehme Reizung mit einer riesigen Rötung die tagelang gejuckt hat. Sicher hatte es auch seine eigentliche Wirkung verloren...

Viel Spaß Down Under,
Andrea
Gast
 

Nächste

Zurück zu Das schwarzes Brett (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste