Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Beitragvon Gast am Do 17. Mär 2011, 11:26

Hallo liebe Australien-Freunde,
ich plane nach einem längeren Aufenthalt zu Studienzwecken in Melbourne eine Reise entlang der Westküste.

Ankunft Perth: 20.10.2011
Abflug Darwin: 09.11.2011

In der Zeit dazwischen würde ich gerne die Westküste entlang reisen. Was mir fehlt, sind Anregungen, wie ich diese Strecke in der kurzen Zeit am besten auskosten kann. Wir werden wohl zu zweit unterwegs sein.

Daher hatte ich jetzt erstmal an einen Camper gedacht. Allerdings weiß ich nicht, ob 2WD oder 4WD besser wäre. Angesichts der knappen Zeit können wir sowieso nur ein begrenztes Programm durchziehen. Was darf man denn auf keinen Fall verpassen und was für ein Auto braucht man dafür?

Das Budget ist recht knapp. Ich habe mir die 4WD von Wicked angesehen, allerdings hört man soviel schlechtes von der Firma. Welche Camper könnt ihr empfehlen, der kein monströses Loch in die Reisekasse reißt?

Falls ihr Anregungen zur Streckenplanung habt, freue ich mich auch darüber!

Liebe Grüße und besten Dank!
Gast
 

Re: Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Beitragvon Gast am Do 17. Mär 2011, 13:09

Hallo,

auf den Teilstrecken Perth - Broome und Broome - Darwin kann man jeweils locker 3 Wochen verbringen, die geplanten 3 Wochen für die gesamte Strecke sind m. E. viel zu knapp. Schau Dir doch einfach mal hier unter Tourtipps die Routenvrschläge an. Als lokaler Autovermieter könnte TCC Travel Car Centre eine Alternative (siehe hier in der Anbieterdatenbank) sein.

Gruß
Harald
Gast
 

Re: Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Beitragvon Gast am Do 17. Mär 2011, 13:29

hallo roo
wie harald auch scho geschrieben hat sind knapp 3 wochen für diese strecke für die meisten "geniesser" zu wenig. auf der anderen seite kenne ich leute die diese strecke (beruflich) mehr oder weniger an einem stück mit kurzen pausen durchbrettern was aber nichts mit ferien zu tun hat. die entscheidung ob 2WD oder 4 WD liegt eng mit der route zusammen. ohne 4 WD sind wenige der national parks befahrbar aber ob irh überhaupt die zeit habt eingehend die nationalparks zu besuchen habt ist sowieso nicht sicher. wieso habt ihr an einen camper gedacht ? waren diese jahr im unteren teil eurer route in der gleichen zeit unterwegs und die temperaturen waren auch fprs zelten ok. ausserdem gibt es in allen caravan parks sogenannte cabins -> voll ausgestattete häuschen die je nach standart von nicht allzu teuer bis recht teuer sind. der anbieter TCC der von haralt angepriesen wurde gehört gemäss allen die scho da gebucht haben zu den besten wenn nicht der beste ... der einzige "nachteil" ist das er nicht ganz billig ist - qualität hat halt ihren preis ! fahrzeuge sind voll ausgestattet und du kannst mit reserveunterhosen einsteigen und losfahren. wir hatten einen zwar nicht ausgestatteten patrol gemietet der betreffend fahrfreudigkeit keine wünsche offengelassen hat. ein teil des nötigen materials (kanister, 2. reserverad, dachträger, usw.) konnten wir ohne aufpreis beim vermieter dazukriegen. den rest haben wir innerhalb von 2 stunden bei BIGW gekauft. betreffend den billiganbieter hast du wohl recht wenn du schreibst es gibt in der mehrzahl negative treads ... vielleicht auch weil die leute die etwas negatives erleben darüber schreiben und diejenige die nicht negatives erleben einfach zu faul :D sind um darüber zu schreiben ....
viel erfolg bei der planung und schöne grüsse aus der verregneten schweiz - stefano
Gast
 

Re: Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Beitragvon Gast am Do 17. Mär 2011, 14:05

Hallo,

Auch ich finde knapp 3 Wochen sind sehr wenig für die sehr schöne und interessante Strecke.
Ich würde diese Route in der kurzen Zeit nicht mit einem 4WD fahren, denn Du hast ja keine
Zeit die diversen schönen Tracks, Gorge und NP. für die es einen 4WD braucht zu fahren und zu
besuchen.

Wir haben diese Route schon zwei Mal mit einem Allrad gemacht und brauchten dazu 5 bis 6
Wochen. Viel Spass bei der Planung und auch viele Grüsse aus der verregneten Schweiz.

René
Gast
 

Re: Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Beitragvon Gast am Do 17. Mär 2011, 15:02

Das die Zeit knapp ist, stimmt leider, ließ sich jedoch nicht anderes planen. Ich hatte auch schon überlegt, ob es nicht sinnvoller wäre, ...

erstens:
...ein paar Tage in Perth zu verbringen und dann nach Broome zu fliegen und dort mit einem 4WD weiterzufahren. Dann würde ich ca. 3Tage für Perth verplanen evtl. mit Tagesausflügen und dann halt ab Broome mit dem "eigenen" Auto weiter. Allerdings sind die Mieten für die Strecke ab Broome vergleichbar mit der für die gesamte Strecke. (Warum egtl.?)

zweitens:
... mit dem Auto von Perth nach Broome zu fahren, weiter nach Darwin zu fliegen und dort eine kurze geführte Tour zu machen. Allerdings fällt hier auch eine happige Gebühr diesmal für die Abgabe in Broome an, soweit ich weiß. Touren von Perth nach Broome gibt schon ab 8 Tagen, sprich man kann die Strecke wohl recht schnell (natürlich nicht alles) bereisen und hätte dann auch genug Zeit in Darwin und Umgebung.

drittens:
... zwei geführte Touren z.B. von Adventure Tours mit den Auto WA (z.b Perth - Broome) und Top-End (Darwin - Darwin) und Flug von Broome nach Darwin.

Die Zeit ist fest und muss jetzt irgendwie sinnvoll verplant werden. Ich war zwar schon in Australien, kenne bisher aber nur die Ostküste, den Süden und das Zentrum. Was man im Westen unbedingt gesehen haben muss, weiß ich leider nicht. Freue mich also über Anmerkungen, wie ihr das am besten machen würdet!

Liebe Grüße!
Gast
 

Re: Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Beitragvon Sfera72 am Do 17. Mär 2011, 15:57

Hm, ich war zwar noch nicht da, plane aber auch unsere Tour. Die ist ein Jahr später Okt-Dez. Warum startest du nicht in Darwin und fährst bis Broome und fliegst von da nach Perth?

Darwin + Kakadu NP 5 Tage
Katherine - Kununurra über Hyw. 2 Tage
Kununurra Derby via GRR und 10 Tage
Derby - Broome 1 Tag
Flug nach Broome - Perth 1 Tag
Perth 2 Tage

Gesamt: 21 Tage

So startest du mit mehr Wahrscheinlichkeit im Trockenen in Darwin und kommst in Perth an wenn es schon warm ist.

Wir sind bei unserer Route auch noch am überlegen ob von Süd nach Nord bis Kununurra und dann nach Alice oder ob von Darwin Richtung Süden über Alice bis Perth.
Gruss.

Dennis

Okt-Nov. 2012 (Perth-GRR- Tanami- Alice + Cairns-Sydney-Flinders-GOR- Melbourne):
Youtube
Reisebericht ohne Bilder
Reisebericht mit Bildern
Sfera72
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 287
Registriert: 14.02.2011
Wohnort: CH-Luzern

Re: Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Beitragvon Gast am Do 17. Mär 2011, 16:21

Hallo,

eine weitere Alternative, wie wir es vor 2 Jahren mit in etwa dem gleichen Zeitrahmen wie Du gemacht haben, wäre: Von Darwin über die Gibb nach Broome zurück über den Highway nach Darwin. Rund um Darwin und auf der Gibb gibt es mehr als ausreichend Attraktionen, nördl. von Broome lockt das Cape Leveque und auf dem Rückweg gibt es mit den Bungle-Bungles eine der schönsten Attraktionen Australiens. Natürlich benötigst Du dafür einen 4 WD (z.B. von TCC in Darwin).
Diese Tour war von unseren vier DU-Reisen die bisher spektakulärste.

Viel Spaß beim planen
Matthias
Gast
 

Re: Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Beitragvon Gast am Do 17. Mär 2011, 16:27

Hallo,

wie wäre es wenn Du die 3 Wochen in 2 Teile aufteilst:

1) Perth und der Süden (z.B. Bunburry, Margret River, Wave Rock)

dann Flug nach DRW

2) Darwin - Litchfield - Katherine - Kakadu NP - Darwin

Da sparst Du die "Sonderabgaben" fürs Auto in Broome. Der Vorschlag von sfera72 ist natürlich im Hinblick auf das Wetter auch zu beachten.
Deshalb die Frage: Sind die Flüge schon gebucht (DRW wird international nur von der Qantas-Tochter Jetstar von Singapur aus angeflogen, in PER ist die Auswahl der Fluglinien deutlich größer, von beiden Orten ist man in rund 5 Flugstunden in Singapur)?

Viel Spass beim Planen
Harald
Gast
 

Re: Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Beitragvon Gast am Do 17. Mär 2011, 17:12

Hallo,

Auch eine Alternative für 3 Wochen wäre mit einem 4WD von Perth der Küste entlang bis in die nähe
von Roebourne, dann in den sehr schönen Millstream Chichester NP und der Minenbahn entlang in den
Karijini NP. nachher durchs Landesinnere oder über den Mt. Augustus retour nach Perth.
Wenn noch übrige Zeit könntest Du immer noch ein Stück Richtung Süden fahren.

Gruss
René
Gast
 

Re: Routenplanung Westküste Okt/Nov 2011

Beitragvon Gast am Do 17. Mär 2011, 17:20

bei geführten touren scheiden sich die geister meistens aber wir haben bei unserer letzten reise einen guide getroffen der mit kleingruppen WA und NT bereist und es machte einen confortablen eindruck. wenn man sowieso ein bisschen unter zeitdruck ist kann man das fahren der langen strecken dem guide überlassen und muss nichts suchen, sprit kaufen, sich verfahren, fahrzeuge reinigen und abgeben, usw.
persönlich fahre ich lieber selbst und bestimme auch wann und wo ich bleiben will aber dann brauchts halt auch mehr zeit.
gruss - stefano
Gast
 

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste