Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Leben in Australien"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Beitragvon Gast am Sa 19. Mär 2011, 02:16

1 Jahr vorüber seit unserem 2 Start.

Es ist viel passiert in diesem Jahr. Es ist wirklich ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten, zumindest für mich.
Es dauert wirklich ziemlich lange bis man sich wirklich eingelebt hat. Jeder Monat der vergeht geht es einem dabei besser.
Kerstin war zwischenzeitlich mal wieder in Deutschland um Ihre Familie und Freunde zu besuchen. Alleine! Und diesmal mit Absprache. ;-) Lief alles glatt dabei. Die Kids mutieren zu echten Australiern. Zumindest sprachlich. Bei uns dauert es da noch ein wenig länger. Oft wo man einfach da steht und vieles nicht wiedergeben kann was man gerade sagen will. Aber das wird.
Beruflich haben wir unser eignes Paradies erschaffen. Kerstin und ich arbeiten mittlerweile zusammen. Wie viele wissen haben wir ja als Handwerker angefangen was auch wirklich super für den Start war. War mir aber zu stressig mit den vielen Aufträgen und zu wenig Personal. Also wirklich ein Schlaraffenland für Handwerker.
Hätte vor 6 Monaten nie dran geglaubt das ich meinen Job wechseln werde wg. zu vielen Arbeiten. Also habe ich mich spezialisiert auf Inspektor für Gebäude und Schimmel Schäden.
War die beste Entscheidung meines beruflichen Lebens.
http://www.buildinginspectionperth.net.au
http://www.mouldremovalperth.com.au

Das Beste daran ist. Wir haben unsere Webung darauf ausgerichtet das ich auch einige Aufträge habe die mal 300-400 km weit entfernt sind. Es gibt in unserm Umkreis keine Fa, die so weit in den Busch reist um eine Building Inspection zu machen. Die haben es einfach nicht noetig. Das heißt für Kerstin und mich, dass wir traveln und dafür noch bezahlt werden. Besser geht es nicht. Die Kids werden an solchen Tagen morgens bei Freunden untergebracht die dann die Kids zur Schule fahren und auch wieder abholen. Hier fangen die Schulen ja erst kurz vor 9.00 Uhr an.
Freunde findet man hier doch recht schnell, zumindest wenn man die Kids zu Schule bringt hat man doch schnell Kontakt zu anderen Eltern was einem das Leben natürlich unheimlich vereinfacht. Zoe`s Klassenlehrerin ist eine gute Freundin von uns geworden. Hier ist so etwas möglich ohne es der Schule zu verheimlichen. In Deutschland wäre da gleich wieder gelästert worden das doch die Zoe bevorzugt behandelt würde wg. der Freundschaft. Hier undenkbar.
Die Berufssituation ist hier ziemlich entspannt. Ich habe noch nie in der ganzen Zeit seit ich in Australien bin jemanden darüber klagen gehört das jemand unzufrieden oder Angst um seinen Job hat. Hier wird sehr schnell mal der job gewechselt. Siehe an mir!
Hier in WA wird einfach das Leben genossen. Die Angestellten machen in der Fa. in der Sie angestellt sind schon Donnerstags jeden drauf aufmerksam das morgen Happy Friday ist und endlich Wochenende. Und der Chef stimmt das vollkommen zu!
Auch das ist in Deutschland undenkbar. Das heißt es gleich der ist ja mit den Gedanken nicht ganz dabei. Denkt nur ans Wochenende. Hier wird gelebt!!! Und sich keine Sorgen gemacht.
Aber natürlich haben auch Australier Sorgen. Aber die würde sich doch jeder Deutsche wünschen. Beisp. Freunde von uns machen sich schon wie lange Kopfzerbrechen darüber wie groß doch der nächste Pool sein soll. Und wie dieser Auszusehen hat. Oder wann und wo der nächste Urlaub gemacht werden soll. Die Australier machen wirklich seeehr viel urlaub. 2-3 x im Jahr. Da sieht man mal wieder wie viel Geld hier im Umlauf ist.

Teil 2 folgt.
Gast
 

Re: 1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Beitragvon Gast am Sa 19. Mär 2011, 02:44

da habt ihr ja einen sehr guten start erwischt; nicht alle einwanderer bekommen ihn so hin.

nicht jeder australian verdiehnt so gut (daher keine 2-3 times holiday, pool vergroessern, etc......)
Gast
 

Re: 1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Beitragvon an go am Sa 19. Mär 2011, 06:30

Hi
freut mich für Euch dass es so gut läuft.

Glaube mal gelesen zu haben,dass das durchschnittliche Jahresgehalt,eines Aussies, um die 60k liegt.

LG

BG
an go
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1529
Registriert: 17.12.2007

Re: 1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Beitragvon Gast am Mo 21. Mär 2011, 12:53

hallo wolkenwalker

wie meine vorschreiber freue auch ich mich fuer euch und euren guten start in australien.

trotzdem ist dein bericht schon sehr mit der rosa brille geschrieben, wenn du die folgenden tatsachen beruecksichtigst:

das duchrschnittliche einkommen der australier betraegt rund 60k pro jahr. mit diesem einkommen ist es schlicht unmoeglich, 2-3x pro jahr in den urlaub zu fahren - ausser camping urlaub im eigenen staat ist angesagt! anscheinend liegst du/ihr mit eurem einkommen deutlich ueber diesem schnitt.

weisst du denn, wie viele tage urlaub die australier pro kalenderjahr kriegen, wenn sie in einem angestelltenverhaeltnis sind? es ist ja wohl etwas anderes, als im selbstaendig erwerbenden bereich.

2-3x pro jahr urlaub? es ist nicht ungewoehnlich, dass leute 2-3 jobs pro woche ausfuehren (1-2 std. frueh morgens, dann tagsueber 2. arbeitgeber und abends 3. arbeitgeber). sehr oft arbeiten sowohl papa wie mama.

da die schulfplichtigen kinder viel mehr urlaub haben als die arbeitenden eltern stellt sich oft das problem, wohin mit den kindern im grossen urlaub. sehr oft muessen hier die grosseltern die aufsicht uebernehmen. oder man schickt die kinder in eine krippe, welche jedoch ein grosses loch in die einnahmeseite der familie reist!

zinsen in australien sind sehr hoch. die hauspreise in australien sind weltweit die am ueberbewertesten! viele leute arbeiten heute nur noch, um die hypo zinsen ende monat abstottern zu koennen. aussergewohnlich viele 'first home buyers', welche durch die regierung mit einem bonus fuer den kauf eines ersthauses motiviert wurden, haben bereits in den ersten 1-2 jahren wieder verkaufen muessen - zu hohe zinsbelastung!

sowohl wasserwerke wie stromanbieter beklagen, dass jeder 7. westaustralien persoenliche zahlungsziele vereinbaren muss, da die horrenden preise nicht mehr fristgerecht bezahlt werden koennen!

australien ist das volk, welches die hoechste private verschuldung weltweit aufweist (rund 1,2 trillionen $)!!

gemaess reiwa (real estate institute of wa) wird heute ein swimmingpool eher zu einer hypothek als zu einem verkaufsschlager beim verkauf eines hauses! dies ist auch basierend auf dem eklatanten wassermangel in perth (zur zeit nur noch 25% wasser in den daemmen).

es ist richtig, dass viel arbeit (vollbeschaeftigung) in wa vorhanden ist. von diesem boom allerdings profitieren die wenigsten, vielen leuten geht es schlechter als vorher aufgrund der massiven preiserhoehungen in jedem sektor!

entweder sind deine freunde wirklich alle grossverdiener oder eben richtige australische aufschneider!! alles auf pump aber hauptsache, man hat es! das wirst auch du frueher oder spaeter noch selber herausfinden!!

wenn du schon down under lebst, dann erkundige dich bitte vor dem verfassen solcher berichte ueber die tatsaechlichen gegebenheiten. man koennte ja sonst wirklich glauben, du seist in lala land!

gruss
aussiepike
Gast
 

Re: 1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Beitragvon Gast am Mo 21. Mär 2011, 15:39

Toller bericht!

Warum denn 2. Versuch? Gibt es da eine Vorgeschichte?

Ihr habt es geschafft, allerdings scheint bei euch der berufliche Erfolg einen sehr hohen Stellenwert zu haben. Daran ist auch nix verkehrt, aber das ist mir halt aufgefallen.

Mein Erlebsnis war kurz und schmerzlos. Bin single und mit 2 Koffern angekommen, per Zeitung ein Zimmer besorgt und dann schwupps auf die zweite Bewerbung einen Job bekommen. Jetzt will ich aber einen Lifestyle change, habe mir voriges Jahr "Auszeit" genommen und jetzt studiere ich wieder und bin dann ende des Jahres hoffentlich Lehrer. Der Staat zahlt sogar was dazu (Austudy) und ich habe vor regional oder remote arbeiten zu gehen. Da gibt es auch subventioniertes Wohnen, was mir persoehnlich sehr wichtig ist. Die Haus / Mietpreise sind ja teilweise eine Frechheit und ich bin nicht einer der jammert, sonder passe mich den Umstaenden halt an.

Die Australier arbeiten im Vergleich sehr viel, also von daher stimme ich dir nicht so sehr zu. Ich bin da mit meinem Wunsch Teilzeit zu arbeiten eher in der Minderheit, und ein Sklave des Konsums bin ich auch nicht, ein sehr grossen Problem unter den Australiern.
Gast
 

Re: 1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Beitragvon Gast am Mo 21. Mär 2011, 23:44

wenn du einen job hast, dann sind es 38 stunden per woche. plus 20 ferien tage und feiertage und 10 kranktage per jahr.

aber viele verdiehnen nicht die $60000.00 oder mehr per jahr mit einem job. deshalb haben sie sie einen 2. job, etc......
Gast
 

Re: 1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Beitragvon Gast am Di 29. Mär 2011, 02:15

Warscheinlich kenne ich nur reiche Leute hier.
Gast
 

Re: 1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Beitragvon Gast am Do 31. Mär 2011, 16:40

In Deutschland hat man sich am Donnerstag auch gefreut ueber den kommenden 'Happy Friday', vor allem war mein Freitag dort nur ein halber Tag, bis 1pm, hier dagegen ist es vollkommen fremd, dass man Freitag frueher Schluss macht. Bei mir im office geht es taeglich von 8.30am-5 pm, flexible Arbeitszeiten kennt man nicht. Viele meiner Mitarbeiter sind unzufrieden mit ihrem Job, deshalb haben wir auch so einen grossen turn-over, in den 3 Jahren die ich dort bin, bin ich schon mit am laengsten da! In den ueber 5 Jahren wo wir nun in Perth leben habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Australier ihren Job leichter hinschmeissen. Zum Glueck kann man es sich hier auch leisten bei dem noch sehr guten Jobmarket.

2-3mal im Jahr Urlaub machen? Die meisten in WA fliegen in den gerade mal 4 Wochen Urlaub die man hier pro Jahr hat gerade mal nach Bali oder campen. Und ein Haus mit grossem Pool haben auch nicht alle. Und so laid back finde ich das nicht, wenn die meisten meiner weiblichen Kolleginnen, die gerade Babys bekommen haben, und davon gibt es viele, ihre kleinen Zwerge schon nach einigen wenigen Monaten ins childcare oder sonstwo geben muessen, um so schnell wie moeglich wieder zur Arbeit zurueckzukehren.

Wenn man mal etwas hinter die Fassaden blickt sieht manches nicht mehr ganz so rosig aus ;)
Gast
 

Re: 1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Beitragvon Gast am Do 31. Mär 2011, 16:50

Ja childcare und maternity leave ist schon sehr armselig hier.

Und die Hauspreise sind auch der hammer, die naechste Generation wird es sehr schwer haben.

Nicht nur sind die Preise teuer, auch sind Sie schlecht gebaut, kein Keller, keine Isolierung und deswegen extrem teuer zum Heizen und Kuehlen UND als Zuckerle dann noch extrem hohe Zinsen :D
Gast
 

Re: 1 Jahr vorruber seit unserm 2 Start

Beitragvon Gast am Do 31. Mär 2011, 20:16

Ich muss gestehen, ich habe während meiner Zeit in Perth das gleiche Bild von der Situation dort bekommen wie wolkenwalker. Im Vergleich zu den Bekannten, Freunden hier in Deutschland, scheint es meinen australischen Bekannten und Freunden finanziell schon recht gut zu gehen. Sie machten auch nie den Eindruck als würden sie sich überarbeiten, im Gegenteil, die Freizeit war ihnen sehr wichtig und die wurde auch gut genutzt. Ich war auch überrascht, wie oft man in Urlaub fuhr, auch wenn es innerhalb Australiens war. Bin ich halt von zu Hause nicht gewohnt.
Inwieweit das alles mit Kredit bezahlt wird, kann man natürlich nicht sehen und vielleicht habt ihr ja recht, und hinter der Fasade schauts dann doch nicht so rosig aus.
Aber eines hab ich wirklich ganz anders wahrgenommen: Ich kenne dort fast nur Hausfrauen. Weil ich das so auffallend fand (Mama bringt großen zur Schule, geht mit dem kleinen zur Playgroup oder auf den Spielplatz, holt den großen wieder von der Schule ab -> das kenn ich von Deutschland garnicht). Gründe dafür gibts ja sicher viele (kein Kindergarten, nur teure childcare, ...), aber ich hab den Eindruck hier in Deutschland ist der finanzielle Druck anscheinend höher, wieder arbeiten zu gehen (oder leb ich hier nur in der falschen Ecke und bin dort in den besten Kreisen gelandet? ;) ).

Ihr habt sicher einen besseren Einblick ins australische Leben, wenn ihr dort lebt. Ich wollte damit jetzt auch keine Diskussion starten, nur mal sagen, welchen Eindruck ich in meinen 7 Monaten bekommen habe und lass mich gerne aufklären.

Viele Grüße,
Ally
Gast
 

Nächste

Zurück zu Leben in Australien (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste