Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Campermiete in Australien und Neuseeland

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem schwarzen Brett.
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Campermiete in Australien und Neuseeland

Beitragvon Gast am Mo 6. Jun 2011, 19:51

Gday
wir werden nächstes Jahr ca. 6 Wochen in Australien (Perth - Melbourne) und danach noch 6 Wochen in Neuseeland verbringen. Stand heute werden wir in beiden Ländern einen Camper mieten (2 Erwachsene und 1 Kleinkind) Gibt es Anbieter die in beiden Ländern vertreten sind und somit Rabatte für eine lange Mietdauer geben? Abgesehen von Britz (ziemlich teuer).

By the way, kennt jemand einen guten Jogger für unseren Sohnemann? Bin auf der Suche nach einem ultraleichten Modell.

Herzlichen Dank
Oli
Gast
 

Re: Campermiete in Australien und Neuseeland

Beitragvon Tina + Andreas am Mo 6. Jun 2011, 20:16

Hallo Oli,
Optionen für den Camper wären Maui, Kea, Apollo, Cheapa Camper oder Backpacker Campervan.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach
Benutzeravatar
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2679
Registriert: 05.04.2002

Re: Campermiete in Australien und Neuseeland

Beitragvon Gast am Mo 6. Jun 2011, 23:47

G'day!

Würde mich freuen, wenn Ihr meinen Kommentar dazu bei "Miles per Answer", auf FB aufrufen würdet :)

http://apps.facebook.com/australien/r/m ... sen/1/2033

Vielen Dank im voraus!

Cheers
Skippy

PS: Eins vorweg: Grundsätzlich würde ich mich ersteinmal nach dem geeigneten Fzg. umsehen, wo sind Kinder < 8 erlaubt, wo muss der Kindersitz angebracht werden usw.
Gast
 

Re: Campermiete in Australien und Neuseeland

Beitragvon HannesGR am Di 7. Jun 2011, 08:28

@Earlybird: Kenne einen guten Jogger: 65 Jahre alt, nur 61 kg "schwer" ;-))
Johannes
HannesGR
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 236
Registriert: 04.01.2007

Re: Campermiete in Australien und Neuseeland

Beitragvon Gast am Di 7. Jun 2011, 12:56

Hallo Oli,
wenn ihr mit kleinem Kind reist, kann die Auswahl je nach Alter eures Kleinen schon recht klein werden. Für Kinder bis 5 Jahren bzw. 26 kg (je nachdem, was eher eintritt :-)) muss im Fahrzeug ein Ankerpunkt für den Kindersitz vorhanden sein. Dieses Meisterwerk australischer Ingenieurskunst ist gesetzlich vorgeschrieben.

Näheres dazu findest Du hier: http://australiacruising.com/australien/kinder.htm

Auf der Webseite gibt es auch eine unvollständige Liste von Fahrzeugen, die in Frage kommen. Wir mieteten beispielsweise den 2+2 von KEA, der dort jedoch nicht gelistet ist. Gerade bei diesem Fahrzeug wirst Du aber den Ankerpunkt lieben lernen, wenn Du das Auto jeden Tag bewegst, also den Kindersitz abbauen und wieder dran fuddeln musst.

Im EMU 3 von Easylife kann der Sitz dagegen bleiben wo er ist, da alle Mitreisenden vorn sitzen. Ich hatte mehrfach Gelegenheit, mir den Camper vor Ort anzuschauen und konnte den direkten Vergleich zum KEA ziehen. Alles in allem wäre der EMU die bessere Wahl gewesen, weil er einfach besser durchdacht ist. Viel mehr Stauraum, das Bett muss nicht jeden Tag umgebaut werden, Kindersitz kann bleiben wo er ist, Not-Klo, Stand-Klimaanlage usw.

Preislich dürften sich beide nicht viel nehmen.

Viele Grüße
Matthias

PS:
@Skippy
Ich weiß nicht, wie es den Mit-Foristen geht aber ich bin etwas unglücklich darüber, dass Du für Deine durchaus geschätzten Kommentare die Leser hier zu Facebook bekehren möchtest. Denn ohne Account keine Antwort. Das entspricht meiner Meinung nach nicht dem Sinn dieses Forums. Dann können wir dort gleich eine Gruppe gründen, alle zu Facebook umziehen und hier das Licht ausmachen.
Für Recherchen nutze ich hier gern die Suche, die aber leider Deine Facebook-Antworten nicht indizieren kann, da sie ja auch keinen Account bei Facebook hat :-) Ich verschließe mich aber nicht gegen gute Argumente, warum wir unsere Antworten und Kommentare jetzt nicht auch Facebook anvertrauen sollten.
Gast
 

Re: Campermiete in Australien und Neuseeland

Beitragvon Gast am Di 7. Jun 2011, 17:10

@Matthias Sorry - Du hast natürlich vollkommen recht! Es handelt sich aber eine eine Ausnahmesituation: Ich bin auf dem "Weg nach Australien" :-)

Bei "Miles per Answer" sammelt man Punkte, in dem man Fragen aus anderen Foren dort postet und diese dann bei FB kommentiert. Postet man dann noch den Link zu dieser Seite, dort wo die Frage ursprünglich gestellt wurde, erhält man für jeden Klick weitere 500 Pkt., jedoch nur max. 5000 pro Tag.
Werde also zukünftig die Antworten wieder hier posten, dafür dann aber mal um Eure Unterstützung bitten, wenns in die Endphase geht, z.B. so:

Brauche Eure Unterstützung bitte hier klicken: http://apps.facebook.com/australien/r/a ... pps/1/2071
10 Klicks pro Tag reichen mir :-) Danke!

Cheers
Skippy

PS: Als kleinen Ausgleich füge ich die Beiträge aus diesem Forum per RSS Feed in meine Australiengruppe bei XING ein :-)
https://www.xing.com/net/pri31b336x/australientreff/

PS: Und es gibt wirklich Leute, die noch nicht bei FB sind? ;)

PS: Die Fragen und Antworten werden bei einem Klick auf den Link auch angezeigt, wenn man nicht bei FB eingelogt ist, also auch wenn man dort kein Account hat, dauert nur etwas, bis sich die Seite aufgebaut hat. Habs gerade mal gestestet http://apps.facebook.com/australien/r/a ... pps/1/2071
Gast
 

Re: Campermiete in Australien und Neuseeland

Beitragvon Gast am Di 7. Jun 2011, 19:30

@Skippy
Danke für die Aufklärung.
Wenn es ernst wird, hilft doch sicher jeder gern mit beim Punkte sammeln :-)

Bei aktuell 20 Mio. deutschen Facebook-Usern ist es recht unwahrscheinlich, dass allzuviele hier keinen Facebook-Account haben. Ich nutze meinen aber eher aus beruflichen Gründen (mal anders rum).
Dass die Antworten auch ohne Zugang verfügbar sind, wird durch die laaaaaange Ladezeit bei Facebook leider nicht sofort ersichtlich.

Viele Grüße
Matthias
Gast
 

Re: Campermiete in Australien und Neuseeland

Beitragvon Chrissi am Mi 8. Jun 2011, 06:29

SKlPPY hat geschrieben:
PS: Und es gibt wirklich Leute, die noch nicht bei FB sind? ;)



Ohh ja, ganz offensichtlich.. ;)


Aber nochmal zum Camper. Was spuckt Euch Britz denn fuer einen Preis aus? Wenn man frueh bucht kann man ganz gute Preise bekommen, sonst wäre auch Cheapa Campa mein Vorschlag.

Chrissi
Chrissi
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 289
Registriert: 17.06.2007
Wohnort: Schweden

Re: Campermiete in Australien und Neuseeland

Beitragvon Gast am Mi 8. Jun 2011, 08:34

Bei Cheapa Campa gibt es meines Wissens nach aber wieder das Problem, dass nur in den Motorhomes Ankerpunkte für Kindersitze vorhanden sind.
Vielleicht kann Oli ja erst mal schreiben, wie alt der Sohnemann bei Reiseantritt sein wird, dann hat sich die Diskussion um vorhandene oder nicht vorhandene Ankerpunkte ja vielleicht schon erledigt.

Viele Grüße
Matthias
Gast
 

Re: Campermiete in Australien und Neuseeland

Beitragvon Gast am Mi 8. Jun 2011, 21:09

vielen dank für all die hilfreichen antworten. das mit dem komplizierten kindersitzsystem ist ja mal wieder typisch für australien... gilt das auch für nz? unser kleiner wird dann 2 jahre alt sein.
Gast
 

Nächste

Zurück zu Das schwarzes Brett (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste