Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

AVIS-Erfahrungen

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

AVIS-Erfahrungen

Beitragvon Gast am Mi 30. Nov 2011, 16:21

Hi,
hat jemand Erfahrungen mit dem Mieten eines 4WD bei Avis (z.B. über Dertour), z.B. Patrol etc. (also FullSize 4WD)?
Besonders interessant fände ich es was für Strecken dann tatsächlich erlaubt werden.

Hatte mit DerTour gemailt und nach einigem Nachfragen die Antwort erhalten, dass die Versicherung generell auf sämtlichen anerkannten Straßen ungeachtet deren Belag gilt, man mir aber vor Ort dann genau mitteilen würde was befahren werden darf und was nicht.
Jetzt will ich natürlich nur vermieden, dass man mir dann vor Ort völlig neue Mietbedingungen vorlegt in denen mehr oder weniger sämtliches Gelände ausgeschlossen wird...:)

Hab noch einen zweiten Thread unten, wollte aber den hier mal neu eröffnen, da es ja eine Art Umfrage sein soll.

Danke schon Mal für Eure Erfahrungen
Gast
 

Re: AVIS-Erfahrungen

Beitragvon kalbarri am Mi 30. Nov 2011, 16:30

Hallo,
gaaanz vorsichtig mit AVIS über DERTOUR, egal was für ein Auto. Bei DERTOUR weiß die Linke nicht was die Rechte tut. Zudem gibt es widersprüchliche Aussagen in den Mietbedingungen, mal werden unbegrenzte Freikilometer genannt und ganz weit unten steht dann plötzlich was von nur 100 km/Tag. Auf Nachfragen sowohl per Mail wie auch telefonisch werden auch die widersprüchlichsten Aussagen getroffen. Erst als ich mit einem Rechtsstreit gedroht habe (analog der angezeigte Preis im Schaufenster ist der, den ich bezahle), haben sie sich zu konkreten Aussagen hinreißen lassen. Wobei aber der Tonfall immer giftiger wurde. Meiner Aufforderung, die Website anzupassen, sind sie bislang auch noch nicht nachgekommen.

Gruß Kalbarri
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 807
Registriert: 20.05.2010

Re: AVIS-Erfahrungen

Beitragvon Chrissi am Mi 30. Nov 2011, 17:18

Hi,

ueber Avis kann ich nix sagen aber ueber DerTour. habe auch schon auch Deinen anderen beitrag geantwortet.
Wir haben nach der Reise unseren Anwalt eingeschaltet und einen Schadensersatz von DerTour erhalten fuer versprochene aber nicht eingehaltene Mietbedingungen.

Ich gebe lieber den 1000 mehr aus und weiss was ich hab.
Chrissi
Chrissi
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 289
Registriert: 17.06.2007
Wohnort: Schweden

Re: AVIS-Erfahrungen

Beitragvon Gast am Mi 30. Nov 2011, 17:55

Wow, das sind ja extrem negative Erfahrungen...hätte ich nicht gedacht...sollte man sich wohl echt überlegen.
Das mit den Mietbedingungen ist scheints wirklich so ne Sache und deswegen versuche ich mich auch rundrum zu informieren...
Was mir auch nicht gefällt ist 5000 Dollar Kaution zu hinterlegen...wenn ich gar keine oder nur wenig hinterlege müssen die erst mal den Betrag von mir bekommen...umgekehrt muss ich mich halt drum kümmern...

Kennt jemand 4wdcampersaustralia.com? Die bieten einen Pickup mit normalem Aufsatz (kein Camping) für minmal 30 Tage für 75,90 AUS zzgl. 19 AUS All-Incl. Versicherung pro Tag an...ist inkl. Recovery Kit und hat fast keine Ausnahmen an Tracks (wobei ich die Mietbedingungen noch nicht komplett gelesen hab)...
Ist doch eigentlich fast zu schön um wahr zu sein, oder?

Witzigerweise hat bei denen der Patrol auch extrem viele Einschränkungen (ist doch eigentlich mind. so geländegängig wie ein Hilux oder)...

Ist übrigens ein super Forum hier, danke schon Mal
Gast
 

Re: AVIS-Erfahrungen

Beitragvon Tina + Andreas am Mi 30. Nov 2011, 21:38

Mit AVIS waren wir bisher sehr zufrieden. Hatten u.a einen Patrol, einen xtrail und einen RAV4. Derxtrail, den wir dieses Jahr gemietet hatten war gerade mal eine Woche alt. Wichtig ist das man in der Regel nur 200 Freikilometer pro Tag hat ab Broome nur 100. Die Abgabe war dieses mal ganz einfach. Schlüssel in den Kasten werfen und fertig. Mit den großen 4 WD Patrol sind viele Strecken zugelassen, allerdings nicht die Mitnahme auf einige Inseln. Vorher erkundigen. Wir buchen immer über einen Australien Spezialisten. DerTour ist uns zu groß. Bei TSA haben wir gerade mal drei Ansprechpartner und die wissen was Sache ist. In der Anbieterdatenbank hier findest Du noch weitere Australien Spezialisten.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach
Benutzeravatar
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2679
Registriert: 05.04.2002

Re: AVIS-Erfahrungen

Beitragvon Gast am Mi 30. Nov 2011, 22:43

Hi,
Danke für die Meinungen
Welche Routen waren mit dem Patrol dann vor Ort tatsächlich zugelassen...oder seid Ihr sowieso nur normale Straßen gefahren?
Mit den Xtrail und RAV´s sind ja sowieso nur Asphalt zugelassen bei Avis (wie bei den meisten)...zumindest soweit ich das in den Mietbedingungen lesen konnte...
Finde es halt durchaus beunruhigend wenn die erst mal 5500 Dollar von der Kreditkarte Abbuchen, auch wenn das in Australien scheints normal ist.
Gast
 

Re: AVIS-Erfahrungen

Beitragvon an go am Do 1. Dez 2011, 04:03

Hi
ueber AVIS kann ich nichts sagen,aber DERTOUR
mit denen hatte ich ueber meinem Rechtsanwalt genuegend zu tun.

wie sagt man,die kannste verbrennen

LG

BG
an go
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1613
Registriert: 17.12.2007

Re: AVIS-Erfahrungen

Beitragvon Tina + Andreas am Do 1. Dez 2011, 07:14

fatguy hat geschrieben:Hi,
Danke für die Meinungen
Welche Routen waren mit dem Patrol dann vor Ort tatsächlich zugelassen...oder seid Ihr sowieso nur normale Straßen gefahren?
Mit den Xtrail und RAV´s sind ja sowieso nur Asphalt zugelassen bei Avis (wie bei den meisten)...zumindest soweit ich das in den Mietbedingungen lesen konnte...
Finde es halt durchaus beunruhigend wenn die erst mal 5500 Dollar von der Kreditkarte Abbuchen, auch wenn das in Australien scheints normal ist.


Sind etliche Gravelroads gefahren und die waren laut Mietvertrag auch zulässig, sowohl mit dem xtrail als auch mit dem RAV4.
Zum Cape Leveque bestand man vor Ort auf der Umbuchung zu einem Patrol, dabei war die Strecke zum größten Teil geteert.
Unsere Kreditkarte wurde nie mit dem Betrag von 5500 AUD belastet.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach
Benutzeravatar
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2679
Registriert: 05.04.2002

Re: AVIS-Erfahrungen

Beitragvon Gast am Do 1. Dez 2011, 09:11

Hi,
Ok, danke...das wundert mich ehrlich gesagt...in den deutschen Mietvertägen ist immer nur die FullSize Klasse auf unsealed zugelassen...
Aber ok, graveld Roads sind ja meistens auch mit einem 2WD befahrbar, es geht mir ja eher um echte Geländetracks mit Sand und Steinen oder Nationalparks und ob man die dann vor Ort auch erlaubt bzw. wie man sich seitens Avis oder DerTour verhält wenn doch mal etwas passieren sollte...
Hab mal bei dem oben genannten 4wdcampersaustralia.com angefragt, so ein Hilux wäre eine echte Alternative...mal schauen wann der sich meldet...
Für weitere Meinungen bin ich immer dankbar
Gast
 

Re: AVIS-Erfahrungen

Beitragvon Tina + Andreas am Do 1. Dez 2011, 09:37

Wenn Du ohne Streckenbeschränkungen unterwegs sein willst ist TCC die beste Wahl. Den Hilux Camper von Apollo hatten wir auch über TSA gebucht. AVIS und Co machen die Strecken von den Wetterbedingungen abhängig. Da muss man vor Ort nachfragen. Aber Gravelroads sind laut Mietvertrag vor Ort auch mit "kleinen" 4WD kein Problem. Wer hat Dir denn einen "deutschen" Mietvertrag mit unterschiedlichen Mietbedingungen zukommen lassen?
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach
Benutzeravatar
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2679
Registriert: 05.04.2002

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste