Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Mit dem Camper von Cairns nach Sydney! Outback? etc.

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Mit dem Camper von Cairns nach Sydney! Outback? etc.

Beitragvon Gast am Di 28. Feb 2012, 20:25

Hallo mit'nander

Mein erster Forumsbeitrag (Reiseroute - Empfehlung? Cairns-Sydney) hat mir gezeigt, dass man hier wirklich liebe und hilfreiche Antworten bekommt. Vielleicht klappt es ja nochmal ...
Also, wir haben nun unseren Flug gebucht (4 Wochen Ostküste + 1 Woche Fiji) ... wollen von Cairns nach Sydney mit nem Camper fahren -> dieser hier hat sich als günstigster seiner Kategorie für 21 Tage erwiesen: http://www.hippiecamper.com/wohnmobil/a ... hitop.aspx

Jetzt meine Frage/n:
- Hat schon jemand Erfahrung mit solch einem HIGHTOP CAMPER und kann uns ein bißchen darüber berichten? Wart ihr zufrieden? Reicht diese Ausstattung oder sollten wir doch einen mit Toilette und Dusche nehmen? Wir haben gehört, dass man auch an Tankstellen duschen kann... wenn man mal nicht in einem Camp ist ... stimmt das? Wie sieht es mit den Rastplätzen aus?
- Muss man mit dem Camper immer auf ein Campingplatz? Oder darf man auch WILD/FREI CAMPEN? Worauf sollten wir achten?
- Könnt ihr uns einen Stellplatz/Campingplatz in CAIRNS empfehlen - dort landen wir und würden gleich den Camper übernehmen ... was macht man eigentlich damit, wenn man z.B. eine Bootsfahrt mit Übernachtung macht? Kann man den Camper irgendwo kostenlos zwischenparken?
- Meint ihr wir können mit so einem Camper INS OUTBACK - wir würden z.B. gerne zum ayers rock. Darf man das und lohnt das?

Soweit erstmal ... würde mich sehr über Antworten/Meinungen/Anregungen etc. freuen.
Lieben dank und schöne Grüße vom Bodensee, Alex
Zuletzt geändert von Gast am Di 28. Feb 2012, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 

Re: Mit dem Camper ins Outback? etc.

Beitragvon Gast am Di 28. Feb 2012, 21:05

Hab grad auf der Camperseite nachgelesen - wir dürfen ja damit garnicht außerhalb Queensland/Newsouth Wales und Victoria fahren - also dann auch nicht nach Ayers Rock :-(
Gast
 

Re: Mit dem Camper von Cairns nach Sydney! Outback? etc.

Beitragvon kalbarri am Di 28. Feb 2012, 21:24

moin Alex,
nichts für ungut, aber hast Du Dir mal Gedanken über die Entfernung von der Ostküste zum Red Centre (Uluru) gemacht? Wie lange Ihr da für nur einen Weg unterwegs seid? Mit allen möglichen Abstechern sind 4 Wochen für die Strecke von Cairns nach Sydney schon eng. Man will ja nicht nur hinter dem Steuer sitzen. Hoffe mal, diese Idee mit dem Abstecher hat Dir nicht das letzte "Traumschiff", was sich mit DU befaßt hat, in den Kopf gesetzt. Da werden den Leuten nämlich Entfernungen vorgegaukelt, die mit der Wirklichkeit absolut nichts zu tun haben.

Gruß Kalbarri
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 807
Registriert: 20.05.2010

Re: Mit dem Camper von Cairns nach Sydney! Outback? etc.

Beitragvon Gast am Di 28. Feb 2012, 21:27

Ja, hab ich auch grad gemerkt - viel zu weit weg und mit dem Camper können wir eh nicht hin! Naja, das nächste mal ;-) Danke Kalbarri
Gast
 

Re: Mit dem Camper von Cairns nach Sydney! Outback? etc.

Beitragvon Gast am Mi 29. Feb 2012, 07:33

Ein Campervan reicht für 2 Erwachsene völlig aus. Öffentliche Toiletten gibt es an jedem Rastplatz, Strand, Parkplatz etc. und sie sind erstaunlich gut gepflegt. Es gab hier kürzlich einen Thread, das es eine Webseite mit Karte dafür gibt.
Duschen kann man oft auch am Strand bzw an den kostenlosen public pools. Die grossen Roadhäuser für LKW haben oft Duschen, die normalen Tankstellen nicht. Eine Campdusche (Plastiksack in dem das Wasser von der Sonne erwärmt wird) ist eine gute Alternative.

Zu Campingplätzen und wildes Campen habe ich das aufgeschrieben http://www.tgs-unit.de/camping-hotel.html

Wenn ich mich recht erinnere ist parken in Cairns direkt am Hafen und in der Innenstadt kostenpflichtig bzw. zeitlich begrenzt. Wenn man ein paar hundert Meter zu Fuss geht, sollte man einen freien Parkplatz finden können. Das Diebstahlrisiko würde ich ähnlich wie bei uns einschätzen. Man kann sich leider nie ganz sicher sein und man hat ja seinen ganzen Haushalt da drin. Sicherer wäre es den Wagen am Campingplatz stehen zu lassen. Ggf mit dem Campingplatzbetreiber sprechen. Vieleicht bietet er auch einen Transfer zum Hafen an.

ciao
Gast
 

Wetten das? Re: Camper von Cairns nach Sydney!

Beitragvon Gast am Mi 29. Feb 2012, 10:32

Alex hat geschrieben:... wollen von Cairns nach Sydney mit nem Camper fahren -> dieser hier hat sich als günstigster seiner Kategorie für 21 Tage erwiesen: HIPPIE HIGHTOP CAMPER


Wetten das der JUCY Camper da locker mithalten kann? Ist zwar kein Hitop, aber dennoch durchaus eine Alternative zu den "Budget Campern".

Da wir (fast) alle Camper anbieten, kann ich den Vergleich anstellen (Preis für 22 Tage 01. - 22.08.):

Hippie "Hitop Camper"............. Standard-Paket ca. 1.000 EUR ....... AI-Paket ca. 1.450 EUR
Hippie "Budget-Campervan"..... Standard - Paket ca. 750 EUR ........ AI-Paket ca. 1.190 EUR

JUCY Crib ............................................................................ AI-Paket nur 798 EUR (inkl. 1. Tankfüllung) ! ! !
(Wird nur "All In" angeboten)

Einfach mal ein Angebot anfordern!

http://www.outbax.de/outbaxtravel/jucy.html

Cheers
"Skippy"

BTW: Bin selber "gerade erst" (Oktober) die Strecke Brisbane - Cairns mit einem JUCY Camper gefahren.
Gast
 

Re: Mit dem Camper von Cairns nach Sydney! Outback? etc.

Beitragvon Gast am Mi 29. Feb 2012, 15:30

Danke für die Info - ich hab mir den JUCY auch schon ausführlich angeschaut - ja, er ist der günstigste, aber uns ist einfach zu wenig Platz drin! :-(
Gast
 

Re: Mit dem Camper von Cairns nach Sydney! Outback? etc.

Beitragvon Gast am Mi 29. Feb 2012, 22:07

Alex hat geschrieben: ja, er ist der günstigste, aber uns ist einfach zu wenig Platz drin! :-(


Zu wenig Platz - für was? Dann nehmt halt den Grande, packt Euer Gepäck ins "Penthouse" und hier habt drinnen jede menge Platz :idea:
Kostet ca. 200 EUR mehr als der Crib.

Cheers
"Skippy"

PS: Wo soll beim Hippie der Platz herkommen (ausser in der Höhe): 490 cm lang, 170 cm breit. JUCY Grande 495 cm lang 185 cm breit.
Ausserdem hat der JUCY Automatikgetriebe und min. 170 PS :-)
Gast
 

Re: Mit dem Camper von Cairns nach Sydney! Outback? etc.

Beitragvon Gast am Do 1. Mär 2012, 08:03

Aus meiner Erfahrung mit einem Toyota Hiace Hightop Campervan kann ich sagen, das diese Wagen deutlich mehr Platz bieten, als z.B. ein vergleichbarer VW Bus. Dies liegt in erster Linie daran, das der Motor nicht vorne, sondern unter dem Beifahrersitz montiert ist. D.h. die ganze Wagenlänge steht zur Verfügung und das macht eine Menge aus.
Der Nachteil dieser Konstruktion ist die kurze Knautschzone und das der Motor relativ viel Wärme, in den Fahrerraum abgibt. Zumindest bei den 2000er Modellen. Wenn man den Tag über gefahren ist, dann heizt der warme Motor abends den Innenraum noch mehrere Stunden nach, was bei heissem Wetter etwas unpraktisch ist.

Ist man nur zu zweit, dann bietet die obere Etage jede Menge praktischen Stauraum für Bettwäsche, Kleidung, Taschen etc. Der Wechsel von Tag zu Nacht ist in wenigen Minuten erledigt weil man die Bettwäsche einfach nach oben wirft.

Die Jucy Modelle haben für 2 Personen ein interessantes, preiswertes Konzept und können völlig ausreichend sein. Vom Platzgefühl kommen sie aber, meiner Meinung nach, nie an einen Campervan ran. Dafür ist das Fahrgefühl wie ein PKW. Die (2000er) Hiace Busse fahren sich eher wie ein Lieferwagen. Auf langen Strecken sind sie nicht so komfortabel.

In einem Campervan kannst du bei geschlossenen Türen alles umbauen und darin kochen, spülen, essen etc. Das scheint mir beim Jucy nicht möglich zu sein. Gerade abends wenn die Moskitos kommen, ist man froh, die Türe nicht unötig öffnen zu müssen.


ciao
Gast
 

Vor- / Nachteile JUCY Camper.

Beitragvon Gast am Do 1. Mär 2012, 17:27

ciao hat geschrieben: . . . das der Motor relativ viel Wärme, in den Fahrerraum abgibt. Wenn man den Tag über gefahren ist, dann heizt der warme Motor abends den Innenraum noch mehrere Stunden nach, was bei heissem Wetter etwas unpraktisch ist.

Die Jucy Modelle haben für 2 Personen ein interessantes, preiswertes Konzept und können völlig ausreichend sein. Vom Platzgefühl kommen sie aber, meiner Meinung nach, nie an einen Campervan ran. Dafür ist das Fahrgefühl wie ein PKW. Die (2000er) Hiace Busse fahren sich eher wie ein Lieferwagen. Auf langen Strecken sind sie nicht so komfortabel.

In einem Campervan kannst du bei geschlossenen Türen alles umbauen und darin kochen, spülen, essen etc. Das scheint mir beim Jucy nicht möglich zu sein. Gerade abends wenn die Moskitos kommen, ist man froh, die Türe nicht unötig öffnen zu müssen.


Eine sehr gute Zusammenfassung - Danke dafür!
Alles richtig und im JUCY kann man tatsächlich nicht drinnen kochen.

Bei einer Fahrt durch Queensland im August, würde ich es aber auch tatsächlich vorziehen, "draussen" also hinten am Wagen zu kochen. Letzte Mal, als ich bei kälteren Temp. (abends < 10°, nachts um die 0°) mit einem Hitop durch die Snowy Mountains von SYD nach MEL gefahren bin, hat es im Camper gestunken wie in einer Pommesbude (gab schon zum Frühstück EIer, Speck & Steak).
Und auf das "Aufwärmen" durch den Motor, bei einer Tour durch Queensland, kann man jedoch getrost verzichten.
Da gehe ich lieber das "Mossie Risiko" ein, dass aber August zu vernachlässigen ist und geniesse das "PKW Fahrtgefühl" des JUCY Campers.

In kälteren Regionen oder in der Regenzeit würde ich das durchaus auch anders bewerten, aber hier - also im August in Queensland - spricht m.E. nicht nur der Preis für JUCY.

Cheers
"Skippy"
Zuletzt geändert von Gast am Sa 3. Mär 2012, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste