Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Auswanderung planen

Hier finden Sie alle alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Auswandern - Planen"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Auswanderung planen

Beitragvon Gast am Di 28. Aug 2012, 18:21

Hallo zusammen,

Ich bin mehr oder minder per Zufall auf dieses Forum gestoßen und erhoffe mir von euch, die bereits Erfahrung mit dem Thema haben, Unterstützung, Hinweise, Kritiken zu meinem Vorhaben. ;)

Doch kurz zunächst etwas zu mir: Ich bin Patrick, 24 und lebe und arbeite derzeit in Leipzig als Projektmanager im Bereich (Online-)Marketing. Ich habe bereits während meiner Schulzeit 1 Jahr im den USA als Austauschschüler gelebt. Auch nach dem Studium hielt es mich nicht lang in Deutschland und deshalb habe ich nach meinem Diplom in Wirtschaftsinformatik Ende 2010 das Abenteuer Work & Travel in Australien gewagt. Zwischen Weihnachten 2010 und Weihnachten 2011 bin ich einmal quer durch Australien gereist und habe mich in dieses Land verliebt. Natürlich habe ich während dieser Zeit auch gearbeitet, um mir das Ganze zu finanzieren. Seit Anfang 2012 bin ich nun wieder in Leipzig und arbeite Vollzeit, jedoch meldet sich erneut immer häufiger mein Fernweh zu Wort. :)

Mein Vorhaben: Leidergottes hat sich während meines Aufenthaltes in Australien es nicht ergeben, 3 Monate am Stück auf einer Farm zu arbeiten, um ein 2nd Year Visa zu bekommen. Da für mich relativ schnell nach meiner Rückkehr nach Deutschland fest stand, dass ich früher oder später nach Australien zurückmöchte, informiere ich mich eigentlich seit Anfang 2012 regelmäßig über Chancen und Risiken. Mein perönliches Ziel ist ganz klar, dass ich meine Zukunft in Australien sehe. Das Land passt einfach mehr zu meiner Lebenseinstellung (ich denke das kennen viele von euch), und ich sehe für mich persönlich auch einfach bessere Perspektiven. Deshalb möchte ich mittelfristig gern in Australien Fuß fassen. Des Weiteren habe ich sehr viele Freunde dort kennen gelernt und die meisten sind noch/wieder in Downunder und werden wohl so schnell auch nicht wiederkommen. ;) Am meisten verliebt habe ich mich in Sydney und die Region um Cairns. Dies wären also auch meine primären Orte, wo ich gern sesshaft werden würde. Dennoch bin ich auch für andere Orte offen. Als zeitlichen Rahmen, habe ich mir schon bis Ende 2013, Anfang 2014 Zeit gegeben (gern natürlich auch früher). ;) Denn ich bin mir natürlich bewusst, dass alles wohl organisiert, durchdacht und geplant werden will. Außerdem fühle ich mich auch auf keinen Fall so, dass ich hier unbedingt weg muss, mir gefällt es hier auch sehr gut und so kann ich auch etwas für das Vorhaben sparen.

Was ich bisher versucht habe: Ich habe mich natürlich sehr viel belesen, hauptsächlich über das Internet, aber auch über eine Beraterin. Zunächst wollte ich gern doch irgendwie an ein 2nd Year Visum kommen (habe 3 Monate in einem abgelegenen Hotel gearbeitet), jedoch war schnell klar, dass ich dafür und nachträglich kein 2. Visum bekomme. Anschließend hatte ich mich etwas auf ein Studium versteift (eine gute Freundin von mir hat dadurch ein Visum bis 2015 in Sydney bekommen). Jedoch scheiterte es entweder an den enormen Kosten oder an einem Studium was mich nicht weitergebracht hätte. Für mich wäre/würde nur ein gutes Master-Studium in Frage kommen, da ich ja bereits ein Diplom besitze und keinen Rückschritt Karrieretechnisch machen will, nur des Visums wegen. Allerdings waren mir die ca. 10tsd $ pro Semester einfach zu viel, denn dann könnte man das leben dort auch nicht mehr genießen, wenn man nur studiert und arbeitet, um selbiges zu finanzieren. Ich habe mich auch über verschiedene Fördermöglichkeiten gekümmert. Ein Stipendium ist allerdings nur extrem schwer zu bekommen und das meist nur 1 Jahr+ im Voraus. Nichtsdestotrotz werde ich mich im Frühjahr 2013 nochmals für ein solches bewerben. Ebenso interessiere ich mich nun allerdings für die komplette Variante, heißt permanent residency. Mein plan wäre hier, mich dafür demnächst anzumelden und anschließend parallel bereits nach einem möglichen Job in Australien und evtl. Sponsorship Ausschau zu halten. Mit dem zeitlichen Rahmen den ich mir gesetzt habe, sowie meinen (meiner Meinung nach) guten Qualifikationen (sehr gutes Englisch, bereits DU-Aufenthalt, Diplom, Berufserfahrung, gesund & jung ;)) sehe ich dafür ganz gute Chancen.

Meine Fragen: Was haltet ihr soweit von meinem Vorhaben? Gibt es von eurer Seite aus Bedenken oder evtl. Tipps worauf ich achten sollte? Ich bin mir natürlich sehr bewusst, was für ein riesen Schritt dies ist, habe allerdings Erfahrungen mit Auslandseinsätzen und kenne die Vor- und Nachteile. Im allerschlimmsten Fall hält man es halt dort nicht mehr aus und kommt wieder zurück nach Deutschland (wovon ich nicht ausgehe natürlich) und man ist um etwas Geld ärmer, um Erfahrung aber reicher. ;) Oder anders gesagt: Lieber ein "so what" als ein "what if", oder nicht?! Außerdem wäre es Interessant, wenn jemand einen ähnlichen Weg eingeschlagen hat, der mir evtl. helfen könnte, wie das bei ihm so abgelaufen ist und worauf man zu achten hat? Habt ihr evtl. noch eine andere Lösungsmöglichkeit für mich, die ich bisher noch nicht bedacht habe? Kennt ihr andere gute/interessante Seiten/Foren in denen ich mich noch informieren kann?

So viel für den Moment, ich will ja nicht gleich mit Fragen alles zuspammen ;)
Ich freu mich auf eure Unterstützung.

Viele Grüße,
Patrick
Gast
 

Re: Auswanderung planen

Beitragvon minnie orb am Do 30. Aug 2012, 18:41

Am besten machst du dich mal mit dieser website vertraut:
http://www.immi.gov.au/
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.” Oscar Wilde
minnie orb
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 500
Registriert: 24.11.2003

Re: Auswanderung planen

Beitragvon Gast am Fr 31. Aug 2012, 08:53

Was ist Wirtschaftsinformatik in australia?
was sind das fuer jobs? etc............

oder du kannst dich auf die australian statistik verlassen: in welchem town der girls-anteil sehr hoch ist.............
da angelst dir dann ein aussie girl..............
Gast
 

Re: Auswanderung planen

Beitragvon Gast am Fr 31. Aug 2012, 14:36

Hallo zusammen,

Danke für die Antworten.

Auf der immigration-Seite war ich natürlich auch schon, aber werde nochmal verstärkt dort nach Infos suchen. Wollte halt nur ein paar persönliche Meinungen und Tipps bevor ich mich in den Behörden-Dschungel stürze. ;)

@Aussie James - Wirtschaftsinformatik ist Business Economics, ich arbeite derzeit als Projektmanager im Marketing (viel Online, aber auch klassisch), ich denke sowas wird überall verstärkt gebraucht. Ist aber sicherlich noch eine der nächsten Aufgaben das mal genauer zu recherchieren.
Deine zweite Bemerkung lass ich mal so im Raum stehen ;) Das ist sicherlich nicht der Plan A, auf den ich mich einlassen möchte. ;)

Gibt es sonst noch ein paar Einschätzungen dazu?
Gast
 

Re: Auswanderung planen

Beitragvon Gast am Fr 31. Aug 2012, 14:56

Hallo Patrick

Ich habe nur zwei kleine Fragen.

Wozu braucht "man" das demnaechst verstaerkt ?

Und wer braucht das ?

Verstehe mich bitte nicht falsch, aber es erinnert mich ganz stark an den Beruf des Sozialpaedagogen, der nur
geschaffen wurde, um andere Sozialpaedagogen auszubilden, die wiederum andere Sozialpaedagogen ausbilden.
Sprich, es wird viel Geld verbrannt fuer nix.
Also voellig nutzlos fuer ein Unternehmen, in dem noch
der gesunde Menschenverstand das Sagen hat, und wo das Hauptziel nicht die unendliche Steigerung des share holder value ist.

Selbstverstaendlich wuensche ich Dir bei Deinem Vorhaben viel Glueck und Erfolg.

Plan B von Aussie James klingt logischer.

Gruss vom Berni
Gast
 

Re: Auswanderung planen

Beitragvon Gast am Fr 31. Aug 2012, 17:37

Also ich finde Plan B klingt nicht wirklich logischer, das klingt eher etwas hilflos im Prinzip "flieg doch mal dahin und such dir eine Frau, dann kannst du dort bleiben". :)

Ich möchte da schon eher den geradlinigeren Weg gehen. Als ich das Jahr in Australien war, hab ich einen Deutschen getroffen, der auch Wirtschaftsinformatik studiert hat und dort über eine Siemens-Tochter Fuß gefasst hat und er meinte in wenigen Geschäftsfeldern hat man bessere Chancen.
Wer das braucht? Alle. Welche Firmen machen denn kein Marketing? Gerade das IT-Marketing (E-Commerce, E-Business) ist unwahrscheinlich am boomen, das merke ich in meiner jetzigen Firma schon. Heutzutage kann es sich doch auch keine größere Firma mehr erlauben eine langweilige Website zu haben, kein App für Smartphones und Tablets zu haben, kein klares Newsletter, Social-Media und SEO-Marketing zu betreiben. Das machen mittlerweile auch viele mittelständer, von global Playern mal ganz abgesehen, die Unsummen hierrein pumpen. Und der Projektmanager der das koordiniert wäre dann ich. Verstehe auch mich nicht falsch, aber das Geschäftsfeld wird weiter stark wachsen, das ist so sicher wie das berühmte Amen in der Kirche. Selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass dies nicht so ist, habe ich mit meinem Wirtschaftsinformatik-Studium (was unter Betriebswirt mit Nebenfach Informatik läuft), ja eine breite Ausbildung, die viele Chancen bietet. Klar ist es ein wenig das "von allem etwas, aber nichts richtig können", doch das muss ja kein Nachteil sein ;)

Ich hoffe, damit konnte ich für etwas Klarheit sorgen. In übrigen betreue ich bereits einen Kunden in Australien, der dies nur zu gern bestätigt. Ich denke also damit bin ich nicht auf dem falschen Weg.

Viele Grüße.
Gast
 

Re: Auswanderung planen

Beitragvon Gast am Sa 1. Sep 2012, 09:47

Hallo Patrick

Dein Weg wird schon passen und ich druecke Dir die Daumen und gehe auch davon aus, das alles so klappt.

Der Hintergrund meiner Fragerei war ein anderer, aber kommst Du in einigen Jahren von
selber drauf. Bist ja noch jung. Bitte frage nicht nach, denn erklaeren werde ich es nicht.

Gruss vom Berni
Gast
 

Re: Auswanderung planen

Beitragvon Gast am Sa 1. Sep 2012, 11:16

Toll, warum sprichst du es dann an... ^^
Naja gut, hat noch jemand ein paar qualifizierte Meinungen für mich? :)
Gast
 

Re: Auswanderung planen

Beitragvon Gast am Sa 1. Sep 2012, 11:50

Hallo Patrick

Folgendes solltest Du noch mal ueberdenken "Für mich wäre/würde nur ein gutes Master-Studium in Frage kommen, da ich ja bereits ein Diplom besitze und keinen Rückschritt Karrieretechnisch machen will, nur des Visums wegen. Allerdings waren mir die ca. 10tsd $ pro Semester einfach zu viel, denn dann könnte man das leben dort auch nicht mehr genießen, wenn man nur studiert und arbeitet, um selbiges zu finanzieren."

Wenn Du nicht bereit bist zum Anfang karrieretechnisch einen Rueckschritt zu machen , dann bist Du hier falsch. Das was Du Dir in Deutschland schon erarbeitet hast ist hier fuer den Start nahezu wertlos. Es wird erst wertvoll wenn Du den Einstieg geschafft hast.
Eventuell kannst Du Deine Qualifikationen hier anerkennen lassen und ein entsprechendes Zertifikat bekommen, das fuer einen australischen Arbeitgeber ersichtlich macht, das Deine in Deutschland erworbenen Qualifikationen den australischen anforderungen in nichts hinterher stehen.
Und in dem Punkt sind die hier sehr eigen.

Wenn Du davon ausgehst, das Du hier nahtlos ohne Einbußen Deine Karriere fortsetzt um das dann mit segeln, schwimmen und angeln zu ergaenzen, dann bist
Du schief gewickelt.

Grow up.



Hoffe, das war qualifiziert genug.

Gruss vom Berni
Gast
 

Re: Auswanderung planen

Beitragvon Rusty am Sa 1. Sep 2012, 15:24

Patrick,

zwecks Verlaengerung des WHV um ein weiteres Jahr,musst Du nicht 3 Monate in einem Job gewesen sein. Du musst nur belegbar insgesamt 3 Monate in laendlichen Gebieten Australiens gearbeitet haben.

Vielleicht hilft dass, eine zweites zu bekommen und Deine Plaene damit leichter zu verwirklichen.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2671
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Nächste

Zurück zu Auswandern nach Australien - Planen (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste