Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Cairns - Townsville in 9 Tagen

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Cairns - Townsville in 9 Tagen

Beitragvon Gast am Mi 5. Dez 2012, 13:08

Hallo zusammen,
für meine Australienreise im Mai nächstens Jahres würde ich mich über ein paar Tipps zu einem Reiseabschnitt freuen.

Die Reise geht zunächst für ein paar Tage nach Sydney, dann fliegen wir weiter ins Zentrum und von dort am 18.05. nach Cairns. Hier haben wir dann 9 Tage (19.05. – 27.05.) Zeit um nach Townsville zu kommen, da am 28.05. unser Flug von Townsville wieder nach Sydney und von dort dann wieder nach Hause geht.

Die 2 x Sydney liegen darin begründet dass meine Schwester dort lebt.

Von Cairns aus hatten wir als „Pflichtprogramm“ den Daintree Rainforest, das Riff (Schnorcheltour) und die Atherton Tablelands geplant. Fahren wollten wir mit einem 2WD- Mietwagen und dann in Motels/Hotels oder Cabins auf Campingplätzen übernachten.

Geplant hatten wir in etwa folgendes:

1. Tag: Cairns / Stadt und Strand
2. Tag: Schnorcheltour zum Riff
3. Tag: Richtung Daintree / Cape Tribulation
4. Tag: Daintree – Atherton Tablelands
5. Tag: ???
6. Tag: ???
7. Tag: ???
8. Tag: Tagestour Magnetic Island
9. Tag: Townsville
10. Tag: Abflug nach Sydney

Was gibt es zwischen den Tablelands und Townsville zu unternehmen um die 3 Tage zu füllen?

Die Frage ist jetzt ob man in diese 9 Tage-Tour noch eine 2-Tages-Segeltour zu den Whitsundays einplanen sollte (und dann Magnetic Island weglässt), oder ob es sinnvoller ist die Zeit zwischen Cairns, Daintree und Townsville zu verbringen. Die Tour soll auf keinen Fall in Stress ausarten, wir wollen lieber die paar Tage die wir haben genießen als auf Teufel komm raus möglichst viele Attraktionen abzuklappern.


Über alternative Vorschläge bzw. Ideen zu der Tour würde ich mich sehr freuen.


Beste Grüße
LosMickos
Gast
 

Re: Cairns - Townsville in 9 Tagen

Beitragvon Gast am Mi 5. Dez 2012, 23:57

Hallo LosMickos,
Hier haben wir vielleicht mal ein paar Vorschläge die Euch interessieren könnten:

Es ist sehr ruhig hier viel Natur- und Vogelwelt jedoch ein guter Ausgangspunkt für Tagestouren vielleicht in den Daintree Nationalpark, www.daintreeforesttrails.com und über einen „Boardwalk“ durch die Baumkronen im „Discovery Centre“ laufen www.daintree-rec.com.au oder das kleine Dörfchen Daintree besuchen und eine Bootsfahrt auf dem Daintree River buchen um nicht nur Krokodile in freier Wildbahn zu beobachten, sondern auch allerlei Vögel und anderes „Wildlife“. Hillary und Scott mit dem elektrischen Boot bieten hier eine fantastische Tour an: www.electricboatcruises.com Auch sehr zu empfehlen ein Rundgang durch den Regenwald in der Mossman Gorge (1/2 Stunde nördlich von hier), dort kann man ohne Bedenken baden, da das Wasser für Krokodile zu kühl ist. Die Kuku Yalanji People leben dort und bieten geführte Touren durch den Regenwald an: www.mossmangorge.com.au Die Schiffstouren zum Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen ins "Great Barrier Reef" gehen von einem romantisch gelegenen Hafen in Port Douglas aus. Hier möchten wir vielleicht mal empfehlen: http://www.quicksilvergroup.com.au / oder wenn es etwas kleiner und gemütlicher sein soll, www.wavelength.com.au oder http://www.calypsoreefcruises.com .
Eine Rundfahrt durchs Atherton Tableland und Rockwallabies in der Granit Gorge bei Mareeba beobachten oder mit der Kabelbahn von Cairns nach Kuranda sind schöne Tagesausflüge www.skyrail.com.au . Falls es interessiert wie Kaffee angebaut und geerntet wird gibt es zwischen Kuranda und Mareeba Jaques Coffee Plantation: www.jaquescoffee.com . Empfehlenswert ist auch eine Buschwanderung um den See "Lake Barrine" oder eine Wanderung durch den Regenwald bei Herberton zum sogenannten "Cratersee". Sehenswert in Herberton ist auch die neueste Attraktion: www.herbertonhistoricvillage.com.au Dann natürlich sind die Milla Milla Wasserfälle sehenswert und die beiden riesigen Bäume einmal der "Curtain Fig Tree" und dann gibts noch den "Cathedral Fig Tree", alles in der Nähe von Yungaburra. Von dort kann man auch um "Lake Tinaroo" herumfahren, allerdings ist die Strasse nicht sehr gut und hat viele Schlaglöcher. Aber wenn man langsam fährt gehts auch. Hier in Port Douglas möchten wir noch empfehlen das "Breakfast with the Birds" im Rainforest Habitat www.rainforesthabitat.com.au hier findet man so allerhand Tierarten die im Daintree Nationalpark und vor allem im weiteren tropischen Norden Queensland beheimatet sind. Der Tierpark ist nicht besonders groß, aber artenreich und sehr angenehm ist, daß fast alle Tiere frei herumhüpfen und nicht in Käfigen gehalten werden. Für die Wanderfreudigen ist dieses eine interessante „Website“ mit vielen Vorschlägen: http://www.wettropics.gov.au/great-walks-to-experience (klick on North Tropics). Falls noch irgendwelche Fragen aufkommen bitte mailt uns beantworten wir gerne.

Liebe Grüße aus Port Douglas
Walter u. Rita
www.mountainviewlodge-australia.com
--------------
Dieser Hinweis erfolgte mit Zustimmung
der dlp software und reiseservice GmbH
Gast
 

Re: Cairns - Townsville in 9 Tagen

Beitragvon Gast am Do 6. Dez 2012, 10:14

Was mit gefallen hat findest du hier.
http://www.australien-mit-familie.de/re ... queensland

ciao
Gast
 

Re: Cairns - Townsville in 9 Tagen

Beitragvon Gast am So 9. Dez 2012, 16:20

Danke erst einmal für die vielen Tipps, vor allem für die Empfehlungen bei den Riff- Touren. Da ist wird man ja von der Masse an Anbietern erschlagen und ist über jede Empfehlung froh.

Ist ja noch ein wenig Zeit bis zur RTeise so dass ich noch eine Menge Infos sammeln kann.

Gruß
LosMickos
Gast
 

Re: Cairns - Townsville in 9 Tagen

Beitragvon Gast am Fr 11. Jan 2013, 20:26

Wahnsinn, in Townsville habe ich mal ein Jahr gelebt. Absolut wunderschöne Gegend mit faszinierendem Regenwald und tollen Bergen.

Es gibt tausende Dinge zu unternehmen, vielleicht schafft ihr es ja auch eine Cultural Tour mit einem Aboriginal Guide zu machen? In Townsville gibt es auch ein kleines Zentrum, das über die Kultur der Aboriginals informiert. Dort müsst ihr auch rauf auf den Castle Hill, da gibts ne tolle Aussicht.

Desweiteren kann ich die Babinda Boulders empfehlen, das ist ein Fluß der sich durch den Regenwald schlängelt. Und Paluma, das liegt in den Bergen mitten im Regenwald. Etwas südlich von Townsville (nicht weit, maximal 25 km) gibt es noch den wunderschönen Alligator Creek, da kann man toll (ohne Krokos) schwimmen und wandern, aber Vorsicht ist geboten beim wandern, damit man sich den Fuß nicht zwischen den Felsen einklemmt, ist schon ein paar mal passiert.

Umsonst campen kann man übrigens an der Tanke nahe dem turn off zum Alligator Creek National Park und in Giru, einem winzigen Kaff südlich davon, neben der Zuckermühle. Beim Fahren auf den Brücken unbedingt ins Wasser gucken, mit ein bisschen Glück seht ihr ein kleines freshie.

Zwei Sachen müsst ihr unbedingt beachten: Geht unter keinen Umständen in einem Fluß schwimmen, da gibts Krokos drin! Und nehmt unbedingt "sea sickness tablets" auf die Tour zum Great Barrier Reef mit, das ist hier nicht das Mittelmeer, da wird mensch verdammt schnell Seekrank! Ich bin schon x mal mit kleinen schaukeligen Booten gefahren und mir war nie schlecht ... bis ich nach Australien kam, haha. UNBEDINGT einnehmen, sind nicht teuer und damit könnt ihr sicher sein, dass euch die Tour nicht von so was doofem wie Seekrankheit vermasselt wird. Moscito-spray und Sonnenschutz sollte selbstverständlich sein, auch oder vor allem bei wolkigem Wetter (im Mai habt ihr normalerweise aber clear blue skies). Und im Mai wirds eventuell sogar dort auch mal ein bisschen kalt, aber nur nachts.

Ansonsten viel Spaß! Ihr werdet es mögen! Mit Glück könnt ihr abends auf dem Land noch ein paar cane fires erspähen, dann brennen sie das Zuckerrohr ab und der Himmel wird wunderschön rot erleuchtet. Gott was hab ich Sehnsucht, wenn ich das alles so erzähle!

Wenn ihr ganz abenteuerlustig seid könnt ihr auch eine Wanderung auf Hinchinbrook Island in Betracht ziehen, die dauert aber 3 Tage. Habs auch noch nie gemacht, weil nach Zyklon Yasi alle Bäume weg waren, aber die sollten inzwischen wieder einigermaßen nachgewachsen sein.

Viel Spaß!
Gast
 


Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste