Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Viele Fragen rund um den Camper

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Viele Fragen rund um den Camper

Beitragvon Gast am Mi 5. Dez 2012, 17:08

Nachdem die Route jetzt feststeht und Flug, Hotels und Camper gebucht sind, geht es nun an die Feinplanung.
Also los geht es in Sydney, vier Nächte im Hotel, dann Flug nach Melbourne und zwei Nächte dort.
Hier Aufnahme des Campers von Apollo.

Dazu ein paar Fragen an die erfahrenen Camper unter euch:
Wir haben den Apollo Euro Camper mit Alkoven und insg. vier Schlafplätzen. Kennt den einer von euch?
Kann ich darin einigermaßen unser Gepäck verstauen? Man liest ja immer wieder man sollte lieber kleine, weiche Taschen statt großer sperriger Koffer mitnehmen, wenn man mit einem Womo unterwegs ist.
Jetzt haben wir aber keine vernünftigen Reisetaschen, dafür aber jede Menge guter Koffer. Im Flugzeug ist es mir eh lieber, meinen Krempel in einem festen Koffer verstaut zu haben und mehr als ein Gepäckstück pro Person ist ja auch nicht unproblematisch. Also werden wir vermutlich mit zwei großen Koffern + zwei mittleren Rucksäcken anrücken. Ich habe aber keine Lust, jedesmal vorm Benutzen des Waschraumes im Womo die ganzen Koffer rauszuräumen. Gibt es eine Stauklappe o. Ä.? Aus der Camperbeschreibung kann ich das irgendwie nicht erkennen.
Gibt es Sachen, die man unbedingt braucht im Wohnmobil und die man schon aus Deutschland mitbringen sollte? Dazu muss ich sagen, dass wir völlig unerfahrene Camper sind und es leider im Vorfeld der Reise auch nicht mehr schaffen werden, mit einem Wohnmobil probezureisen.
Und Fehler, die man vermeiden kann, muss man ja nicht unbedingt selber machen.
Wasserentkeimer und so etwas: wo gibt es das in Australien und welche Marken empfehlt ihr?
Chemie fürs Klo?
Reicht die Stromspannung im Womo zum Fönen?
Ist die Küchenausstattung normalerweise ausreichend?
Was muss man sich unter dir bereitgestellten Bettwäsche vorstellen?
Gibt es empfehlenswerte Literatur für Anfänger?

Vorab erst mal vielen Dank an alle, die antworten.
Fragen zur Route folgen sicherlich demnächst auch noch.

Liebe Grüße
Dagmar
Gast
 

Re: Viele Fragen rund um den Camper

Beitragvon Gast am Mi 5. Dez 2012, 19:37

Hallo Dagmar!
Einen Wasserentkeimer braucht man in Australien nicht. Küchenausstattung ist je nach Vermieter mal besser mal schlechter. Normalerweise ist alles drin, was man braucht. Stauraum für Koffer ist meiner Erinnerung nach eher schlecht.Kleinigkeiten die fehlen, wie ein scharfes Messer o.ä. gibt es in jedem Supermarkt. Chemie für's Klo auch. Haare föhnen geht im Womo, aber genutzt haben wir das eher selten. Die sanitären Anlagen sind meistens so gut, dass man das dort gut erledigen kann. Bettwäsche ist Kopfkissen, Bettlaken und Decke oder Schlafsack pro Person. Literatur kenne ich keine. Wir sind als unerfahrene Camper das erste Mal ohne Vorbereitung gefahren und alles hat Bestens geklappt. Also, no worries. Es wird alles gut !!!!!!!!
Gast
 

Re: Viele Fragen rund um den Camper

Beitragvon Gast am Mi 5. Dez 2012, 20:06

Moin Moin !

Bei Literatur für Camperreisende kann ich den Lonely Planet , aus eigner Erfahrung, empfehlen. Er ist nicht der günstigste, hat aber viele Tips und Ratschläge für die Route ,Sehneswürdigkeiten, Städte und Dörfer. Es werden dort gut verschiedene Unterbringunge bzw. Campingplätze beschrieben.

Beim Platz im Camper würde ich auch aufpassen und eher auf Taschen setzen.

Gruß
Tom
Gast
 

Re: Viele Fragen rund um den Camper

Beitragvon Gast am Do 6. Dez 2012, 10:13

Als Literatur hatten wir

Reise Know How: Australien, Osten und Zentrum

ist nicht so umfangreich und enthält gute Vorschläge zu Tourplanung mit dem Wohnmobil. Dazu jede Menge Infomaterial, welches es in den Touristoffice oder auf dem Campingplatz gibt. Dazu gehört auch ein kostenloser Campingführer von Big4 oder TopTourist.

Der Föhn geht natürlich nur, wenn man einen Stromanschluss auf dem Campingplatz hat. Das gilt für das ganze 230V Bordnetz. Reisestecker nicht vergessen.

Strassenkarte ist oft im Fahrzeug. Aber nicht immer aktuell.
Über ein Navi nachdenken. Die Miete ist relativ hoch. Ggf. deshalb für das eigene Navi eine Australienkarte besorgen.

Taschen statt Koffer würde ich auch bevorzugen.

Tipp: Gehe doch zu einem Wohnmobilverkäufer hier vor Ort, und schaue dir einfach mal an, wie so ein Fahrzeug innen aufgebaut ist.



ciao
Gast
 

Re: Viele Fragen rund um den Camper

Beitragvon mattix am Do 6. Dez 2012, 11:41

Hallo Dagmar,

ich rate auch auf jeden Fall zu Reisetaschen - die Koffer werden Euch immer im Weg stehen.
Vor Ort würde ich auch noch ein scharfes Messer kaufen - die an Bord haben es meistens schon hinter sich. Eine Rolle Panzertape/Gewebeklebeband kann auch nicht schaden - so was kann man immer gebrauchen. Wenn ihr das Fahrzeug übernommen habt, schaut Euch das BBQ-Besteck an. Ist es aus Plastik, besorgt Euch was anständiges. Je nach Reisezeit und Reiseroute ist vielleicht noch eine Wolldecke sinnvoll - da kann man aber auch beim Vermieter nachfragen. Taschenlampe ist auch sinnvoll.
Zur Literatur:
Kartenmaterial kannst Du auch vor Ort kaufen. Regionale Infos findet ihr in jeder Touri-Info meist kostenfrei. Die Touri-Infos in Australien sind meist sehr gut sortiert.

Viele Grüße
Matthias
mattix
Insider
Insider
 
Beiträge: 86
Registriert: 01.07.2010

Re: Viele Fragen rund um den Camper

Beitragvon Gast am Fr 14. Dez 2012, 12:34

Hallo,
also ich entnehme Deiner Schilderung, dass Ihr nur zu weit in einem 4-Bett-Womo unterwegs seid. Wir machen das immer so. Wir verstauen unsere Koffer (wir haben Taschen) immer im Alkoven und schlafen unten. Wollt Ihr das nicht, dann würd ich es so machen, dass ich die Koffer trotzdem im Alkoven verstaue und dann abends eben runternehme. Einmal die Räder vom Koffer feucht abwischen, bevor Du die verstaust und das wars.

Wichtig finden wir immer eine Taschenlampe und Panzertape dabei zu haben. Damit klebst Du einfach alles was notwendig ist. Ansonsten muss ich den Schreibern hier uneingeschränkt recht geben. Koffer sind wirklich hinderlich. Die Ausstattung ist vollkommen ausreichend und was Du sonst noch "unbedingt" brauchst kriegst Du in Australien.

Den Adapter entweder mitbringen oder direkt vor Ort kaufen. Keine Panik,, es wird alles laufen wie ihr es Euch gedacht habt.

LG OZFAN
Gast
 

Re: Viele Fragen rund um den Camper

Beitragvon mattix am Fr 14. Dez 2012, 13:50

Zum Thema Adapter fällt mir noch was ein:
Sinnvoll ist es, wenn ihr euch eine Dreifach-Steckdosenleiste von Deutschland mitnehmt. Dann könnt ihr mit einem Adapter 3 deutsche Geräte betreiben. Mit den ganzen Elektronikhelfern kommt ja ordentlich was an Ladegeräten und Netzteilen zusammen.

Viele Grüße
Matthias
mattix
Insider
Insider
 
Beiträge: 86
Registriert: 01.07.2010

Re: Viele Fragen rund um den Camper

Beitragvon Gast am So 16. Dez 2012, 10:22

hi Dagmar,

bezüglich Wasser möchte ich folgendes hinzufügen: Auf vielen Camingplätzen hat fast jeder seinen Wasseranschluss. Es handelt sich dabei aber nicht immer um Drinkwasser! Also immer zuvor bei der Anmeldung nachfragen. Im Zweifelsfall nie den internen Wassertank mit unbekanntem Wasser auffüllen. Wir waren mit einem Apollo Adventure unterwegs, welcher zusätzlich 2 von aussen zugängliche Wasserkanister hat. Dieses Wasser haben wir immer mit ein paar Tropfen Silberoxyd behandelt. Ich denke, dass sich bei den teilweise doch hohen Temperaturen die Keime rasent schnell vermehren. Das günstigste Drinkwasser findest Du als 10l Würfel mit Aussguss, aussen Karton und innen Plastik, im Supermarkt.
Zum Camper: Ich nehme an, dass Ihr Euch eine Checkliste zurechtgelegt habt, was man bei der Übernahme alles kontrollieren soll. Ganz wichtig ist das Reserverad. Oftmals sind diese unter dem Aufbau angehängt. Du solltest unbedingt dieses runterlassen und auch prüfen, denn nur so bist Du sicher, dass Du weisst wie es geht und vor allem dass das entsprechende Werzeug vorhanden ist. Frag auch wo man den Wagenheber ansetzt.
Viel Vergnuügen und gute Reise
Gast
 

Re: Viele Fragen rund um den Camper

Beitragvon mattix am So 16. Dez 2012, 11:44

@Elcedea
Das mit dem Wasser würde ich so nicht unterschreiben. In Australien kann man auch auf den Campingplätzen davon ausgehen, dass das Wasser am Hahn Trinkwasserqualität hat, es sei denn es steht was anderes dran. Also umgekehrt zu dem was Du beschrieben hast. Wir haben unsere Trinkwasservorräte bisher immer am Hahn aufgefüllt und kein Wasser im Supermarkt gekauft. Probleme hatten wir deswegen nie.
Vielleicht können andere Foristen hier ihre Erfahrung beisteuern.

Viele Grüße
Matthias
mattix
Insider
Insider
 
Beiträge: 86
Registriert: 01.07.2010

Re: Viele Fragen rund um den Camper

Beitragvon Gast am So 16. Dez 2012, 14:06

hi Matthias,

ich wollte aus eigener Erfahrung nur darauf hinweisen, dass es so etwas gibt denn die Tonnen mit Regenwasser, wo sich jeder am Morgen sein Tee- oder Kaffewasser holt, stehen ja auf einigen Camps nicht ohne Grund zur Verfügung.

Gruss
Gast
 

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste