Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem schwarzen Brett.
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Beitragvon mv am Mo 27. Mai 2013, 09:43

Hallo zusammen,

auf unseren sämtlichen Australienreisen hatten wir bilang nie Campinglätze vorgebucht und das war auch nie ein Problem. Inzwischen scheint es ja aber in Queensland für die Nationalparks die Regelung zu geben, dass man dort viele (wenn auch nicht alle) Campsites vorbuchen muss (telefonisch, online oder persönlich in einer Zweigstelle des Parks and Wildife Service). Ich weiß nicht, seit wann diese Regelung existiert, aber bei unserem letzten Queensland-Besuch vor 13 Jahren hatten wir davon nichts mitbekommen.

Nun die Frage: Wie sind eure Erfahrungen im Hinblick auf das Vobuchen von Campsites in Queenslands Nationalparks? War das nötig? Gab es vor Ort Probleme, wenn man nicht vorgebucht hatte? Wir reisen außerhalb der Schulferien Queenslands.

Danke für aktuelle Einschätzungen!

Michael
mv
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.09.2005

Re: Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Beitragvon Gast am Mo 27. Mai 2013, 09:59

Ich bin nicht sicher, ob du 'vorbuchen' meinst oder kurz vor dem Eintreffen 'telefonisch anmelden'. Schon 2007 mussten wir uns für Campsites in den NP in Queensland - und nur dort - telefonisch anmelden. Es gab ein paar Probleme, weil wir das Aussie-Englisch am Handy nicht immer verstanden haben. :oops:
Wenn ich mich richtig erinnere, war die Nummer der VISA-Card anzugeben, damit die Übernachtungsgebühr abgebucht werden konnte.

LG Silberdistel
Gast
 

Re: Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Beitragvon BiancaAusCairns am Di 28. Mai 2013, 08:11

Hallo Michael,

wenn ich mich nicht irre, müssen mittlerweile alle Nationalpark-Campingplätze in QLD vorgebucht werden.

Das geht telefonisch oder online, an manchen Orten auch persönlich am Schalter, mehr dazu hier:
http://www.nprsr.qld.gov.au/experiences ... kings.html

Im Zweifelsfall würde ich nach dem Namen des Nationalparks googeln, den ihr besuchen wollt und schauen, ob dort Vorbuchung notwendig ist.

Viele Grüße,

Bianca
Bianca de Loryn
Hier arbeite ich: https://australienexperten.com/
Meine Homepage: www.Australien-Reisetipps.de
Meine Autoren Seite bei Amazon
BiancaAusCairns
Australien-Profi
Australien-Profi
 
Beiträge: 256
Registriert: 09.08.2007
Wohnort: Cairns

Re: Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Beitragvon Gast am Di 28. Mai 2013, 12:22

Hallo Michael,

ich bin mal nicht so unkritisch/relaxet wie mein Vorrredner.

Das Buchungssystem in Queensland ist beschissen und völlig absurd. Der Bundesstaat, der in Australien eh den Ruf hat der dämlichste zu sein, hats mal wieder allen gezeigt und die ohnehin geringen Freiräumen (im Vergleich zur Besiedlungsdichte und der Größe des Raumes) einmal mehr beschnitten. Im Klartext bedeutet das, dass du, egal wie tief du im Busch sitzt, ob du Telefonempfang hast oder nicht, du deine Campsite im VORAUS buchen musst, via Telefon oder Internet. Es kann dann sein dass du vor einem völlig leeren Campground stehst und dir der "Operator" am Telefon mitteilt dass alles ausgebucht ist. Durch den Vorausbuchungszwang und die (kleinen) Unwägbarkeiten des Reisens in Australien buchen nämlich "schlaue" einen Zeitraum auf dem jeweiligen an der geplanten Route liegenden Campground, sind aber dann nur eine Nacht da. Und du musst sehen wo du bleibst.

Über den Frust der Ozzies darüber kannst du dich hier informieren:

http://www.exploroz.com/Forum/Topic/982 ... r_say.aspx

Gelobt sei South Australia (in dieser Hinsicht).

Cheers

Kalle
Gast
 

Re: Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Beitragvon mv am Di 28. Mai 2013, 15:30

Danke für eure Antworten. Das klingt ja alles noch schlimmer, als ich befürchtet hatte. Natürlich geht es mir nicht um Parks, wo ich Mobilfunk-/Internet-Abdeckung habe, sondern um abgelegenere Parks. :(

Michael
mv
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.09.2005

Re: Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Beitragvon Gast am Mi 29. Mai 2013, 10:23

Hallo Michael,

im Zweifelsfall machs illegal. Wenn dann jemand vorbeikommt schön brav behaupten du wüsstest von nichts, deine letzte Nationalparkübernachtung war in New South Wales (hier gilt das first in first serve Prinzip plus Kasse des Vertrauens), du hättest vermutet der Ranger käme spätestens am Morgen vorbei um zu kassieren, etc. Australien ist zugepflastert mit Verbotsschildern, welche die meisten Australier nicht so genau nehmen (obwohl die Strafen heftig sind). Dass sieht man an den vielen Hundehaltern die sich in Gebieten tummeln in denen eigentlich Hunde verboten sind. However, man muss i.d.R. auf frischer Tat ertappt werden, und wenn man sich dumm stellt und tausend mal Besserung gelobt kommt man mit ner "Verwarnung" davon.

Viel Spass.

Cheers

Kalle
Gast
 

Re: Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Beitragvon HannesGR am Do 30. Mai 2013, 12:59

Bei uns war es noch anders. Wir meldeten uns am Schalter, ca. 10km vom NatPark entfernt an für eine Übernachtung; uns wurde "wegen schlechten Wetters" keine Genehmigung erteilt (schwerer Regen). Wir fuhren hin und hatten trotz Regens auf dem Camping kostenlos eine gute Nacht.
Allerdings sind wir bei der "Weiterfahrt" Richtung Cairns trotzdem voll erwischt worden, blieben 2 Nächte in Gympy - wegen Hochwassers waren die Straßen (A1 bzw. M1) rundum dieser Stadt gesperrt/dicht.
Sind nach 3 Tagen wieder zum Ursprungsort gefahren.
Johannes
HannesGR
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 189
Registriert: 04.01.2007

Re: Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Beitragvon atoms am Fr 31. Mai 2013, 06:10

HannesGR hat geschrieben:Bei uns war es noch anders. Wir meldeten uns am Schalter, ca. 10km vom NatPark entfernt an für eine Übernachtung; uns wurde "wegen schlechten Wetters" keine Genehmigung erteilt (schwerer Regen). Wir fuhren hin und hatten trotz Regens auf dem Camping kostenlos eine gute Nacht.

Nicht zur Nachahmung empfohlen, da solche Eskapaden uU teuer werden koennen. Park Ranger duerfen hier Knoellchen verteilen.
Je nach Information, die euch vorher erteilt wurde, koennen da, besonders wenn ihr an einen uebelgelaunten Ranger geratet (weil ihr zB die gravel road im Regen zerpfluegt habt), mehrere Tausend Dollar pro Person zusammenkommen. :?
atoms
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 132
Registriert: 02.03.2010

Re: Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Beitragvon Gast am Di 4. Jun 2013, 08:50

Hallo Michael,

ich war gerade 3 Wochen in QLD und wir waren täglich an den unterschiedlichsten Campsites mit unserem Camper und das OHNE Voranmeldung und OHNE Probleme!! Auch in Nationalparks. Hinfahren, Visa-Karte vorlegen, Platz anfahren :D Nie hat irgend jemand moniert dass man sich hätte vorher anmelden müssen.
Im schwarzen Brett habe ich gerade meinen Reisebericht dazu reingestellt.

LG
Radlerhai
Gast
 

Re: Nationalpark Campsites Queensland: Vorbuchen nötig?

Beitragvon BiancaAusCairns am Mi 5. Jun 2013, 09:21

Hallo Radlerhai,

das mit dem Visa-Karte hinlegen dürfte sich wohl eher auf anderen Plätze als die Nationalpark-Plätze beziehen. Die Plätze in Nord-QLD, die ich kenne, haben sicher keinen Ranger mit Kreditkarten-Gerät.

Aber bei privaten Plätzen hast du sicher recht - da kommt man außerhalb der Ferien eigentlich immer gut an einen Platz.

Viele Grüße aus Cairns

Bianca
Bianca de Loryn
Hier arbeite ich: https://australienexperten.com/
Meine Homepage: www.Australien-Reisetipps.de
Meine Autoren Seite bei Amazon
BiancaAusCairns
Australien-Profi
Australien-Profi
 
Beiträge: 256
Registriert: 09.08.2007
Wohnort: Cairns


Zurück zu Das schwarzes Brett (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste